Frage von Z9630, 40

Hat man keine Versicherung während einer Freistunde?

Ich bin zur Zeit in der Berufschule (Österreich). Der Lehrer hat gesagt das wir während einer Freistunde nicht wegfahren sollten weil wenn während der freistunde ein unfall passiert die Versicherung nichts zahlt. Stimmt das? Bzw. kann das stimmen? Hab so das Gefühl dass das nur so ein gerede der Lehrer ist damit die Schüler das Gelände nicht verlassen.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 35

"Nicht versichert" wird ja gern als nebulös-intransparentes Totschlag-Argument missbraucht, das einem erspart, näher hinschauen zu müssen. "Nicht versichert" - das ist für den stabilitätssüchtigen Deutschen eine traumatische Vorstellung und ein unhaltbarer Missstand, den es unter allen Umständen zu vermeiden gilt. Schließlich hängt man hierzulande mit religiösem Eifer der Fiktion an, es könne tatsächlich so etwas wie "absolute Sicherheit" geben. Und was ist demgegenüber schon ein Bisschen Freiheit?

Gemeint ist die gesetzliche Unfallversicherung. Nun gibt es ja auch eine gesetzliche Krankenversicherung und es ist nicht so als müssten die Eltern in US-Manier für etwaige Behandlungskosten selbst aufkommen, wenn Schüler sich widerrechtlich vom Schulgelände entfernen und ihnen was zustößt. Es geht mehr darum, aus welchem Topf das Geld letztlich kommt.

Darüber hinaus geht es, soweit ich das verstehe, um Sonderleistungen wie Einzelunterricht am Krankenbett oder eine Rente bei dauerhafter schwerer Minderung der Erwerbsfähigkeit. Kann natürlich bei schweren Unfällen durchaus relevant werden. "Geht es um Schadenersatz für kaputte Kleidung oder ein Schmerzensgeld, müssen sich die Eltern selbst kümmern."

http://www.guter-rat.de/wirtschaften/versicherung/ratgeber-versicherungen-wie-si...

Kommentar von Havenari ,

Gilt anscheinend auch für Österreicher :-)

Antwort
von GanMar, 38

In Deutschland ist man in der Schule und auf dem Schulweg gesetzlich versichert. Wenn man jedoch privat spazieren fährt, dann besteht dieser Schutz nicht.

Antwort
von Strolchi2014, 39

In Deutschland sind die Schüler auf dem Schulweg versichert. Aber nicht, wenn sie ohne Erlaubnis das Schulgelände während der Schulzeit verlassen. Der Lehrer hat recht. Ich glaube kaum, das es in Österreich anders ist.

Antwort
von Deepdiver, 40

Euer Unterricht geht von Beginn der ersten Stunde bis zur letzten Unterrichtsstunde. In dieser Zeit seid ihr  auf dem Schulgelände versichert.

Begebt ihr euch in einer Freistunde von diesem Gelände, seid ihr nicht mehr über die Schule versichert.

Kommentar von Z9630 ,

Nicht mehr über die Schule versichert heisst das die Schule nicht haftet oder? Mir geht es nur darum falls wirklich etwas sein sollte das ich keine Probleme mit der KFZ Versicherung habe

Kommentar von Havenari ,

Die Kfz-Versicherung hat aber mal gar nichts mit der Schule zu tun.

Kommentar von Deepdiver ,

Was hat die KFZ-Versicherung mit dem Verlassen des Schulhofes zu tun?

Kommentar von Z9630 ,

Ja denke ich mir auch also hab ich ja sozusagen keine Nachteile...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community