Frage von Fritz54321, 51

Keine Urlaub Freigabe, wenn man krankgeschrieben ist?

Hey,

Ich hatte mein urlaub schon vor paar Wochen beantragt (der am montag beginnt) Jetzt war ich diese woche krankgeschrieben, bzw. Ich war montag da und bis Freitag bin ich jetzt krankgeschrieben. Meine mom meinte wenn ich freitag krankgeschrieben bin darf ich montag kein urlaub nehmen. Kann mir das einer erklären und sagen ob das stimmt oder nicht?

Gruß

Antwort
von PeterSchu, 13

Wichtig ist, dass dein Urlaub hoffentlich nicht nur beantragt, sondern auch genehmigt ist. Dann kannst gerne nach der Arbeitsunfähigkeit in den Urlaub gehen. Wenn du dem Betrieb einen Gefallen tun willst, kannst du dort Bescheid sagen, dass du nichr mehr krank sondern im geplanten Urlub bist. Dann weiß man in der Personalbuchhaltung wenigstens, wie man dich zu verbuchen hat.

Deine Mutter hat irgendwo mal vermutlich die falsche Behauptung gehört. dass man unmittelbar nach der Arbeitsunfähigkeit nicht in Urlaub gehen darf. Aber das ist falsch, auch wenn es immer mal behauptet wird.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 24

Keine Sorge, Du kannst in Urlaub. Deine Mutter irrt sich.

Warum sollte ein AN/Azubi keinen Urlaub nehmen können, nur weil er vorher arbeitsunfähig war? Es gibt kein Gesetz, dass das verbietet.

Keine Ahnung woher Deine Mutter das hat, es ist auf alle Fälle nicht richtig.

Antwort
von keg80, 19

Sicher darfst du ab Montag denn in den Urlaub gehen. Ist vllt dann etwas unglücklich für den Arbeitgeber, wenn unfertige Arbeit liegenbleibt aber er kann da so nix machen.

Falls du noch eine Verlängerung der Arbeitsunfähigkeit bekommst, also die Krankmeldung dir in deinen Urlaub hineinragt, dann werden dir die Urlaubstage gutgeschrieben.

Antwort
von sternschen123, 18

ja du kannst in denn Urlaub es sei denn dein cheff sagt nein

Antwort
von paula211, 22

Klar darfst Du ab Montag in den Urlaub - es sei denn, Du bist noch krank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community