Frage von Grauber, 53

Keine Untersuchung beim Frauenarzt?

Also, ich bin vor ein paar Tagen zum ersten mal zum Frauenarzt gegangen, weil ich starke beschwerden bei der Regel habe. Und naja, ich dachte es wäre ja mal sinnvoll, zu checken, ob auch alles soweit in ordnung ist, eigentlich sind Schmerzen ja ne Wahrnung, das etwas nich okay ist.

Zumindest hat mein** Frauenarzt dann keine Untersuchung machen wollen**, weil ich noch keinen Sex hatte, was mich ehrlich gesagt sehr verunsichert hat. Er wollte mir dann die Pille verschreiben, weil er meinte, dass das die einzige Möglichkeit ist, dass die Schmerzen besser werden und weil es die einzige Möglichkeit zur Verhütung ist und ich die ja dann "eh" nehmen muss.

Also, ich habe mich natürlich vorher und jetzt auch nochmal im Internet schlau gemacht, so gut ich konnte, und mir kommt das alles sehr suspekt vor. Meine Lösung; zu einem anderen Arzt gehen.

Was meint ihr? Ich will ja nicht, dass der andere mir dann genau das gleiche sagt, das wäre ja verschwendete Zeit.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 20

Wenn Du wegen starker Beschwerden zu einem Gynäkologen gehst, dann sollte dieser Dich auch untersuchen. Er muss Dich allerdings vorher darüber in Kenntnis setzen, dass es bei dieser Untersuchung durchaus auch passieren kann, dass das Jungfernhäutchen einreißt.

Diese Erklärung, welche der Arzt Dir gegeben hat, finde ich allerdings etwas merkwürdig. Wieso bitte MUSST Du die Pille eh nehmen? Das ist und bleibt Deine Entscheidung, ob Du irgendwann die Pille nehmen möchtest oder nicht. Das ist nicht die Entscheidung des Gynäkologen.

Ich bin der Meinung, dass starke Beschwerden während der Monatsblutungen grundsätzlich abgeklärt werden sollten, weil das durchaus auch mal auf eine Erkrankung namens "Endometriose" hindeuten kann. Auch Eierstock- oder Eileiterzysten können solche starken Beschwerden hervorrufen.

Ich denke schon, dass Du einen anderen Gynäkologen aufsuchen solltest. Du selber musst Dich beim Gynäkologen gut aufgehoben und informiert fühlen. Das war aber bei diesem Gynäkologen nicht der Fall. Daher ist es besser, wenn Du Dir da einen Gynäkologen oder eine Gynäkologin suchst, der/die besser auf Deine Fragen und Beschwerden eingeht.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort
von ASD99, 25

Hallo, es zwar nicht sinnlos zum Frauenarzt zu gehen, da er dich bestimmt auch aufgeklärt hat, was die Pille wirkt.

Ich war auch letzte Woche, das wegen, beim Frauenarzt gewesen. Ich habe auch die Pille verschrieben bekommen, die die Periode weniger machen sollen, bzw. das man keine Krämpfe oder auch starke Periode hat.

Wenn du noch Jungfrau bist, darf der Frauenarzt, dich nicht untersuchen, da sonst das Jungfernhäutchen reißen kann.

Ich habe mich auch vorbereitet, untersucht zu werden, aber ich durfte nicht.

Ich hoffe ich konnte dir Helfen.

Einen Schönen Abend noch :)

Kommentar von Grauber ,

Nein, er hat mich nicht über die Pille aufgeklärt. Also, wie die wirkt, oder wie ich die einnehmen muss, kosten etc.

Ich habe nur einmal gefragt, ob es nicht nebenwirkungen gibt, aber er meinte, die sind unwichtig und dass ich die Pille nehmen muss.

Kommentar von ASD99 ,

Wenn er dich nicht einmal beraten hat,  dann wechsele sofort den Frauenarzt. Hast du die Pille den schon bei dir? Wenn du die Pille schon bei dir hast, gebe sie sofort der Apotheke zurück wo du sie gekauft hast, wenn sie noch unbenutzt ist. Wo wohnst du denn?

Kommentar von Grauber ,

Nein, ich habe gesagt, dass ich mir das lieber erst überlegen möchte. Ich habe gehört, dass sich bei mir einiges wegen der Pille verändern könnte,also am Körper, weil es ja den normalen Kreislauf ändert. aber ich habe lieber einmal im Monat schmerzen, als für den Rest meines Lbens von Medikamenten abhängig zu sein, eigentlich. Aber wenn das der einzige Weg ist, sicher zu verhüten, muss ich es wohl machen :(

Antwort
von maggylein, 30

Als ich deine Überschrift las dachte ich zuerst... ok erste mal Frauenarzt der ist sensibel das er merkte dass sie nervös ist und hat deshalb erstmal nur besprochen ohne gleich diese in manchen Vorstellungen "Horror" Untersuchung zu machen...

Nach dem ganzen Text bezweifle ich allerdings auch ob er wirklich so gründlich ist und würde dir wohl raten dass du dir einen anderen suchst.. wenn zu Anfang gleich Zweifel da sind und du alternativen in der nähe hast dann ist es denke ich ist das ne gute Idee

Antwort
von oppenriederhaus, 34

Kommt darauf an wie alt Du bist.

Vermutlich wird es dort genauso ablaufen

Kommentar von Grauber ,

17

Also ist es normal, dass dann keine Untersuchung statt findet, wenn noch ein Jungfernhäutchen vorhanden ist?

Kommentar von oppenriederhaus ,

an sich schon

Kommentar von Grauber ,

okay danke

Antwort
von mumsum, 4

Bittee bitte überleg es dir gut ich wurde krank durch die pille und bin deswegen durch die hölle gegangen! Wenn es um deine schmerzen geht such dir ne heilpraktikerin oder einen homeophaten ich habe gute erfahrungen damit gemacht

Antwort
von Joschi2591, 15

Ich empfehle Dir eine Frauenärztin.

Kommentar von oppenriederhaus ,

warum ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community