Frage von Metalizer87, 87

Keine übernahme aber rausschmiss?

Hallo,

Ich bin seit 2011 Zeitarbeiter bei einem großen Automobilzulieferer. Nun ist es aufgrund des Tarifvertrages der IG Metall so weit dass die Firma mir einen Arbeitsvertrag geben müsste. Gestern habe ich erfahren dass die mich rausschmeißen weil sie angeblich keinen Vertrag geben könnten. Tatsache ist allerdings dass im Januar und im März neue Zeitarbeiter geholt wurden und ich gehe deshalb davon aus dass es schon lange geplant war. An mangelnder Arbeit kann es nicht liegen. Ich bin auch nicht der Einzige dem es so geht. Gibt es da keine rechtliche Grundlage die so etwas verhindern könnte?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von SiViHa72, 51

Mal wieder so ein Standard von Zeitarbeit :-C  (ich w eiss aus eigener und anderer Leute Erfahrung sowohl angestellt als auch Auftraggeber: Sa_haufen. Egal welche ZAF)

Bist Du selber Mitglied bei der IGM, dass Du Dich da mal beraten lassen kannst?

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeitsrecht, 45

Bitte bei  der IG Metall um ein Beratungsgespräch.

Antwort
von beangato, 38

Es gibt keine gesetzliche Grundlage - bei Zeitarbeitsfirmen ist das gang und gäbe.

Antwort
von Halbammi, 47

Zeitarbeiter können jederzeit ersetzt werden. Das finde ich schlimm, aber ist so.

Antwort
von Furzer, 54

Gut, dass ich nicht Zeitarbeiter bin.

Rechtlich kann man da wenig machen.

Es sei den schriftlich wurde etwas in punkto Übernahme geschrieben.

Bist Du nicht in einer Gewerkschaft?

Antwort
von atzef, 56

Diskutier das mit deiner Gewerkschaft und ihren Betriebsräten.

Antwort
von alexbababu, 35

Du bist ja weiterhin bei deiner Zeitarbeitsfirma angestellt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community