Frage von Secretly1, 59

Keine Trennung wegen Mitleid?

Seit 2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen, wir sind 23 Jahre alt. Da er mich kontrollierte, ins Handy schaute, mich stalkte und unter Alkohol echt mies war zu mir, verschwand mein Vertrauen und auch die Liebe. Seit 4 Wochen haben wir kaum Kontakt und er versucht alles damit es wieder wird und ist auch in einer Therapie. Die Liebe ist aber weg bei mir, ich traue mich nur nicht es zu beenden weil es mir so unendlich leid tut und ich ihn nicht verletzten kann.

Was mache ich nun?

Antwort
von regex9, 38

Entweder du sagst ihm die Wahrheit und machst Schluss oder du brichst langsam mehr und mehr den Kontakt und machst Schluss.

Wenn du ihm neue Hoffnung gibst, obwohl du nichts mehr fühlst, verletzt du ihn nur noch umso mehr.

Antwort
von BigBen38, 17

Nun...wenn Du das nur aus Mitleid durchziehst, wirst Du selbst mehr und mehr unglücklich...

...irgendwann verliebst Du Dich und stehst erneut vor der Entscheidung - Dein eigenes Glück ? Dann spätestens wird er eh verletzt ...

...oder... Du bleibst unglücklich.

Du siehst also, es gibt im Grunde keine alternative wenn Du selbst irgendwann wieder richtig leben möchtest.

Antwort
von Psycho10134, 11

Keiner kann dir darauf eine Antwort geben.

Du musst das tun was dein Herz dir sagt.

Überleg inruhe und wenn du dann noch denkst das es das richtige wäre tu es.      Aber sei nicht zu hart zu ihm versuch es ihm zu erklären und frag ihn ob ihr vllt trotzdem noch Freunde sein könnt.

Du schaffst das ich glaube an dich das du das richtige tust!

Viel Glück ;)

Antwort
von Ille1811, 7

Geh mal in eine Al-Anon Gruppe. Al-Anon ist eine anonyme Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die Probleme, die im Zusammenhang mit Alkohol trinken eines Angehörigen oder Freundes stehen, haben.

http://al-anon.de/gruppe-finden/

Antwort
von Exohny, 18

Also ich würde mit ihm zusammenbleiben da ich auch viel mitleid mit ihm habe und hätte :/ eine sehr schwere lage :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community