Frage von Sanlie, 29

Keine Sperre bei alg1 trotz eigenkündigung?

Hallo. Ich habe vor nach meiner Elternzeit nicht wieder in meinen alten Job zurück zu kehren, da ein Missverhältnis zwischen meinen Arbeitszeiten und den Öffnungszeiten der Kindertagesstätte besteht. Mein Arbeitgeber kann die Zeiten nicht anpassen und ich habe sonst niemanden der es bis 21 Uhr betreuen kann....tagesmutter fällt auch flach.

Da mein Arbeitgeber mich nicht kündigen will bleibt mir nur die eigenkündigung. Ist es richtig dass ich mit meinen genannten Gründen einer Sperre entgehen kann? Meine Sachbearbeiterin meine nur " es ist immer besser wenn man gekündigt wird" und wollte weiter keine Auskunft erteilen.

Antwort
von Ernsterwin, 5

"bleibt mir nur die eigenkündigung"

Es gibt auch noch die Möglichkeit einer Arbeitszeitverringerung nach Teilzeit- und Befristungsgesetz - siehe auch https://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__8.html.

Unter Umständen wäre das günstiger, weil der Arbeitnehmer in dem Fall vorgeben kann, von wann bis wann er arbeiten will.

Antwort
von Sanlie, 8

So...nur zur Info.  Bin nicht gesperrt. Ich habe einen triftigen Grund damit geliefert und muss es jetzt nur schriftlich belegen (d.h. von Arbeitgeber und der Kita etwas ausstellen lassen)

Antwort
von Spediteur1953, 6

Kommt auf die Sachbearbeiterin im Jobcenter an.Sie hat einen Spielraum.Gesetzlich geregelt ist es leider nicht.

Antwort
von WosIsLos, 14

Garantie gibt es hier keine, aber dein Kündigungsgrund ist ja plausibel.

Antwort
von MeLi2413, 16

Leider nimmt das Arbeitsamt keine Rücksicht auf dem genannten Grund! Wenn du nicht gekündigt wirst bist du verpflichtet dir eine Arbeitsstelle zu suchen wo deine Zeiten rein passen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community