Frage von Noehoe, 157

Keine Silberhaut nach 3 Wochen (Tattoo)?

Vor 3 Wochen habe ich mir ein neues Tattoo stechen lassen und eins wurde mit nachgestochen. Da ich bereits 2 Tattoos habe, kenne ich mich ein wenig damit aus. Nach einigen Tagen hatte sich die erste Schicht Haut gelöst und das Endergebnis war dann immer sichtbar. Diesesmal ist es irgendwie anders. Ich hatte eins dieser Pflaster auf meinem Tattoo, welches 3 Tage auf dem Tattoo bleibt und danach abgezogen wird. Habe ich alles gemacht und danach 2 x mal am Tag gereinigt und 3 × mal eingecremt. Mein Tattoo sieht heute 3 Wochen nach dem Stechen noch genauso dunkel aus wie am Anfang. Ist es zu tief gestochen? :3 Also, es ist nicht verschwommen, trotzdem finde ich das merkwürdig.

Antwort
von Knopperz, 124

Silberhaut kriegst du nicht immer. Kommt halt drauf an, wie gut (und schnell) das ganze verheilt. Und bei dir hört sich das so an, als ob das extrem gut verheilt ist. Ich glaube auch nicht, das es zu tief gestochen wurde...weil das den Heilprozess kompliziert und in die Länge zieht. Die Stelle wo das Tattoo gemacht wurde spielt auch noch eine Rolle. Füsse heilen z.B. schlechter als Brust / Bauch.

Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen ohne es zu sehen.

Antwort
von huhuu, 111

Wo liegt das Problem? Ist es einfach nur schwärzer als dein anderes? Oder ist da immernoch Grind drauf? 

Das hat nichts damit zutun das zu tief gestochen wurde. 
Wenn dein 3. Tattoo an der Reihe ist dann verheilt das auch wieder ganz anders als die beiden davor. 

Wenn es noch ein schön sattes schwarz hat dann ist doch alles supi ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community