Frage von goldensunx, 41

Keine Pille nach Erbrechen genommen?

Hey,

Ich hätte da eine Frage. Ich habe vorgestern die Pille um 22:40 eingenommen und um 1:45 zum Erbrechen begonnen. Da dies bis gestern Mittag anhielt habe ich keine Pille nachgenommen und mir nichts dabei gedacht. Gestern habe ich dann um 22:00 wie gewohnt meine Pille genommen. Gerade bin ich aber aufgestanden und hatte die Idee jetzt noch eine Pille aus meiner Ersatzpackung zu nehmen. Ich denke mir das bringt nichts. Was soll ich jetzt tun ? Bin ich weiterhin geschützt ? Danke schonmal !

Antwort
von Heizkoerper2000, 35

Beiwelchem Tag bist du denn bei deiner Pille, und hattest du die letzten 4 Tage Verkehr ohne Kondom?

Kommentar von goldensunx ,

Mir fehlen noch 8 Pillen bis zur nächsten Pause. Ja ich hatte Sonntag und Montag Sex ohne Kondom aber das war bevor ich Erbrochen habe.

Kommentar von Heizkoerper2000 ,

Also meiner Meinung ist es sehr unwahrscheinlich, dass was passiert ist. Spermien können bis zu 4 Tage im weiblichen Körper überleben, deshalb ist ein Versäumnis in der 1. Woche der Pille gravierend, in deinem Fall aber nicht mehr so stark. Dazu kommt, dass über 3 Stunden zwischen dem erbrechen lagen, das ist auch gut.

Verhüte einfach zusätzlich bis zur nächsten Pillenpackung mit Kondom, dann seid ihr auf der sicheren Seite.

Wenn du bis jetzt die Pille lückenlos eingenommen hast, hattest du ja keinen Eisprung. Am Anfang der Pillenpackung eine zu vergessen kann aber zu einem Eisprung führen. Da kann es wirklich passieren, dass man z.B. Montag die erste Pille nimmt, Dienstag Sex+ Pille, Mittwoch versäumt man die Pille.... dann können theoretisch Spermien vom Vortag ein Ei befruchten. Das wissen leider sehr viele nicht.

Du kannst die Periode ja auch mit Hilfe der Pille vorziehen, da beginnt man ein paar Tage früher mit der Pause und ist trotzdem geschützt, das variiert aber von den jeweiligen Präparaten. Aber da sieht man eben, dass die letzte woche unproblematischer ist als die erste.

Antwort
von BlickAufsMeer, 32

Ruf am besten bei deinem Frauenarzt an !

Der kann dir da besser weiterhelfen als wir :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten