Frage von fabien9696, 166

Keine Perspektive mehr / Leben verkackt?

Hey...

Ich weiß echt nicht mehr weiter.. Ich hab kein Abschluss/ uns auf den Zeugnis nur 4en uns 5en.. lag an dem mobbing früher. Abschluss nachmachen geht auch nicht da ich kein Geld dafür hab (vhs) Arbeit finde ich dann wohl auch nicht und war so dumm und hab früher alles auf Lastschruft bestellt ohne Geld zu haben >Mittlerweile massig Schilden.. ka ich weiß einfach nicht mehr weiter was man machen könnte.. völlig verzweifelt :(

(Bin 19 und komme aus nähe osnabrück in Niedersachsen bei meinen Eltern.. Meine Eltern machen mir das Leben auch noch noch schwerer als es ohnehin schon ist :( )

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lalala1718, 101

Hey das ist alles ja erstmal nicht so tragisch mit dem Schulabschluss. Wenn du nicht gerade studieren möchtest. Was hat du denn für einen Schulabschluss ? Mit der 9 klasse hat man automatisch einen Hauptschulabschluss, mit der 10 klasse einen Realschulabschluss, mit der 11 klasse und einem fsj o.ä. Ein fachabi ?
Was davon hast du denn ?
An Schulden kann man arbeiten und einen Beruf finden kannst du sicher auch noch. Auf Noten schauen die meisten Arbeitgeber schon gar nicht mehr so richtig. Ich hab mit nem 4er Zeugnis noch nen super Arbeitsplatz gefunden. Du musst nur aufstehen und etwas tun.
Die Schule ist vorbei und damit auch das Mobbing. Nun beginnt eine neue Zeit. Versuch eine Arbeit zu finden. Dort bist du sowieso 5 Tage die Woche ne ganze Menge an Zeit und in dieser Zeit können dir deine Eltern auch nichts tun.
Lass den Kopf nur nicht hängen. Es ist noch nichts verloren.
Viel Glück und alles Gute

Kommentar von fabien9696 ,

Abschluss habe ich garkeine. Nach 9. Klasse mit abgangszeugnis weg

Kommentar von Lalala1718 ,

Sicher das du dich nciht an einer normalen Schule anmelden aknnst ?

Kommentar von fabien9696 ,

Schulpflicht habe ich schon erfüllt deswegen klappt das net:(

Kommentar von Lalala1718 ,

Was möchtest du denn gerne arbeiten ?
Und wie hoch sind deine Schulden?
Es gibt zB so kleine Jobs, Zeitungen austragen. Bringt nicht viel Geld aber du hast schonmal was.

Kommentar von fabien9696 ,

VIEL zu hoch. Über 10.000 bestimmt.. Muss ich noch mit zur Schuldenberatung. Job is mir eig egal Hauptsache hab erstmal was 

Kommentar von Lalala1718 ,

Das ist viel :/ wieso hast du denn überhaupt kein Geld ? Kein Taschengeld ?
Geh damit echt mal am besten zur Schuldenberatung.
Wie gesagt beim Beruf kannst du so kleine Berufe wie Zeitungen austragen nehmen. Die bringen allerdings nur zwischen 50-100€ pro Monat Ca.
Ansonsten kannst du mal ins Jobcenter gehen. Es gibt Berufe da sind Arbeitskräfte Mangelware und wenn es dir egal ist was du machst dann ist sowas ja Vllt etwas für dich ?
Da du ja sicher auch etwas für die 10k€ Schulden bekommen hast kannst Vllt ein paar dieser Sachen auch wieder verkaufen ? Das bringt auch Geld
Darf ich fragen ob du männlich oder weiblich bist ?

Kommentar von fabien9696 ,

Bin männlich. Die Schulden sind nur so hoch weil das schon lange auf Inkasso oder viel mehr läuft.. verkauft hatte ich schon paar Sachen.

Das ding ist ich weiß einfach allgemein ner weiter.. Will hier weg / am liebsten auxh in ne Großstadt mit Arbeit und Wohnung iwie und von der "position" aus leben wieder in Griff bekommen. Aber ka wie ich das anstellen soll in Hannover 1-2 Monate unterzukommen und währenddessen zu arbeiten 

Kommentar von fabien9696 ,

Falls woanders schreiben willst  (bin nur zwischendurch online hier.. heißt auf Fb Fabien Grottendieck und hab schwarz/weißes profilbild 

Kommentar von Lalala1718 ,

Hast du es mal in einem Jobcenter versucht ? Generell kannst du Anträge auf Wohnunterstützung und kostenübernahme stellen. Es gibt auch wgs für psychisch bedürftige. Die bekommen Taschengeld und wohnen dort wie in einer wg mit ein paar mehr regeln. Das kann man auch in Hannover! Du kannst dich zB von einem Psychiater beraten und unterstützen lassen. Dieser wird von der Krankenkasse übernommen. Es gibt Mittel und Wege
Du musst aufstehen und was tun. In dieser Gesellschaft gibt es genügend Jobs die Links liegen gelassen werden. Und das obwohl sie durchaus gute Verdienstmöglichkeiten bieten.
Am besten gehst du mal zum Jobcenter. Diese helfen dir sicher auch weiter was das angeht. Desweiteren Schuldenberatung und eben Psychiater. Dein Leben ist noch nicht vorbei ! Du kannst es noch ändern und einen Schulabschluss kann man meines Wissens auch ohne Geld nachholen. Ein Ticket kannst du dir zB von dem Jobcenter bezahlen lassen wenn du den nötigen Antrag stellst.

Kommentar von Lalala1718 ,

Danke aber Sry hab kein Facebook und so
Sry

Kommentar von fabien9696 ,

Hm okay..

Also sollte ich am besten morgen mal Termin oder so bein Job Center machen oder wie könnte ich jetzt am besten vorgehen?

Das mit Hannover + job da wäre aktuell noch n Traum *-*

Kommentar von Lalala1718 ,

Ja geh morgen mal zum Jobcenter und mach nen Termin zur Beratung. Erwähne dort auch das du Schulden hast und so.
Stell dich aber positiv da, das du arbeitswillig bist (ist eig ne vorraussetzung aber leider nicht mehr normal) und auch das du finanzielle Unterstützung brauchst. Schulden aknnst du auch erwähnen wenn du magst. Danach machst du einen Termin bei einem Psychiater und erklärst ihm deine Lage. Da du krankenversichert bsit wird dieser übernommen. Der Termin aknn einige Zeit dauern geh also am besten früh morgens hin oder ruf da an und frag nach offenen Sprechzeiten. Diesem erklärst du deine familiäre Lage und was du gerne hättest. Wie gesagt so ein wg Platz wäre natürlich top. Du bekommst einen Betreuer der dir unter die Arme greifen kann und kannst auch ungefähr auswählen wo du hinwillst. Also Hannover. Und in Hannover musst du dir dann eben einen Job suchen der keinen Schulabschluss Vorraussetzt. Erkundige dich auch am besten direkt wie es mit dem nachholen des schulabschlusses ist. Im Normalfall umsonst und einen Antrag für kostenübernahme eines bahntickets gibt es auch.
Zur Schuldenberatung solltest du auch gehen !
Alles in allem ist es machbar
Google am besten heute Abend noch ein paar Nummern für Psychiater und eben die Nummer und Adresse für das Jobcenter in deiner Nähe.
Du kannst es schaffen
Du musst nur anfangen !

Kommentar von fabien9696 ,

Soweit ich weiß kosten Psychologen/ Psychiater usw doch immer was :/ leider nervig das der Termin bei denen immer lange dauert aber was soll man machen :(

Kommentar von fabien9696 ,

Würden die da dann nicht fragen für was denn finanzielle Unterstützung? Kenne mich mit Job Center 0 aus deswegen ka was man dort sagen könnte 

Kommentar von Lalala1718 ,

Nein bei einer Krankenversicherung nicht und diese hat jeder. Außer du bist privat versichert aber davon gehe ich mal nciht aus. Ich gehe schon lange zum Psychiater und das einzige was ich bezahlen muss sind die 5€ für meinen Pillen :D
Versuchs einfach
Wenn du dir unsicher bist ruf an und frag einfach direkt nach wie es mit den Kosten aussieht
Wie bist du versichert ? Und bei welcher Krankenkasse ?
Es kann sein das deine Krankenkasse eine Therapie nicht bezahlt aber einen ersten Termin mussten die immer bezahlen
Sonst kannst du auch bei deiner KV anrufen

Kommentar von Lalala1718 ,

Du sagst finanzielle Unterstützung zur Lebensführungen (werden dann fragen was genau und du sagst eben Wohnung und alles drum und dran)(bitte sag nicht drum und dran sondern eben essen und so)
Und eben das du für Schule und Beruf ein bahntickets brauchst und das du dafür gerne kostenübernahme hattest weil du es dir leider selber nicht leisten aknnst.

Kommentar von fabien9696 ,

Kann mir iwie nicht vorstellen das die dann einfach Wohnung & essen usw übernehmen würden aber ich versuche es mal... 

Bin bei AOK Niedersachsen soweit ich weiß immernoch gesetzlich über Eltern versichert.

Könnten die z.B. Vom Job Center osnabrück aus auch dafür sorgen das ich sie Leistungen in Hannover gestellt bekomme oder dauert das lange bis ich dort ne Möglichkeit habe was zu bekommmen? 

Kommentar von Lalala1718 ,

Das machen die nicht einfach so. Die prüfen deinen Fall mit allem dazugehörigen. Zu aller erst sind deine Eltern für dich finanziell Verantwortlich ( bis 21 glaub ich). Das bedeutet wenn du ausziehst mussten sie dir Geld zahlen. Wenn deine Eltern nicht dazu im Stande sind überlegt das Jobcenter ob diese es machen. Es gibt diverse Anträge und Gespräche in denen es dann geprüft wird.

Die dürften zumindest ein erstes Gespräch bezahlen und danach wird ein Antrag auf kostenübernahme gestellt, falls es weitergehen soll.

Welche Leistungen meinst du ? Die KV ist überall in DE gültig und die Leistungen des Jobcenters da kannst du sagen du würdest gerne nach Hannover weil du dir da bessere Job Chancen ausmalen kannst.
Jedoch meldest du dich beim Jobcenter haben sie das letzte Wort.
Deshalb ist es hilfreich wenn du beim Psychiater nachfragst wie das mit der psychischen wg aussieht. Da kannst du durchaus nämlich sagen wo du gerne hinmöchtest und warum.

Kommentar von fabien9696 ,

Ich meinte eigentlich die Leistungen vom Job Center... Wenn die mich und Eltern zum Gespräch einladen wird das sowieso nichts. Die können sich extrem gut verstellen was die in dem Fall auch machen würden. :(

Könote man mit Wohnung in Hannover eig auxh erst probieren über Job Center und danach wenn net klappt über psyvhater?

Kommentar von Lalala1718 ,

Das macht keinen Unterschied soweit ich weiß. Wenn du ausziehen willst und diese sich das leisten können zahlen Sie und fertig. Sind glaub ich 600€.
Klar zuerst beim Jobcenter aber der Platz beim Psychiater wäre einvach besser für dich glaube ich. Schließlich hast du dabei noch einen Betreuer und psychologische Hilfe die dir sicher nicht schaden würde.
Versuch es einfach mal
Verlieren kannst du sowieso nix

Kommentar von fabien9696 ,

Okay...

Der in den antworten ganz oben meinte vom Arbeitsamt könnte man das gestellt bekommen mit Wohnung Möbel usw....

Oder ist das das gleiche?

Kommentar von Lalala1718 ,

Das ist das was ich meine.
Versuch es.
Aber auch wenn dir das Jobcenter hilft geh bitte zum Psychiater und lass dir helfen

Kommentar von fabien9696 ,

Ja würde ich dann machen .. hoffe nur sehr extrem das es iwie klappt ):

Kommentar von Lalala1718 ,

Wie gesagt wenn es beim Jobcenter nix wird geh zum Psychiater
Vllt kann der dir helfen
Gib auf jeden Fall nciht auf !

Kommentar von fabien9696 ,

Kann es gut sein das Job Center das doch nicht macht oder wie ?:(

Werde die beiden Möglichkeiten mal versuchen... Wie kommts eig das du sich sogut auskennst?

Schonmal danke für die antworten:)

Kommentar von Lalala1718 ,

Das kann dir niemand sagen das kommt auf das Job Center und den Berater dort an. Aber im Normalfall wenn du denen alles so beschriebst übernehmen die das oder suchen eben nach wegen wie zB Betreutes wohnen.
Das mit dem Job Center hab ich zwischen durch so mitbekommen und ein Kumpel bezieht sozial Hilfe. Da bezahlt das Jobcenter alles
Und meine Freundin hängt im betreuten wohnen weil sie auch zu Hause raus wollte. Allerdings aus anderen gründen wie du :)
Ihr sag ich aber auch täglich das sie sich nicht hängen lassen soll und endlich anfangen soll. Seitdem sie auf mich hört läuft ihr leben auch wieder :D

Kommentar von fabien9696 ,

Hm okay..

Ja wie gesagt ich hoffe nur sehr das es irgendwie klappt :/

Komme ja hier aus Osnabrück..

Kommentar von Lalala1718 ,

Hm Danke für den Stern :)
Irgendwie wird das sicher klappen ! Du bist nicht der erste mit Problemen und auch nicht der erste der ausziehen möchte.
Es gibt Mittel und Wege wie du an dein Ziel kommst und ansonsten eben zum Psychiater und ins betreute Wohnen. Wenn du dem alles schilderst was so bei dir los ist wird er dir bestimmt helfen ! Sei zu ihm nur vollkommen ehrlich aber überspitz es nicht. Es reicht deine Eltern zu beschreiben das sie nicht gut zu dir sind und nicht das sie der Teufel in Person sind ;) mal als bespiel ja

Kommentar von fabien9696 ,

Kann da eher gut beschreiben wie ich mich fühle bei denen... :/

Kommentar von Lalala1718 ,

Beim Psychiater kannst du so ziemlich sagen was du möchtest solang es der Wahrheit entspricht(soll nicht heißen das du lügst so war das nicht gemeint Sry ) (wollte es nur gesagt haben !!!). Beim Jobcenter bleibt sachlich.

Kommentar von fabien9696 ,

Meinst beim Job Center net sagen wie ich mich fühle usw sondern einfach das die net gut zu mir sind oder wie jz ? :/

Mache morgen erstmal Termin 

Kommentar von Lalala1718 ,

Die Gefühle eher beim Psychiater. Beim Job Center eher die Gründe warum du ausziehen möchtest.
Genau mach morgen die Termine :)

Antwort
von rockylady, 93

Wenn du mit deinen Eltern nicht zurecht kommst, kannst du dich an das Arbeitsamt wenden - bei familiären Problemen unterstützen die dich, dass du ausziehen kannst. Auch mit Wohnung, Möbeln usw. Und evtl wird dir dann auch ein Sozialarbeiter zur Unterstützung gestellt.

Dann wendest du dich an eine Schuldnerberatung, zb die Caritas. Die prüfen deine Lage und werden weitere Schritte mit dir bearbeiten.

Dann meldest du dich an einer VHS an. Die brauchst du nämlich nicht bezahlen, wenn du einen Schulabschluss nachholst, hierbei wirst du sogar finanziell unterstützt, entweder durch BAföG oder ALG 2.

Hoffe die kleine Anleitung hilft. Dein Leben ist nicht verbaut, du musst es bloß selbst in die Hand nehmen, Schritt für Schritt. LG

Kommentar von fabien9696 ,

Ich weiß es nicht genau aber ich glaube ich müsste den Abschluss doch bezahlen, da ich meine Schulpflicht ja schon erfüllt habe..

Kommentar von rockylady ,

Du glaubst, ich weiß. Brauchst du nicht!

Kommentar von rockylady ,

kleine VHS Kurse bezahlt man selbst, NIEMALS den Schulabschluss. Eine Bekannte hat mit 23 ihren Abschluss auch an einer VHS nachgeholt, ich selbst hab es an einer FOS gemacht ..wir hatten unsere Pflicht auch erfüllt. 

Kommentar von fabien9696 ,

Okay.. Das Problem ist dann aber wieder ich hab keine Möglichkeit dahin zu kommen da die vhs 30 km entfernt ist und bus Monatskarte 80 eur kostet 

Kommentar von rockylady ,

solltest du ausziehen kannst du ja in die Nähe der Schule ziehen ...oder dir ewig weitere Ausreden einfallen lassen ...

Kommentar von fabien9696 ,

Ewig weitere ausreden?! Wie soll man bitte dahin kommen wein man überhaupt kein Geld dafür hat ?!

Und ausziehen ohne Geld klappt wohl auch net so gut >.>

Kommentar von rockylady ,

hab dir geschrieben wie du vorgehen kannst. Du würdest das Geld vom Amt erhalten um auszuziehen und dir sogar Dank einer Erstausstattung die Einrichtung leisten können. Informier dich einfach mal richtig. Und jetzt bin ich raus, hab genug dazu gesagt.

Antwort
von PurpurSound, 88

Zuerst mal solltest du deinen "schuld"-anteil (an)erkennen, daraus lernen und konsequenzen ziehen! Vorher wird sich dein verhalten kaum ändern. Jammern und die "böse welt" verurteilen bringt recht wenig...

Antwort
von Kordius95, 65

Schuldenberatung, Arbeitsamt, nen guten Anwalt und nen guten Psychologen.

(die Antwort klingt sehr negativ und böse, so ist es aber nicht gemeint)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community