Frage von SneeYZ, 62

Keine Periode, SST negativ, trotzdem schwanger?

Hallo zusammen,

ich warte seit fast einer Woche auf meine Periode, jedoch kommt nichts. Mir ist sowas noch nie passiert. Seit zwei Wochen habe ich teilweise schlimme Bauchkrämpfe und könnte den ganzen Tag schlafen, manchmal begleitet von Atemnot. Ich trinke und esse etwas mehr und muss auch öfter als sonst auf die Toilette. Vor fast drei Wochen hatten mein Freund und ich einen kleinen "Unfall" beim GV. Natürlich habe ich vor wenigen Tagen einen SST gemacht und der war negativ. Aber was mich auch wieder verwirrt, ist, dass ich gestern einen etwas rötlichen bis bräunlichen??? Ausfluss hatte. Ich mach' mir langsam Sorgen. Zudem ist mir auch ständig kalt, hab aber zurzeit keinerlei Probleme mit dem Kreislauf oder so. UND ich bin arg kuschelbedürftig! Aber ich glaub' das war schon immer so. :D

Ich hätte erst in drei Wochen einen Termin bei meiner FÄ und da ich ja diese Bauchkrämpfe habe möchte ich schon gerne so schnell wie möglich wissen was los ist. Ich könnte schon zu meinem Hausarzt gehen, oder?

Ach ja, ich bin 18 Jahre alt. ^_^ Ich bedanke mich schon mal.

LG Snee

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Periode & Schwangerschaft, 16

Unabhängig vom Zeitpunkt der erwarteten Periode liefert ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt, gut sortiertem Supermarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) erst etwa ab 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Aber schon in der Schule wird den Schülern fälschlicherweise vermittelt, dass ein "regelmäßiger" Zyklus 28 Tage lang sein sollte. Das ist aber nur ein Durchschnittswert, kaum eine Frau funktioniert wie ein Uhrwerk und bei weit über der Hälfte aller Frauen schwanken die Zykluslängen innerhalb eines Jahres um mehr als 7 Tage.

Dies ist nicht ungewöhnlich und ein Menstruationszyklus von 21 bis 35 Tage gilt immer noch als regelmäßig.

Die Periode kann sich auch durch psychische oder körperliche Belastungen wie beispielsweise Stress, Reisen, Leistungssport, anstehende wichtige Entscheidungen oder familiäre Ereignisse verschieben oder sogar ganz ausfallen.

Dafür reicht oft schon aus, sehnsüchtig auf die Periode zu warten, um z.B. endlich mit der Pille anfangen zu können oder auch die zumeist unbegründete Sorge vor einer Schwangerschaft oder eben eine Erkrankung...

Was durch derartige Stressoren auf hormoneller Ebene passiert, ist noch nicht vollständig aufgeklärt. Man geht jedoch davon aus, dass solche Situationen Fehlfunktionen im Nervensystem auslösen können, die sich auf die Regulation der Hormone auswirken.

Zudem beeinflusst das Alter den Zyklus einer Frau maßgeblich. Gerade in den ersten Jahren nach dem Einsetzen der Periode sind Zyklusschwankungen normal.

Bei akuten Beschwerden kannst du jederzeit zu deiner Frauenärztin in die Notfallsprechstunde, in eine Notfallambulanz oder ins Krankenhaus.

Alles Gute für dich!


Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit, Krankheit, Medizin, 45

Hallo,

ich kann Dir keine Ferndiagnose stellen, aber bei akuten Beschwerden würde ich die Gynäkologin anrufen und zusehen, dass ich vor den 3 Wochen kommen kann. Auch der Hausarzt wäre eine Option.

Jedenfalls ist es wichtig, Dich bald untersuchen zu lassen, denn hinter diesen Beschwerden kann sich alles Mögliche verbergen.

Alles Gute

Buddhishi

Antwort
von Rima00z, 17

Hallo
Die ersten Anzeichen einer frühen Schwangerschaft sind ungenau und oft irreführend Frauen eingeführt. Jede Verzögerung der Menstruation kann auf den Beginn der Schwangerschaft hinweisen. Schmerzen und Krämpfe im Unterbauch auch können die werdende Mutter über die Schwangerschaft lange vor der Verzögerung warnen.Diese Empfindungen entstehen aus den Tonus der Gebärmutter. Eines der am meisten glaubwürdige frühen Anzeichen einer Schwangerschaft ist die Erhöhung der Basaltemperatur. noch vor der Verzögerung kann man von der Schwangerschaft aufgrund von änderungen in der Brust erraten.Seit den ersten Tagen der Schwangerschaft viele werdende Mütter die sind erhöhte Müdigkeit und Schläfrigkeit begleitet. Oft noch zu Verzögerungen bei den Frauen gibt es wesensfremd die Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen und ungewöhnliche Gelüste in der Nahrung.Manchmal schon nach ein paar Tagen nach der Empfängnis erscheint morgen (und manchmal nicht nur morgen -) übelkeit.Nun gibt es viele Möglichkeiten zur Bestimmung der Schwangerschaft in den frühen Stadien. Es Schwangerschaftstests, und die Analyse auf HCG, und die Ultraschalldiagnostik.

Antwort
von Lustigst, 32

Das kann auch eine Entzündung in der Gebärmutter sein. Die Symptome sind ähnlich. Auch in dem Fall kann die Periode evtl. nicht eintreten. Aber auch ganz was anderes kann die Ursache sein. Am besten nochmal anrufen und sagen, dass du starke Schmerzen hast. Manchmal kriegt man dann doch einen früheren Termin.

Antwort
von ixijoy, 31

wenn der SST negativ ist, dann ist das auch so und nicht anderst. das was du als ausfluss bezeichnest ist der beginn deiner periode. durch irgendwelche gründe kommt die nicht so recht in gange.

ich rate dir, deinen hausarzt aufzusuchen.

Antwort
von Niles1801, 44

Geh zum Frauenarzt Schatzi , da hast du 100% Sicherheit ob du es wirklich bist oder nicht, aber es hört sich danach an.
Mach dir aber kein Kopf und geh zum Frauenarzt und lass dich dort noch  mal untersuchen 😊

Kommentar von SneeYZ ,

Oke. Da werde ich so oder so hin müssen. :/ Danke für die Antwort. :D

Kommentar von Niles1801 ,

Bittteeee

Antwort
von 040815, 19

Geh einfach als Notfall Patient zum FA

Antwort
von FrauSchlau84, 24

Dein Frauenarzt müsste dich aber bei Verdacht einer Schwangerschaft sofort in der Sprechstunde annehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community