Keine Partei gefällt mir - schwanke zwischen Konservativ und Offenheit, was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann dich trösten: Mir gehts ähnlich!
Ich bin für Umweltschutz, Klimaschutz, Verbraucherschutz (Grüne)
gegen Multikulti, für mehr Polizei, strengere Gesetze und gute Bildung (CSU)
für eine Reichensteuer bzw. Superreichenvermögenssteuer (SPD)
gegen Waffenhandel mit Nicht-EU- bzw. Nicht-NATO staaten (Linke)

Man sollte abgleichen, was den Parteien besonders wichtig ist und was einem selbst besonders wichtig ist. Die unwichtigen Themen werden in der Regel in den Koalitionsverhandlungen geopfert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage:
Welche Partei hat jemals nicht "Bauernfängerei" betrieben ? Welche Partei hat keine dunklen Seiten? So ist zum Beispiel die Linke eine Nachfolgepartei der SED, die in der DDR viele Menschen ermordet hat während die Grünen früher noch den Sex mit Kindern legalisieren wollten. Man kann bei Parteien immer nur die Wählen mit der man die meisten Schnittpunkte hat, aber umsetzen wird sie dies nicht. So fahren auch die Linken im Bundestag teure Autos und stimmen für ihre eigene Gehaltserhöhung obwohl sie das Gegenteil predigen. Bei dem Grünen findet man dasselbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas711
10.09.2016, 03:33

Bei der letzten Abstimmung 2014 stimmten Grüne und Linke gegen eine Diätenerhöhung.

0

Nein, dumm bist du deshalb noch lange nicht. Bedenke aber auch, dass keine Partei es nun allen Menschen wird recht machen können.

Lass dir einfach Zeit - davon hast du ja offensichtlich noch reichlich - prüfe weiter und dann überlege, welche der Parteien deiner Meinung am nächsten kommt.

Es ist wie in einer guten Ehe. Vollständige Übereinstimmung kann es nicht geben. Zum Glück auch, denn das wäre sehr langweilig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Politik wird von Menschen gemacht, nicht von Parteien.

Wenn Du Deine Stimme abgibst, überträgst Du Dein Recht mitzubestimmen auf denjenigen Kandidaten, dem Du zutraust, das in Deinem Sinne bestmöglich zu tun.

Deine Unentschlossenheit ehrt Dich, denn Du denkst offenbar nach. Das ist kein Zeichen mangelnder Intelligenz.

Suche die Kandidaten der für Dich interessanten Parteien auf. Die Wahlkreis-Büros sind für Jedermann zugänglich. Im kommenden Jahr, während des Wahlkampfs, haben die Kandidaten kaum noch Zeit, weil sie sich präsentieren müssen. Jetzt ist ein günstiger Zeitpunkt.

Suche Veranstaltungen der Parteien auf. Stelle ihnen - kritische - Fragen und überprüfe, ob die spontanen Antworten glaubwürdig sind und ob Du den Leuten Dein Vertrauen schenken kannst.

Demokratie ist kein Geschenk, das wir benutzen können wie ein Handy, und das wir wegwerfen, wenn es muckt. Demokratie verpflichtet uns, unsere Meinung zu sagen und diejenigen zu prüfen, die es in unserem Namen tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Los dürftest du mit Abertausenden, wenn nicht gar Millionen teilen. Ich bin seit Jaaaahren in derselben Situation. Der schlechteste Ausweg wäre, nicht zu wählen, denn damit stärkst du alle rechten Rand-Parteien.

Es dürfte keine Partei geben, die allen (!!) Bedürfnissen des Wählers gerecht wird.

So verbleibt mir nur, das allergeringste Übel zu wählen - das umso mehr, als wir ja ÜBERHAUPT KEINE politischen UND menschlichen Persönlichkeiten in D. mehr haben !!! : - (((

pk


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Sichtweise wiederspricht sich ständig

Ja da hast du Recht. Das beißt sich.


Meine Sichtweise wiederspricht sich ständig und ich fühle mich manchmal deshalb sehr unintelligent

Das macht doch gar nichts. Dumm sein ist angeboren, so wie braune Augen oder so. Außerdem weisen Widersprüche in der eigenen Anschauung keineswegs auf Dummheit hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pegasus1912
10.09.2016, 01:25

Danke für deine Antwort.., genau das macht mir zu schaffen - Dumm zu sein und nichts dagegen tun zu können weil möglicherweise angeboren ist

0
Kommentar von Pegasus1912
10.09.2016, 11:01

Für mich leider ja !

0

Was sollte so schlecht daran sein, Nichtwähler zu sein?
Für Dich passt das Ergebnis immer.

Das Systemm ist, wer gerade die Kolaition bildet kriegt was für die Klientel, wer Opposition ist kriegt nichts.
Ändert sich die Koalition, kriegst immer etwas von jeder Partei.
Über die Zeit geht sich das schon aus.

Die Zeit ist mit jenen die warten können.
Du hast einen Logenplatz im Zirkus der Geschichte und wirst gut unterhalten, von allen Parteien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ein ähnliches Problem und mich für die Linkspartei entschlossen.
Die geben einem, im Vergleich zu den Grünen, noch das Gefühl, realistisch zu sein ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hacker48
10.09.2016, 01:14

Hm, ich nehme das eher andersherum wahr. Inwiefern denn?

0

Was möchtest Du wissen?