Frage von Dreams97, 103

Keine Motivation mehr zum Bewerben! Was tun?

Hallo!

Langsam vergeht mir die Lust am Bewerben. Ich bin momentan auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, aber leider werde ich nicht einmal zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Mich frustriert das alles sehr, zumal meine Klassenkameraden mehr Erfolg haben als ich. Die haben ständig irgendwelche Vorstellungsgespräche und Einstellungstests, während ich komplett leer ausgehe. Und wenn ich dann mal zum Vorstellungsgespräch eingeladen werde, ist spätestens danach alles vorbei. Manchmal habe ich echt das Gefühl, dass ich mal arbeitslos sein werde, weil mich keiner will.

Was soll ich bloß machen, damit ich auch endlich mal Glück in Sachen Ausbildungsplatz finden habe? Und wie kann ich mich wieder mehr motivieren, mich zu bewerben?

Grüße, Dreams97

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 103

Naja, zu sehr unter Druck setzten darfst du dich nicht... Aber du darfst auch nicht aufgeben!

Hast du denn man überlegt, WIESO es nicht klappt? Zu schlechte Bewerbungen? Zu wenige? Der falsche Job?

Ich hab grad mal geschaut... du hattest vor wenigen Monaten Bewerbungsanschreiben zur Korrektur eingestellt...  Hast du die Tipps angenommen?! Stell doch nochmal ein aktuelles Anschreiben ein :) Vielleicht gibts ja immernoch Luft nach oben.

Ansonsten: Weiter machen! Nicht aufgeben! :)

Kommentar von Dreams97 ,

Der falsche Job kann es wohl nicht sein, denn ich bewerbe mich logischerweise nur für die Ausbildungsberufe, die mich wirklich interessieren. 

Kommentar von ShinyShadow ,

denn ich bewerbe mich logischerweise nur für die Ausbildungsberufe, die mich wirklich interessieren.

Ja, war ja nur ne Idee... Du hast gefragt, die Leute antworten... Oft gibts noch andere Alternativen, die man so nicht sieht, weil man irgendwie in dem Moment einfach Scheuklappen auf hat. Du bewirbst dich zB. als Bürokauffrau... Hast du auch schon andere kaufmännische Jobs in Betracht gezogen? Kaufmann /- frau im Groß- und Außenhandel, Industriekaufmann/-frau, Medienkaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Dialogmarketing, Rechtsanwaltsfachangestellte/r,..... Oft ist das nicht genau das, was man machen will.... Aber mit all den Ausbildungen kannst du dich nachher auch für andere Bürojobs bewerben.

Du scheinst gerade echt bisschen down zu sein, denn deine Kommentare hier auf die Antworten sind alle nur ausweichend. Nochmal: Hast du die Tipps wahrgenommen für dein Anschreiben? Denn da war schon noch Luft nach oben.

Deine Bewerbungen waren jetzt nicht ultra schlecht oder so, aber sowas kann eben manchmal das Quäntchen sein, dass die Entscheidung ausmacht.

Lass dich nicht so runter ziehen! Ich hab bei meiner Ausbildungssuche auch mega viele Bewerbungen geschrieben... Ich hab nicht mit gezählt, aber es müsst fast in den 3-Stelligen Bereich gegangen sein... Im September hab ich angefangen, im März hatte ich dann meine Stelle... Und da hab ich dann gleich 2 Zusagen an einem Tag bekommen ;)

Also: Kopf nicht hängen lassen!

Kommentar von Dreams97 ,

Ich habe auch schon Bewerbungen für die Ausbildungsstelle als Rechtsanwaltsfachangestellte abgeschickt, aber daraus wurde leider auch nichts. Die anderen Berufe würde ich auch machen. Und ja, die Tipps habe ich wahrgenommen. Manche mehr, manche weniger. Aber die meisten Tipps habe ich umgesetzt. 

Antwort
von ChristianLE, 84

Was soll ich bloß machen, damit ich auch endlich mal Glück in Sachen Ausbildungsplatz finden habe?

Wenn Du in der Regel nicht einmal zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wirst, dann wird dies vermutlich an deiner Bewerbung liegen.

Vielleicht ist diese zu "schlecht", bzw. zu langweilig? Du kannst diese hier ja mal zur Prüfung (anonymisiert) einstellen.

Kommentar von Dreams97 ,

Habe ich schon bei zwei Bewerbungen gemacht. 

Antwort
von Raina1965, 63

Ja, das Gefühl kann ich verstehen. Es sollte dich aber nicht daran hindern weiterzumachen. Du bist nun in der Welt des Marketings. Ja, Marketing. Du musst dich selbst verkaufen. Bevor man Marketing macht, findet man mal heraus wie der Markt ist. In deinem Fall ist das: Was wollen die Firmen, die eine Stelle anbieten? Wonach suchen sie? Kann oder will ich das machen, was sie suchen? Wenn ja, dann ist das ein Zeichen sich SOFORT zu bewerben. Ich betone SOFORT, weil ich immer wieder sehe, dass Bewerbungen zu spät abgeschickt werden. Handle SOFORT. Das macht Eindruck. Stell dir vor du bist in einem Geschäft und die Verkäuferin überlegt sich erst ob sie dich bedienen soll oder nicht. Du suchst wahrscheinlich ein anderes Geschäft auf. Genau so ist es auch bei den Bewerbungen. In Zeiten des Internets ist es auch leicht sich bei 100 Firmen zu bewerben. Bitte schau dir die Firmen vorher an! Verschick nicht eine Bewerbung für 100 Firmen mit dem selben Wortlaut. Das landet im Müll. Weiters ist zu bedenken, dass die Person, die diese Stelle ausschreibt vielleicht gar nicht genau weiß was gesucht wird. Also wenn die Stellenbeschreibung ein wenig daneben ist, schreib trotzdem. Diese Strategien haben noch immer funktioniert.

Wir werden, sobald unsere Webseite online kommt http://www.zustandsverbesserung.at/, mehr Tipps haben. Dies mal schon vorab, damit du weiter kommst.

Liebe Grüße

Antwort
von Arckanum, 66

Reiß dich mal zusammen und denke nach woran es liegen könnte das du momentan noch erfolglos bist. (Bewerbungsschreiben, äußeres Erscheinungsbild, Haltung etc.)  Im Moment gibt es so viele Lehrstellen wie selten zuvor! Das da nichts zu finden sein soll ist eher unwahrscheinlich, selbst mit schlechten Zensuren. Eventuell solltest du dich auch in anderen Regionen umschauen und bewerben. 

Kommentar von Dreams97 ,

Ich habe keine schlechten Noten!

Kommentar von Arckanum ,

Um so besser... 

Antwort
von nettermensch, 69

Hast du schon mit denen gesprochen, wie die die bewerbung schreiben. vielleicht liegt es an deiner Bewerbung. ansonsten. kopf hoch, schreib weiter, du bist nicht die einzigste, mit diesen proplem.

Kommentar von Dreams97 ,

Wenn die mir z.B. erklären würden, dass meine Bewerbung zu schlecht war, dann wüsste ich zwar, woran es lag, doch ich müsste dann versuchen, bessere Bewerbungen zu schreiben. Aber das Problem ist ja, dass ich dann trotzdem nicht wüsste, ob die jetzt besser sind. 

Antwort
von Nadschi, 63

es ist auch ok wenn du dir eine Auszeit gönnst und tust was dir gut tut aaaaaaaaaaaaber pass auf dass du nicht reinschlitterst ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community