Frage von goldenxangel, 95

Keine Motivation fürs Leben, was tun?

Hey Leute,
Vor mehr als einer Woche hat sich mein Freund plötzlich von mir getrennt, mit der Begründung er hätte mich besser kennen gelernt und gemerkt ich sei doch nicht seine Traumfrau und die Beziehung wäre nur eine Last für ihn. Er hat echt sinnlose Gründe genannt die ihn an mir stören. Zb meine WhatsApp Schreibweise??. Naja bei der Trennung sagte er ebenfalls er hat sich manchmal gewünscht nicht mit mir zusammen gekommen zu sein Bzw er bereut es, dass es jemals passiert ist. Und das tat extrem weh. Ich habe immer mein bestes gegeben und er sagte immer er sei glücklich. Dabei hat er mich immer angelogen. Er hat nie über diese Probleme geredet oder was ihn stört. Die Trennung kam von jetzt auf gleich.

Jedenfalls habe ich dann nach dem 2. Tag der Trennung den Kontakt zu ihm abgebrochen, da er anfing mit meinen Gefühlen zu spielen. Er sagte andauert er würde nochmal über uns reden wollen, und dann hieß es er sei sich doch nicht mehr so sicher und braucht erstmal Zeit bis er wieder reden kann.

Naja erst einmal so viel dazu. Seit der Trennung läuft gar nichts mehr in meinem Leben. Ich bin komplett ab Boden, was teilweise auch noch andere Gründe hat. Ich habe versucht mich abzulenken, manchmal hat es sogar geklappt aber dann wurde ich wieder runter gerissen. Ich habe einfach keine Lust mehr auf das Leben was ich führe. Ich habe bald sehr wichtige Prüfungen allerdings gar keine Motivation zu lernen. Und wenn ich es dann Versuche kommt eigentlich nichts dabei raus. Ich würde mich am liebsten einfach vergraben und abwarten.

Dieser Satz, dass er es bereut, geht mir einfach nicht aus dem Kopf. Da nichts schlimmes in unserer Beziehung passiert ist und ich das einfach nicht nachvollziehen kann. Ich fange schon an an mir selbst zu zweifeln. Ich habe nächste Woche schon einen Termin mein Psychologen, der mir auch bei anderen Dingen helfen soll.
Ich habe keine Lust mehr auf alles und sitze tief in einem Loch und fühle mich total hilflos, da ich mein Leben gern wieder in den Griff bekommen würde.
Was würdet ihr tun? Einfach abwarten? Heilt die Zeit alle Wunden?

Antwort
von Krysiv50, 13

Das ist echt eine schlimme Phase die du da durch machen musst, das verstehe ich aber es geht vorbei! Also tu nichts unüberlegtes!
Es ist jetzt wichtig realistisch zu denken.
Er ist absolut nicht der richtige und kindisch ist er auch noch!
Der richtige wird dich mit Händen tragen und dir sagen was er an dir liebt aber er verletzt dich...
das ist das eine aber das andere ist wichtiger!
Du hast wichtige Prüfungen noch vor dir, lerne und du weißt du wirst einen besseren finden also setz wieder dein Lächeln auf und mach was aus dir! Lerne damit du die Prüfungen bestehst!
Du hast nicht nur Prüfungen vor dir sondern dein ganzes Leben also mach was draus und lass ihn gehen wenn er das so möchte!
Ich wünsche dir alles gute😉

Antwort
von kuchenschachtel, 44

Ich würde abwarten und mich ablenken. Als mein (ex) bester Freund den Kontakt so abbrechen wollte (ich weiß den genauen Grund bis heute nicht) war ich auch ziemlich down.
Natürlich ist das nicht das selbe und es ist bestimmt auch bei jedem anders, aber mir hilft Ablenkung oft. Wenn das nicht klappt kannst du versuchen, das aufzuarbeiten. Auch wenn es schmerzt, musst du daran denken, und das über denken. Du kannst dich fragen, was genau so schlecht daran ist und ob es nicht sogar besser ist. Er ist scheinbar unehrlich und dir im Nachhinein noch Hoffnungen zu machen finde ich auch echt sche*sse... Wenn du die Gründe wissen möchtest, dann frag ihn nochmal. Sag ihm, dass du es eindeutig wissen willst (und das er das ehrlich sagen soll)

Kommentar von goldenxangel ,

wir haben uns getroffen und über alles geredet. wir saßen da stunden und für mich war alles gesagt und für ihn scheinbar auch. Dann bin ich nachhause gefahren und 45 min nach der Trennung kam dann eine Nachricht von ihm dass er noch mal mit mir reden will. Da habe ich mich so verarscht gefühlt, dass ich den Abend nicht drauf reagiert habe. Am nächsten Morgen hab ich ihm gesagt, dass wir reden können aber ich nicht noch mehr verletzt werden möchte. Dann meinte er allerdings, dass er sich nicht mehr so sicher ist ob er nochmal reden will ( er wollte über uns reden). Er sagte auch, dass er wenn nochmal 2 Wochen Zeit braucht bis er reden kann, wenn er es dann noch will. Das hat mich so wütend gemacht, ich meine bin nicht ich eigentlich diejenige die zeit braucht wenn er schluss macht? daraufhin hab ich ihm die Meinung gesagt. Er soll nicht denken er könne alles mit mir machen und er kann sich so viel zeit nehmen wie er will, bloß werde ich nicht immer auf ihn warten und für ihn da sein. Dann habe ich direkt den Kontakt abgebrochen und seitdem hat er sich auch nicht mehr gemeldet.

Kommentar von kuchenschachtel ,

wenn du den Kontakt abgebrochen hast, ist es doch jetzt gut, oder? Er hat dich schon genug verletzt, wieder Kontakt aufzunehmen wäre glaube ich nicht sehr vorteilhaft

Antwort
von kuchenschachtel, 30

Btw, das ist alles eine Frage der Zeit... Wirklich. Nach und nach vergisst du ihn, dann hast du das Gefühl ihn kaum zu kennen und am Ende ist es dir wahrscheinlich egal. Das geht alles vorbei, Traurigkeit und Antriebslosigkeit bleibt nie für immer c:

Antwort
von MaggieundSue, 34

Eine Trennung tut immer weh....und die richtigen Worte zu finden um eine Trennung zu begründen.....ist fast unmöglich. Denn das Gegenüber wird so oder so leiden......

Auch für deinen Ex ist dies eine schwierige Situation......wie macht man Schluss? Für ihn stimmte es nicht mehr und hat so darauf reagiert.....sicherlich hat er die falschen Worte benutzt.....nur wie kann man Schluss machen ohne jemanden zu verletzten? 

Bereut.....lege nicht so viel Gewicht auf diese Worte! Es bringt nichts, wenn du dich nun damit quälst.....Es war halt seine Reaktion auf eine Situation mit dem er nicht umgehen konnte.....es war auch für ihn schwierig. 

Lenke dich ab! Gehe mit deinen Freundinnen raus oder gehe für dich alleine Spazieren....ruhe finden, ablenken....

 

Antwort
von barbarinaholba, 14

Bereits *in * der Beziehung wärst du am Boden gewesen....hättest Du gewusst....wie er wirklich denkt....und nun zieht sich alles weiter fort..

Die wenigsten kriegen soviel gesagt wie du..... 

Vollkommen normal, dass Du das alles erstmal verarbeiten musst.....das dauert

Wahrscheinlich kommst du dir wie ein verdorrter Baum vor... der im eisigen Wind steht.

Weißt du....   alles im Leben hat seinen Sinn......

Du solltest eine Lektion erhalten..  damit du...  einen besseren Weg findest....  und den "alten" nicht weiter beschreitest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community