Frage von HimbairShake, 42

Keine Motivation für garnichts.Was kann ich tun?

Hey,

Irgendwie habe ich garkeine Motivation für irgendwas. Ich bin J ,17 Jahre alt,10.Klasse,wiederholt.

In der Schule beispielsweise sitze ich einfach meine Zeit ab. Immer wenn eine Stunde vorbei ist,denke ich mir:JA,nurnoch X Stunden.Das geht eigentlich schon ewig so,aber seit ein paar Monaten geht es mir richtig auf Die Nerven.

Ich bin auch meistens total aggressiv und will nur irgendwelche Leute kaputtschlagen,wozu ich nochnicht gekommen bin. Klar würde ich gerne aufpassen und Abi machen,aber das Zeug interessiert mich nicht.Ist mir scheissegal! Ich habe einfach auf nichts Bock.höchstens zocke ich mal ein bisschen,aber das wars.

Ich sehe ein,dass ich so nicht weitermachen kann, aber das einzige,worauf ich Bock habe ist kiffen,zocken,und im Bett Depris schieben. Ich weiss was manche von euch jetzt sagen werden,aber dass die Depris mit kiffen zusammenhängen,schliesse ich jetzt mal aus,da noch nicht in dem Konsumstadium bin,wo das Ott sowas beeinflusst.Ich hab grad auch nicht so viele Kumpels und bin leider auf einer M0ngoSchule.Das einzige was ich will ist eigentlich im Bett liegen,kiffen,Fernsehen und Zocken.

Wie kann ich denn irgendwie wieder Motivation gewinnen?Bevor ihr mich als kompletten Versager abstempelt,erwähne ich noch Am rande,dass ich mich ziemlich gut mit PCs auskenne.Ich bin aber nicht irgendein 0815 Kid,das Leute auf Facebook beleidigt und droht,sie zu hacken- usw.

Eigentlich habe ich auch manchmal voll bock einfach nur zu heulen,aber ich habe so eine "Innere Blockade" dagegen.Ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll. Ich bin immer richtig schlecht drauf,aber kanns halt nicht rauslassen.Auch nicht wenn ich alleine bin. Hab schon überlegt Modafinil zu nehmen,wegen der Schule,aber ich hab grad keine Kohle.Ich war schon bei tausenden Therapeuten,aber es hat nix gebracht und ich hab keine Lust drauf,dort hin zu gehen.

Habt ihr vielleicht Ideen,wie ich das hinkriegen kann?Ich bin im Moment echt damit überfordert.

LG, HimbairShake

Antwort
von Chants96, 42

Erwarte nicht, hier die Lösung für all deine Probleme zu finden, dafür kennt dich hier keiner gut genug und niemand hat die Fachkompetenz. Es ist ganz einfach, ein n Therapeut kann dir helfen. Gast du nicht die Motivation dorthin zu gehen, scheint die Leidensgrenze bei dir noch nicht erreicht und das Leid ist für dich noch nicht so schlimm, als dass du zwingend etwas ändern willst, sonst würdest du auch den wöchentlichen Therapiebesuch auf dich nehmen.

Alternativ könntest du mal über ne Tagesklinik nachdenken. Da bist du beschäftigt, lernst neue Leute kennen und hast nen Rhythmus im Tagesablauf.

Gegen die Depressionen hilft Vorallem Beschäftigung. Du musst halt mal den Hintern hochkriegen. Du könntest zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, neue Freunde und Beschäftigung haben. Geh in Vereine, such dir neue Hobbys.

Ich mein, Hey. Du kennst dich mit PCs aus und das scheint dich ja auch zu interessieren. Wenn du da irgendwann mal was erreichen willst, darin jobben willst, auch in guten Firmen oder sogar selbstständig wäre ein guter Schulabschluss oder Abi wuchtig. Der gute Abschluss wird vielleicht schwer, aber Abi packst du, wenn du willst. Und dann kannst du was studieren, was dich auch wirklich interessiert! Das sollte dein Ziel sein und das solltest du dir auch vor Augen führen. Ich mein Hey, du hast nichts zu verlieren, wenn du dich qm Unterricht beteiligst. Die Zeit geht schneller um und mit so Fächern wie Sport oder Religion kannst du schnell deinen Schnitt pushen.

Du musst lernen, dass dir nichts geschenkt wird. Du hast sicherlich einen Wunsch, wo du dich in 10 Jahren siehst, tu was dafür. Es ist total egal ob du da Lust drauf hast. Wenn du es nicht machst, wirst du nie etwas tun können, worauf du Lust hast.

Antwort
von SenfAbgeberin, 27

Wie wäre es mit Kampfsport? Kickboxen z.B. Ich denke, dass dürfte deinen negativen Gefühlen einhalt gebieten. Außerdem ist es nicht wichtig, ob du dich für den Unterrichtsstoff interessierst. Fakt ist, dass du nur(es gibt Ausnahmen) durch gute Noten in diesen langweiligen Fächern eine gute Aussicht auf eine tolle Ausbikdungsstelle später hast. Was dir fehlt, könnte ein Ziel sein. Ohne Ziele ist es sehr schwer Motivation für etwas zu finden. Dennoch empfehle ich dir eine Kampfsportart oder zumindest Teamsport wie Fußball/Basketball. Das kann ziemlich erleichternd sein. Außerdem solltest du die Tränen nicht unterdrücken. Das hat auch nichts mit Schwäche zu tun. Weinen ist befreiend und nötig. LG

Antwort
von HinataHime, 24

Hallo:)
Zurzeit geht es mir wie dir.
Vlt wäre stationär etwas für dich.Es könnte dir helfen,wenn du mal aus deinem gewohnten Umfeld für kurze Zeit raus kommst.Damit du ein bisschen zur Ruhe kommst und dich wieder beruhigen kannst(Aggressionen)

LG HinataHime^^

Antwort
von Nudelauge, 37

Gib die etwas Mühe, dass du einen halbwegs guten Schulabschluss hin bekommst und dann such dir am besten eine Ausbildung im Computerbereich wenn dich das eh Interessiert. Wenn du etwas machst, was dir Spaß macht, wirds dir bestimmt auch allgemein besser gehen.

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 29

Hallo Himbairshake,

 einige Schlüsselwörter:

.1.... gar keine Motivation für irgendwas....2. Das einzige, was ich will, ist eigentlich im Bett liegen,kiffen,Fernsehen und Zocken.......... 3. Ich hab grad keine Kohle.

Tut mir leid, aber da kann ich dir wenig Hoffnung machen. Motivation hat man oder man hat sie nicht. Nenn es mal Ziele: Wie willst du in (Zeit) dastehen? Wenn da nichts ist, dann ändert sich an den drei Punkten (Motivation, Bett, Geld) nur einer:    .... im Bett liegen ....

Das wird dann kein Bett mehr sein, sondern Pappkarton unter der Brücke.

Kommentar von HimbairShake ,

auf die Zukunft!

Antwort
von AkiraAdams, 36

Hey wir können ja mal privat schreiben... send mir mal ne anfrage :)

Antwort
von Pseudonym1999, 31

trink 1 l vodka und schlaf ein paar leute zusammen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten