Frage von TheKagami, 55

Keine Motivation für die Schule. Schule zu einfach und zu langsam, welche Alternativen gibt es?

Hallo!

Ich habe derzeit das Problem, dass ich überhaupt keine Motivation mehr für die Schule finden kann. Ich war vorher auf der Hauptschule und bin nun nach der 9. auf die Realschule, jedoch geht mir das alles viel zu langsam. Jedesmal kommt mir die Zeit, die ich in der Schule verbringe, vollkommen verschwendet vor. Mir geht alles viel zu langsam, wir machen zu viele Wiederholungen, die ich gar nicht benötige und davon habe ich scheinbar nach mehreren Jahren genug. Ich bin Klassenbester(War ich davor auch schon), obwohl ich rein gar nichts für die Schule mache (Außer Hausaufgaben, aber auch nur, weil es das Prüfungsjahr ist^^). Bei jeder Zeugnisausgabe, bei welcher ich dann wie gewohnt als "Zeugnisbester" erwähnt werde, fühle ich mich nicht so, als hätte ich irgendetwas erreicht. Ich habe eher Mitleid mit den anderen Schülern, die vorher auf ihren Schulen Klassenbeste waren und nun, obwohl sie wie verrückt lernen, einfach trotzdem unter mir liegen... ich empfinde das als verdammt unfair.

Naja, genug davon.

Ich wüsste nun gerne, was für Alternativen für mich möglich wären. Mein Ziel ist es, ein Informatik Studium zu absolvieren, dies geht ohne die jeweiligen Qualifikationen natürlich nicht, also brauche ich keine "Hey, geh arbeiten"-Alternative, sondern eine, welche mir diese Qualifikation in kürzerer Zeit bringt.. ich hoffe, dass es da etwas gibt und mir dabei jemand helfen kann.

Danke für jede Antwort.

MfG

Antwort
von lehrerin123, 25

Wende dich an deine Lehrer oder Vertrauenslehrer, es gibt Förderprogramme und -angebote für begabte Schüler. Deine Lehrer können dich auch bezüglich deiner weiteren Schullaufbahn beraten - welche Regeln dort gelten, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Kommentar von TheKagami ,

Ich habe bald ein Eltern-Schüler-Gespräch mit meiner Lehrerin, werden sie dann mal darauf ansprechen. :)

Antwort
von AnnnaNymous, 37

Wenn alles so gut läuft, warum machst Du kein Abitur und gehst aufs Gymnasium? 

Kommentar von TheKagami ,

Da ich bereits im 2. Halbjahr bin, ist nun ein Wechsel eher schwieriger... denke ich. Ich weiß ja nicht, was für Möglichkeiten bleiben(Deswegen habe ich ja gefragt^^). Meine Lehrer haben mich für eine Testwoche aufn Gymnasium angemeldet, damit ich weiß, was mich erwartet.

Antwort
von GhezzoG, 21

Dann wechsle doch von deiner Realschule auf ein Gymnasium

Antwort
von unicorn202, 27

Wenn du so ein top Schüler bist und einfach mal alles kannst, wieso warst du dann auf einer Hauptschule?! Sowas kommt ja schließlich nicht von heut auf morgen.

Kommentar von TheKagami ,

Laut meinen Eltern war ich in der Grundschule ubterfordert, wodurch ich einfach nichts mehr gemacht habe. Meine Schulpsychologin sagte mir damals auch, dass ich eine Förderung brauch. Ansonsten gabs noch viele andere soziale Faktoren, welche sich erst nach der 6. Klasse legten. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community