Frage von mlk1998, 48

Keine Medikamente auf Nachfrage (mit Befund)?

Meine Frage: Darf/Kann ich zu einem anderen Arzt gehen und mir Medikamente (in dem Fall Antibiotika usw.) verschreiben lassen?? Ich hab eine Magenspiegelung hinter mir und es stellte sich heraus, dass ich eine leichtgradige Antrumgastritis habe. Mit dem Befund vom Gastroenterologen bin ich dann zu meinem Kinderarzt bei dem ich momentan noch bin (w/17). Der aber ist überhaupt nicht weiter darauf eingegangen und als ich dann noch mal nachfragte ob ich Medikamente verabreicht bekomme oder WAS ich jetzt überhaupt tun soll kamen als Antwort nur 2 Sätze. Ich solle mehrere kleine und leichte Mahlzeiten zu mir nehmen um meine Magenschleimhaut zu entlasten. Das habe ich befolgt jedoxh sind meine Beschwerden immer noch da, wenn nicht sogar noch stärker geworden. Meine Frage ist jetzt, ob ich zu einem anderen Arzt gehen kann und nach Medikamenten fragen kann, denn ohne scheint das alles nichts zu wirken so kommt es mir vor. Ich find es einfach schade, dass es nicht ernst genommen wird ich leide wirklich darunter. Ich bedanke mich vorab für alle Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alchamy, 48

Wechsle doch einfach zu einem Allgemeinarzt. Mit 17 kannst du da auch hingehen. Schildere ihm deine Situation (was dein Kinderarzt gesagt hat)und der wird dann das richtige schon sagen. Es ist immer besser, sich eine zweite Meinung einzuholen.

Kommentar von mlk1998 ,

Das muss ich in paar Monaten ja sowieso machen, bin dort nur noch weil eine letzte Impfung noch fällig ist. Wollte nur wissen, ob sich hier jemand damit auskennt und es angeblich wirklich so harmlos ist :-) Danke dir für die schnelle Antwort

Antwort
von andie61, 43

In dem Fall sind Antibiotika nicht angezeigt,Du hast keine Bakterien in der Magenschleinhaut (Helicobacter Pylori)Du kannst jederzeit mit dem Befundbericht zu einem anderen Arzt gehen wenn Du dich nicht richtig behandelt fühlst,nur Du musst damit rechnen das der das gleiche sagt und macht

Kommentar von mlk1998 ,

Leider schon davon befallen ist Typ B einer Gastritis.. naja werde mich auf den Weg zu einem anderen Arzt machen mit der Hoffnung, dass er mich wenigstens aufklären kann :-) Danke dir

Antwort
von BEAFEE, 40

Bei einer Gastritis ist eine antibiotische Behandlung nicht notwendig oder wurde auch ein Helliobacter p. festgestellt ??

Bei einer Gastritis solltest Du leichte Kost zu Dir nehmen, Alkohol und NIktotin meiden. Hilfreich kann auch eine Nahrungskarenz von 24 Std. sein, mit anschließendem leichten Kostaufbau....

Kommentar von mlk1998 ,

Ich habe 3 Tage lang gefastet und danach auxh fast nichts zu mir genommen, habe dadurch schon viel abgenommen und keine Veränderung bemerkt. Meine Beschwerden wurden schlimmer vorallem nachts, deswegen habe ich das sein lassen und esse eigentlich wie zuvor, achte nur auf einige Sachen wie nicht zu scharfes, keinen Kaffee usw.

Antwort
von lamarle, 47

Da helfen leider auch keine Antibiotika, es sei denn, die Gastritis ist durch Bakterien (z.B. Heliobacter pylori) verursacht worden. Bei einer leichten Gastritis sollte man wirklich erstmal versuchen, die Magenschleimhaut zu entlasten durch kleine leichte Mahlzeiten, kein Alkohol, keine allzu scharf gewürzten / scharf gebratenen Sachen - Stichwort Magenschonkost. Wenn das nicht hilft, gehst Du morgen nochmals zum Arzt und erklärst es ihm.

Kommentar von mlk1998 ,

Doch ist von Helicobacter pylori befallen ist der Gastritis Typ B, nur halt am Mageneingang oder Ausgang. Deswegen verstehe ich nicht wie man das so auf die leichte Schulter nehmen kann..

Kommentar von lamarle ,

Dann nochmals zum Arzt gehen und nachfragen. Ganz einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community