Frage von Alex8712, 158

Keine Lust mehr auf Sex mit ihr, kann es ihr aber zurzeit nicht sagen, was tun?

Ich habe zurzeit einfach keine Lust mehr auf Sex mit ihr. Ich will es nicht, möchte gerne mit ihr schlafen, aber wenn Sie anfängt, bin ich desinteressiert und denke im Kopf "Würde lieber wieder Fernsehen schauen!". Ich kann es ihr natürlich nicht so direkt sagen, weiß aber stattdessen nicht, was ich ihr sagen soll. Ich vermute, dass es an dem Job mit ca. 70 Std pro Woche liegt. Wer hat Ideen, Tipps?

Antwort
von reginarumbach, 67

man kann und sollte keinen sex miteinander haben, wenn man es nicht will. das führt sonst nur zu depressiven episoden und der körper macht dann ganz zu und am ende geht gar nichts mehr.

deine grenze ist vollkommen ok. jeder mensch braucht zeit und muße, um sich zu sammeln und dann aus sich selbst heraus lust auf den anderen zu bekommen. ist das nicht der fall, ist es nur ein weiterer punkt auf der langen liste, der abgearbeitet werden muss und hat mit lust und leidenschaft gar nichts zu tun. und ja, es wird wohl erheblich weniger sex sein, wenn du eine 70stunden woche hast. sprich mit ihr. entweder versteht sie dich, arrangiert sich mit der situation, hält dir den rücken frei und es gibt dann in ruhigen phasen ein gutes leben auch mit sex, oder aber sie kann das nicht verstehen , wird unwirsch, setzt dich unter druck und die sache geht den bach hinunter. dann ist es eben so.

dann wirst du eine andere finden, eine die das versteht und akzeptiert. du musst zu dir stehen und mit ihr darüber reden. tust du es nicht und machst alles so weiter aus angst vor möglichen konsequenzen, dann kannst du sehr , sehr krank werden. bedenke das... alles GUTE dir!

Kommentar von Alex8712 ,

Vielen Dank für deine ausführliche und wunderschön geschriebene Antwort. Das nehme ich mir zu Herzen. 

Antwort
von Dose7, 47

Offen und ehrlich miteinander zu reden ist hier immer die beste Variante.
Sag ihr, was du denkst und fühlst und dass du einfach fertig von der Arbeit bist. Bei 70 Stunden pro Woche ist das ja auch völlig normal und das wird jeder normale Mensch nachvollziehen können, dass du dann einfach keine Lust und Kraft mehr auf Sex hast. Müde Sex zu haben ist eher kontraproduktiv und kann ganz schnell nach hinten losgehen.
Also, nur Mut und immer offen und ehrlich sein.

Antwort
von bikerin99, 15

Bei Stress ist der Cortisolspiegel hoch und das verhindert auch die Lust. Lieber miteinander reden, viel gemeinsam machen, was zur Entspannung dient, dann kann auch wieder die Lust kommen.

Antwort
von vierfarbeimer, 8

Es wundert überhaupt nicht, dass du bei 70 Std. Arbeit in der Woche keine Lust mehr auf Sex hast. Du überforderst dich und nimmst nicht ausreichend Rücksicht auf dein körperlich/seelisches Gleichgewicht. Es ist notwendig, dass du dich beruflich zurück nimmst und Ausgleich in der Freizeit suchst. Dann klappst auch wieder mit dem Sex.

Antwort
von fsjhilfe, 89

Vielleicht lässt du dich mal darauf ein, manchmal kommt die Lust dann ja wieder...
Ansonsten bin ich immer für Ehrlichkeit in einer Beziehung. Wenn du kaputt vom Job bist und deshalb nicht magst ist das legitim, ich denke das versteht deine Partnerin schon.

Antwort
von Rodrigo23, 55

Bei mir war das vor einiger Zeit umgekehrt...ich hatte absolut keine Muse mit meinem Partner zu schlafen, weil ich ausgelaugt war und etwas mit meinem Hormonhaushalt ganz gewaltig durcheinander gegagen ist! Ich bin mal zu meiner Frauenärztin, die hat mich dann super beraten und die Lust ist wieder zurück gekommen. Bei mir lag es außerdem am enormen familiären Stress, den ich erst mal bewältigen musste. Vielleicht schaffst du es die 70-Stunden-Woche auf ein gesundes Maß zu reduzieren...das is ja selbstmörderisch würde ich behaupten.

Als nächstes musst du dringend das Gespräch mit ihr suchen. Du musst ihr verständlich machen, dass du den Kopf nicht frei bekommst, weil eben so viel anderer Scheiß drin steckt und auch erst dann wieder für Sex bereit bist. Wenn sie dich liebt und ihr euch vertraut, wird sie das sicher verstehen und dich unterstützen.

Ich hatte damals meinem Freund gegenüber so ein schlechtes Gewissen (weil ich ihn ja ständig abgewiesen habe) dass ich trotzdem für seine Erleichterung gesorgt habe. Hier und da mal einen geschrubbt oder geblasen, dass zumindest seine Lust mal befriedigt war. Dazu war ich halt aber noch in der Lage, die Frage ist ob du selbst dafür noch Nerven hast, das musst du mit dir selbst abmachen! (Zumindest so als Überbrückung)

Wenn dich das alles so sehr belastet, würde ich an deiner Stelle auch mal überlegen, ob du dir nicht jemand Professionelles suchst, mit dem du drüber reden kannst und der dir hilft abzuschalten. Ich war damals bei einer Heilpraktikerin, die Hypnose angeboten hat (bin da eigentlich totaaal skeptisch was so Hokuspokus betrifft) ich habe mich drauf eingelassen und war sehr positiv überrascht, da es mir tatsächlich sehr bei meiner geistigen und körperlichen Entspannung geholfen hat. Einfach für einen Moment loslassen und die Uhren anhalten.

Bitte hör auf deinen Körper, er gibt dir durch den Mangel an Lust ein deutliches Zeichen, dass etwas in deinem Leben nicht passt! Schau auf dich selbst und tu das, was dir gut tut um deinen Schädel frei zu bekommen und wieder zu dir selbst zu finden! Reduzier dringend mal deine Arbeitsstunden und tanke frische Energie!

Ich hoffe sehr, dass ich dir helfen konnte und wünsche euch alles Gute für die Zukunft.

Kommentar von loema ,

Wenn man sich selbst erschöpft fühlt und keine Lust auf Sex hat,
darf man dazu stehen und ist nicht dazu verpflichtet, den Partner zu befriedigen.
Sich nicht gesund abzugrenzen führt ja gerade dazu, dass man Dinge für andere über das normale Maß tut.
Was widerum erschöpft.

Der Partner kann sich selbst befriedigen.
Das ist kein Aboservice der Partnerin, der fortwährend für Befriedigung sorgen muss.
Wenn keine Lust da ist, dann ist keine Lust da. Fertig.

Kommentar von Rodrigo23 ,

Sollte man ja auch nur machen, wenn man sich überhaupt noch dazu in der Lage fühlt! In meiner Situation habe ich das aus freien Stücken gemacht, weil ich meinem Mann eine Freude machen wollte und nicht, weil ich den Zwang dazu verspürt hatte. Mir selbst hat es aber den Kopf etwas freier gemacht und positiv gestimmt, weil ich wusste dass ich ihm dann auch den Druck damit nehmen konnte. War echt nur ein Vorschlag und die Darlegung meiner eigenen Erfahrungen!

Antwort
von Wuestenamazone, 13

Lasst die Glotze aus und massiert euch, knetet euch durch. Das steigert auch den Appetit. Versucht es mal. Da bist du nicht mehr länger kaputt

Antwort
von aermelvollschee, 15

Also ich möchte da mal eine andere Stellung beziehen -

Nach meiner Erfahrung bringt es wenig, sexuelle Unstimmigkeiten miteinander zu besprechen; im Gegenteil, das ist der absolute Killer!

Ich denke, was eher hilft, ist Input von außen; zb. eine schöne Urlaubsreise.

Ein Extra - Burner ist aber - wenn man sich das traut - wenn man den Sex noch mit jemandem teilen kann.

Wir haben das schon ab und an gemacht, mit Paaren aus dem Internet und auch schon mit Freunden.

Wenn man weiß, das es nur um Entspannung geht, hält sich da erstaunlicherweise die Eifersucht in Grenzen und es törnt einen sogar unheimlich an, wenn man sieht, das die Freundin gerade von jemandem Fremden angefaßt wird oder mehr. Oder sie es dann erzählt.

Na und wenn man mal selber jemand anders fühlt, ist das ja auch sehr schön. Und schadet auch überhaupt nicht der Lust an der eigenen Freundin.

Soweit meine Erfahrung und Empfehlung... ;)


Antwort
von meinerede, 47

Ehrlich mit´nander über das Thema reden! Also bei so viel Stress  setze ich einfach das Verständnis Deiner LP voraus!

Antwort
von LittleMac1976, 46

Bevor Sie es falsch versteht und auf sich bezieht sei lieber ehrlich, das versteht sie eher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community