Frage von Donut987, 52

Keine Lust mehr auf die Schule und die Eltern nerven nur (16, 11te Klasse)?

Wisst ihr wie man aus diesem tief wieder rauskommt? Hab echt keine Lust mehr auf fast alles... vor allem die Schule geht mir auf den Sack...

Antwort
von simoneviplol, 21

Huhu

Hier genau das selbe: 16, 11te Klasse, und keine Kraft und Lust mehr. Ich halte mich aber jetzt ran und baue mich folgender Maßen wieder auf: Ich suche mir jetzt schon Alternativen für nach der Schule : Ausbildungsplätze und fange an, mich zu bewerben.

Die letzten 2 Monate hatte ich sehr wenig Lust, war dauer-müde und hatte nur schlechte Zensuren: Einfach keine Kraft mehr.

Du musst das so sehen: Für dieses Jahr bekommst du eh keinen Ausbildungsplatz mehr, also für September. Und dann ist die nächste Option : März. Da kannst du aber genauso gut durchziehen 2 Monate draufpacken und dann dein Abi machen. So halte ich mich über Wasser und die Zeit vergeht eh so schnell, noch 2 Monate und dann ist der stressige Teil der 11ten Klasse sowieso rum.

Kopf Hoch, und falls du noch Fragen hast -> Seelenverwandt :P PN

LG

Antwort
von Noidea333, 23

Es hilft enorm sich einzureden, dass es andere Menschen gibt, denen es viel schlechter geht! Sie gehen arbeiten und abends noch in die Schule, viele Jahre lang...

Andere wollen in die Schule gehen, können aber nicht...

Andere hätten so gerne Eltern, haben aber keine...

Andere wollen Freunde und Familie haben, sind aber alleine...

Schaue vorwärts, nicht zurück! Mache das Beste aus deiner Situation! Alles geht vorbei. Einiges früher als gewollt! Dann bereust du es... Das Gefühl bleibt für immer! Glaube mir!

Kommentar von Donut987 ,

naja ich darf schon von der Schule aus ziemlich hart arbeiten...Metallpraktikum also nur sägen feilen bohren usw jeden tag 8 stunden mit 1 stunde pause

Antwort
von Maria54321, 15

Dann geh nach der elften und mach eine Ausbildung

Antwort
von FooBar1, 11

Lernen und besser werden. Oder das Leben lang bereuen.

Antwort
von Cclass22, 16

Da muss man schauen, warum und wieso Du so drauf bist und was der Auslöser für alles ist.
Dann kann man daran arbeiten.

lg

Kommentar von Donut987 ,

Der Auslöser ist die Schule an die ich gehe... wir haben dort einen andauernden Wechsel von Praktikum und Schule. Ich komme da einfach nicht mehr ganz mit und mich nervt das ziemlich...meine Noten sind jetzt nicht schlecht also 1-3 aber ich vergesse andauernd wieder alles und muss mir das mühsam wieder erarbeiten und wenn ich dann mal ne schlechtere Note hab nerven meine Eltern wie wild, dass ich faul bin und nix auf die Reihe bekomme -_-

Kommentar von Cclass22 ,

Dann gehst Du wohl auf eine Fachoberschule, liege ich da richtig?
Der Rhythmus: Betrieb / Schule / Betrieb / Schule ist allerdings leider normal und wurde einem schon vorab signalisiert. Ich  kann Dich aber auch verstehen, dass es sehr stressig ist. Denn nach der Arbeit im Betrieb noch für die Schule zu lernen ist nicht so einfach, weil man schon etwas kaputt ist nach der Arbeit. Wenn Deine Noten nicht so schlecht sind und im 1-3er Bereich sind, dann würde ich Dir raten das noch alles durchzuziehen! Denn solange brauchst Du ja denke ich nicht mehr und dann hast Du es auch geschafft.
Du hast doch sicherlich Ziele oder Wünsche im Leben oder auch einen Beruf in Aussicht, den Du erlernen willst. Nimm Dir diese Ziele / Wünsche als Ziel und denke jeden Tag an das - dann fällt Dir das alles etwas leichter.
Wenn Deine Eltern eine 3 als schlechte Noten gelten lassen, dann sollte man ihnen klarmachen, dass das kein Weltuntergang ist. Gut, eine 3 ist jetzt nicht gut , aber auch nicht schlecht. Die Note 3 steht halt im Mittelmaß. Und wenn Du in anderen Fächern gut bist, dann ist das doch schon so gut wie ausgeglichen.

Wenn Du selbst weiß, dass Du alles gegeben hast und mehr nicht geht, dann solltest Du Dir auch von niemanden einreden lassen, dass Du faul wärst. Denn nur Du weißt, was Du geleistet hast. Wenn Du Dir sicher bist, dass Du alles versucht hast - dann ist das so und dann solltest Du zufrieden sein, dass Du das alles geleistet hast.

Was ich Dir sagen möchte: Augen zu und durch - das schaffst Du schon! Solange ist das nicht mehr, bis Du mit der Schule fertig bist und ein klärendes Gespräch mit den Eltern könnte Abhilfe schaffen. Du könntest ihnen sagen, dass die ganze Situation für Dich momentan nicht so einfach ist, aber Du auch Dein Bestes gibst - mehr ist nicht drin. Ein gewisser Druck ist gesund und den braucht man auch. Aber wenn der Druck zu groß ist, bewirkt das alles meistens das Gegenteil - Du brauchst einfach ein bisschen Rückenhalt und Unterstützung von Deinen Eltern.

lg und alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten