Frage von mddtje, 89

Keine lust mehr auf Ausbildung was tun?

Ich bin 18 Jahre alt und ich gehe nun seit fast 2 Jahren auf eine berufsausbildende Schule im Bereich Hotel und Gastgewerbe. Insgesamt hat diese Ausbildung eine Dauer von 3 Jahren. Ich habe aber absolout keine Lust mehr dorthin zu gehen. Ich wollte schon seit ich ein Kind war, später einmal meine kreative Ader voll und ganz in Berufen wie Fotografin, Malerin oder Grafikdesignerin ausleben können. Ich bewarb mich für eine Schule, die als Ausbildungsschwerpunkt Musik und Kunst hatte. Habe es dann aber nicht hinein geschafft wegen meiner Noten. Dann kam ich in die Tourismusschule und meine Mama hat sich wahnsinnig darüber gefreut. Nur leider bin ich es satt. Ich habe keine lust zu kochen, ich möchte nicht in einem Hotel arbeiten oder ähnliches. Ich bin nicht besonders gut und außerdem habe ich seit einiger Zeit auch angefangen die Schule zu schwänzen. Ich weiß nicht mehr was ich mit mir anfangen soll und habe Angst meine Eltern zu enttäuschen. Bitte helft mir wieder einen Weg zu finden, den ich gehen kann! Dankeschön im Vorraus!

Antwort
von Nordseefan, 42

Such dir was, was dir Spaß macht (ausblidungsmäßig) Schreib Bewerbungen etc. Aber bis du was neues hast: Halte durch und streng dich wenigstens einigermaßen an, auch wenn es doof ist und du sagst du willst aufgeben.

Einfach so aufhören würde ich nicht, das macht sich bei erneuten Bewerbugen, egal wo ganz schlecht.

Außderdem kann es dich dann noch schlechter treffen, dann das Arbeitsamt kann dir dann eine Maßnahme verordnen.

WAs neues suchen ist aber ok, wenigstens einigermaßen glücklich und zufrieden muss man mit seinem Beruf schon sein, sonst ist das Leben echt am A.....

Antwort
von Paguangare, 55

Wenn du es schon fast zwei Jahre durchgehalten hast, würde ich dir anraten: Reiß dich zusammen, mache das Beste daraus und halte die Ausbildung bis zu einem Abschluss durch.

Schon während dieser Zeit kannst du dich um eine Alternative bemühen, die du dann zum Herbst 2017 starten könntest.

Antwort
von BossMoss, 32

Mach das eine Jahr noch fertig. Danach kannst du machen was du willst. Du musst ja danach nicht unbedingt dem Beruf nachgehen den du erlernt hast. Du hast dann nur eine fertige Ausbildung in der Tasche. Eine Ausbildung mehr schadet nicht.

Antwort
von SerenaEvans, 37

Ganz ehrlich, so läuft das Leben nun einmal. Daran, dass du nicht deine Wunschausbildung bekommen hast, bist du selbst schuld. Wenn du jetzt die Ausbildung schlecht abschließt oder abbrichst, werden deine Chancen noch schlechter. Also hab den Ar**** in der Hose und zieh es durch!

Antwort
von FrozenSoul234, 45

Zieh es durch und streng dich an, es ist nur noch ein Jahr. Danach kannst du etwas neues anfangen.

Antwort
von FooBar1, 23

Ich würde das auf jedenfall durchziehen. Sonst war es halt ziemlich sinnlos.

Antwort
von MrTob98, 30

Mache derzeit eine Ausbildung zum Hotelfachmann und so schlimm ist es nicht ... Mach doch erstmal die Ausbildung fertig, damit du etwas in der Hand hast falls es nicht klappt mit der Fotografie oder Malerei ☺️

Antwort
von Yunus1104, 29

Ja, sonst bist du wieder am anfang, und deine Eltern werden es bestimmt nicht so gut finden

Antwort
von thomsue, 21

Enttäuschen hin und her: du solltest die Erstausbildung nicht abbrechen- das hat viele - auch finanzielle -Nachteile.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community