Keine Lust auf Sex und anderes was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da würde ich auch psychologische Hilfe setzen.

Er kann mit Dir abklären, wieso Du Sex für etwas schmutziges hälst.

Ist es die Erziehung?
Religion?
Ein negatives Erlebnis in der Vergangenheit?

Eventuell bist Du auch asexuell und hast einfach keinen Sexualtrieb und deswegen ekelt es Dich an. (Objektiv betrachtet ist Sex halt schon etwas sehr schwitziges)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überleg dir: Willst du denn überhaupt Sex oder nicht?

Vielleicht siehst du Sex als zu selbstverständlich an, weil irgendwie jeder mal sex hat. Vielleicht kannst du ja tatsächlich gut drauf verzichten.

Vielleicht bist du Asexuel. Gibt es oft und ist ja nichts schlimmes. :)

Oder möchtest du Sex, hast das Bedürfnis? Dann denk darüber nach was dir gefällt, wie du bisher Sex hattest und wie die Situation sein müsste, damit du dich wohl fühlen kannst.

Vielleicht hilft es auch, mit deinem aktuellen Freund zu reden, damit er für dich da ist. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist offensichtlich psychologischer Natur. Vllt hast du ein Problem, evtl nicht mal was das mit Sex in Verbindung steht, dass diesen Komplex hervorruft.
Du solltest mit einem Therapeuten reden. Der kann dir helfen =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir kommt bei deiner Beschreibung der Verdacht auf, du hattest eine unglückliche Jugenzeit und/oder unschöne Erfahrungen in dieser Zeit gemacht.

Ich war auch ganz überrascht als eine Ex mir nach Jahren erklärte warum sie so verschiedene Probleme in Beziehungen hatte. Ihre Mutter hatte ihr einiges unschöne gesagt und das nagte lange Zeit an ihr und war oft mithin ein Trennungsgrund. Hätte meine Ex mir einiges während unserer Beziehungszeit gesagt, wäre ich sinnvoller damit umgegangen.

Leider erzählen etliche betroffene Frauen solcherlei nicht ihren Beziehungspartnern. Und teilweise kann ich das auch verstehen, denn nicht jeder Beziehungspartner könnte gut mit solcherlei Dingen umgehen.

SanjiXNatsu, nicht nur Gefühle kann man sich an- oder abgewöhnen!
Versuche mal vieles realistischer zu sehen und versuche negatives eingeredetes möglichst wieder auszureden.

Schmutzig ist wie so vieles auch nur relativ!
Ich nenne dir ein Beispiel. Urin ist zum Beispiel nichts schmutziges, sondern normale Körperflüssigkeit. Urin wird sogar in der Medizin als nützlicher Stoff gehandelt. Der wird zwar in gewisser Weise gereinigt und gefiltert, aber nur um echt gefährliche Stoffe zu entfernen, wenn solche darin wären.

Schmutzig ist an dir oder deinen Körperflüssigkeiten rein gar nichts. Selbst wenn du unten extrem feucht werden würdest, wäre das eine nützliche Eigenschaft die der Körper zu diesem und jenen fabriziert.

Sogar Fruchtwasser oder sonstige Geburtsflüssigkeiten sind keinesfalls schmutzig, sondern völlig natürlich. Versuche mal einiges was du als schmutzig empfindest realistischer zu sehen. Vieles davon ist völlig natürlich.

Selbst das männliche Sperma ist vollkommen natürlich und dient normalerweise der Erzeugung eines Kindes.

Mir würde wahrscheinlich eher die Lust vergehen, wenn du mir mit übertriebenen Unreinegedanken, -gerede daher kämest.

Wieso muss irgendwer "kommen"? Bekommst du das Eintrittsgeld zurück, wenn dir ein Kinofilm nicht gefallen hat, oder brauchst du ein Essen im Restaurant nicht bezahlen wenn es dir nicht geschmeckt hat?

Also ich und meine Freundin genießen was es zu genießen gibt. Schmutzig oder unnötig war da bisher nichts. Ist also reine Einstellungssache.
Und leichter, wenn es keine negativen Jugenderfahrungen gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich tippe mal, dass du deinen Freund (weder den Ex noch den derzeitigen) richtig liebst bzw. "dich fallen lassen kannst".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich sehe das auch so - du lebst deine sexuellen Phantasien gar nicht aus und bist deshalb sehr unzufrieden.

Ich würd dir raten, einfach mal auf den einschlägigen websiten erst mal das Interessensgebiet zu erkunden "youp***.com" ist eine gute anlaufstelle - und dann wirst du dich und deinen freund dahin bringen müssen.

Es ist sehr wichtig, dass du deine Bedürfnisse nicht unterdrückst und mit deiner Beziehung teilst, sonst wird eure Beziehung scheitern. 

Wody Allen kommentierte das so: "Sex muss schmutzig sein, damit er Spass macht."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kling eher nach einem tiefen und seelischen Problem, damit wirst Du zu einem Therapeuten gehen müssen, Du solltst aber auch mit Deinem jetzigen Freund darüber sprechen, sonst wird er das falsch verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Es ist schwierig dazu einen guten Rat zu geben. Wie sieht es denn aus, wenn du dich selber befriedigst oder dich streichelst? Fühlst du dich dann auch seltsam oder so gar schmutzig?

Vielleicht ist der Aspekt Sex einfach von deiner Natur her nicht so wichtig für dich und daran kann ich absolut nichts schlimmes finden. Nicht jeder geht ab wie eine Rakete und nicht jeder ist eine Sexbombe.

Was absolut gut ist. Das man nach dem Sex weint habe ich selber schon erlebt. Oder das ich mich mies fühlte. Dabei habe ich mit meinem Mann ein sehr aktives und tolles Liebesleben.

Hast du darüber schon mit deinem Freund gesprochen? Das wäre schon wichtig. Dir fehlt Erfahrung und das finde ich auch nicht schlimm. Ihr könnt diese Erfahrung doch gemeinsam aufbauen und sehen, was geht und was nicht.

Sollte das nicht funktionieren, dann überlege dir vielleicht professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein Sextherapeut könnte dir da helfen.

Good luck und schau zuversichtig in die Zukunft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SanjiXNatsu
13.05.2016, 15:22

ja auch bei Selbstbefriedigung. ich habe noch nicht mit ihm geschlafen, nur ich habe auch Angst ihn darauf an zu sprechen...ich würde ihn nicht so einschätzen das er Schluss macht aber trz habe ich Angst.

0

Entweder brauchst du einen Psychologen oder einen anderen Freund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung