Frage von PaperPlane1, 65

Keine Lust auf nichts-/?

Hey Leute,

Ich habe zur Zeit keine Lust auf nichts. Ich will einfach nur in mein Bett und schlafen. Gleich nach der Schule gehe ich hoch in mein Zimmer in mein Bett und höre Musik. Sonst mach ich nichts. Mache zur Zeit auch nichts mehr für die Schule und das sieht man auch ein meinen Noten. Hab letzte Woche ne 5 in Mathe geschrieben. Ich bin auch irgendwie traurig und weine auch viel wenn ich dann in meinem Bett liege und über mein Leben nachdenke. Ich wirke von außen immer lustig, fröhlich und munter und lache auch sehr viel bloß bei mir kommt das Lachen nicht so richtig an. Keine Ahnung wie ich das anders formollieren soll. Wenn meine Freunde mich fragen ob ich Zeit hätte, lehne ich immer ab weil ich wie gesagt keine Lust habe. Hab verspüre auch seid vorgestern keine Hunger mehr und habe bis jetzt nur paar Trauben und Erbeeren gegessen. Was ist los mit mir? Ich war vor paar Monaten noch so glücklich und jetzt? Jetzt ist mein Leben so grau und leblos. Was soll ich machen? Könnt ihr mir irgendwie helfen? Und bitte kommt jetzt nicht mit ''Sprich mit deinen Eltern'' oder ''Sprich mit deinen Freunden'' denn ich vertraue meinen Eltern nicht und diese ''Freunde'' sind keine richtigen Freunde. Ich bin übrigens ein Mädchen und 14 Jahre alt.

Vielen Dank.

Antwort
von Rocker73, 52

Jeder hat mal ne Phase, es kann den ganz banalen Grund haben das dies am Wetter liegt, oder aber man tritt sich mal indirekt in den Allerwertesten, steht auf und macht die Rollos hoch! Man geht raus, unternimmt was mit seinen Freunden und merkt so das es doch Spaß macht!

Wenn dir viel an der Musik liegt kannste ja ne Band gründen und ihr habt gemeinsam Spaß auf der Bühne!

LG

Antwort
von PingoE, 39

Hast du denn überhaupt keine Person der du soweit vertrauen kannst, dass du mit ihr sprechen kannst? Sprechen hilft in solchen Situationen meistens am besten.

Hinter deinem Zustand können viele Dinge stecken vielleicht ist es nur eine Pubertäre Phase, aber es könnte auch eine Depression sein.

Du  sagst du hättest keine "richtigen Freunde", hast du Probleme mit deinen Freunden oder Mitschülern, wirst du vielleicht sogar gemobbt (Wenn ja, dass ist nichts wofür man sich schämen muss, du kannst nichts dafür!)?

Wenn du niemanden zum sprechen hast, versuch es doch mal mit der "Nummer gegen Kummer" (116111 ist kostenlos) dort hört man dir sicher zu und sie kennen sicher ein paar adressen an die du dich wenden kannst.

Wenn der Zustand noch länger anhält solltest du zum Arzt gehen, der kann dich an einen Psychologen überweisen.

Aber wie gesagt: Auch wenn du es wahrscheinlich nicht hören willst: Reden hilft...

Kommentar von PaperPlane1 ,

Nein, habe zur Zeit keine Person der ich richtig vertrauen kann. Ich wurde mal gemobbt. Ich traue mich nicht da anzurufen da ich eine eher schüchterne und zurückhaltende Person bin.

Kommentar von PingoE ,

Geh mal auf die Seite, du kannst denen auch eine Mail schreiben. Aber vor dem anrufen brauchst du wirklich keine Angst haben, da rufen so viele Leute mit ähnlichen problemen an und die kennen sicher so einiges (selbst wenn du wärend des gesprächs zu weinen anfängst, oder unzusammenhängende Dinge erzählst werden sie dir zuhören, verständnis haben und versuchen zu helfen).

Das zurückliegende Mobbing könne übrigens deinen Zustand erklären, denn damit dass sie aufhören dich zu ärgern ist es nicht zu Ende. Ich rede aus Erfahrung, ich wurde selber mal gemobbt und habe mir zu spät Hilfe geholt. Bei mir fing das nach dem Mobbing erst so richtig an, ich habe auch niemandem mehr vertrauen können und hatte auch sonst ähnliche symtome wie du. SUCH DIR JEMANDEN DER DIR HILFT! es wird sonst nicht besser.

Antwort
von ivana211, 26

Hört sich nach eine Depression an solltest mal zum Psychologen gehen der hilft dir sicher weiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community