Frage von Cristes, 52

Keine Lohnzahlung was nun?

Hallo, ich habe vom letzten Monat meinen Lohn nicht erhalten.

Etwas Hintergrundwissen, ich habe zum 1.6 meinen Job in einem besser bezahlten Job gewechselt, nun hingegen habe ich von meinem alten Arbeitgeber noch kein Lohn erhalten. Ich habe die letzten tage stehts versucht Kontakt telefonisch aufzunehmen, leider nahm er den Anruf nie entgegen und mitlerweile wurde ich geblockt via Handy und Haustelefon. Was kann ich jetzt noch tun?

Ich bitte um Unterstützung

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Cristes,

Schau mal bitte hier:
Arbeit Job

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 22

Du schreibst dem ehemaligen AG eine Mahnung.

Darin forderst Du ihn auf den Dir noch zustehenden Lohn bis zum ....(Frist von ca. 7-10 Tagen setzen) auf Dein Konto zu überweisen. Schreib ihm auch dass Du, sollte bis zum angegebenen Termin kein Zahlungseingang erfolgt sein, Klage beim Arbeitsgericht einreichen wirst.

Bezahlt der AG dann immer noch nicht und Du hast eine Rechtsschutzversicherung oder bist Gewerkschaftsmitglied, kann ein Anwalt Klage beim Arbeitsgericht erheben. Du kannst das aber auch selbst machen, da in der ersten Instanz kein Anwalt vorgeschrieben ist. Da gehst Du zur Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts. Bei der Klageformulierung hilft man Dir und das ist kostenlos.

Den Brief schickst Du aber bitte mit Einwurfeinschreiben und schau, dass Du einen Zeugen hast für den Inhalt des Briefes. Beim Einwurfeinschreiben gilt der Brief als zugestellt, wenn er im Briefkasten des AG/Betriebs liegt oder vom Postboten abgegeben ist.

Kommentar von Cristes ,

Ok so werde ich das machen danke

Kommentar von Hexle2 ,

Bitte, viel Erfolg

Antwort
von Aushilfsbuddha, 33

Brief schreiben und mit rechtlichen Schritten drohen, wenn er nicht bis zum soundsovielten (Frist setzen!) zahlt. Wenn er nicht zahlt, nimmst du dir einen Anwalt und holst dir deinen Lohn, du hast Anspruch.

Kommentar von Cristes ,

Das schon mit Anwalt?

Kommentar von Aushilfsbuddha ,

Ich würde es einmal ohne Anwalt machen (und ihm sagen, dass du hoffst, dass ein Anwalt nicht nötig wird). Klappt das nicht, dann mit Anwalt.

Antwort
von grisu2101, 26

Den Lohn anmahnen, notfalls klagen vor Arbeitsgericht.

Antwort
von superK, 23

Schreib ihm einen netten Brief mit deiener Forderung einer Frist und droht auch bei nicht einhalten mit Arbeitsgericht. Das ganze mit einschreiben versenden.

Fertig;-)

Kommentar von Cristes ,

den brief selbst oder vom Anwalt anfertigen?

Kommentar von superK ,

naja mit Anwalt an der seite ist es immer besser... Aber kannst auch selbst sowas aufsetzen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community