Frage von schneckenpeterx, 42

Keine kündigung obwohl ich nicht bei der Arbeit erscheine?

Ich bin seit 4 Monaten krank geschrieben wegen schlimmen schmerzen. Bekomme auch schon Morphium ähnliche Präparate. Seit einer Woche bin ich nicht mehr krankgeschrieben bin aber auch nicht bei der Arbeit erschienen weil ich einfach nicht kann. Habe mich nicht auch nicht mehr dort gemeldet. Mein Arbeitgeber hat seit einer Woche nichts von sich hören lassen. Warum werde ich nicht gekündigt. Warum bekomme ich keine einzige Abmahnung. Wie ist das denn wenn er es vergessen hat? Ich will das ich endlich gekündigt werde um mich nach was neuen umschauen zu können. Werden mir die Tage bezahlt obwohl ich nicht arbeiten war? Zu wann kann er mich denn kündigen. Auch rückwirkend. ? Wie ist das denn rechtlich? Solange er mich nicht kündigt stehe ich ja noch im Arbeitsverhältnis. Wie komm ich denn da raus ohne selbst zu kündigen.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Lucas, 16

Ich will das ich endlich gekündigt werde um mich nach was neuen umschauen zu können. 

Den Zusammenhang verstehe ich nicht. Du kannst Dich jederzeit nach einer neuen Stelle umschauen, es bedarf daür keiner Kündigung.

Wenn Du jedoch meinst, dass Du nach einer vom AG ausgeprochenen Kündigung ohne weiteres ALG oder ohnen Minderung H4 bekommst, so täuschst Du Dich, denn man wird in dem Fall Deinen AG befragen. Wenn der Dein Verhalten als Grund für die Kündigung benennt, dann war es das mit dem ALG/H4. Zumindest vorerst.

Desweiteren ist es nicht fair, wie Du Dich in einem bestehenden Vertragsverhältnis zeigst. Was spricht gegen ein Gespräch mit dem AG? Ich finde Dein Verhalten feige.

Und Du kannst Dir sicher sein: Vergessen hat Dein Arbeitgeber Dich mit Sicherheit nicht.

Kommentar von schneckenpeterx ,

Aus welchem Grund kündigt er nicht.  AlG 1 interessiert mich nicht genau so wenig ob ich feige bin. Ich möchte einfach nur eine neue Vollzeit stelle antreten.  Das geht doch nicht wenn man in einem Arbeitsverhältnis ist. Wie lange kann ein Arbeitgeber sowas denn macjen. Ich erscheine nicht zur Arbeit und er sagt nix. ? Versteh ich nicht. Ich bin krank k geworden durch die Arbeit. Wurde damals sogar vom Notarzt auf der Arbeit abgeholt. Mein Arbeitgeber hat das wenig interessiert. 

Trotzdem meine frage .kann ich jetzt solange keine andere Arbeit aufnehmen bis er mich nicht kündigt? Oder muss ich selbst kündigen um da raus zu kommen.

Kommentar von Lucas ,

Warum denn nicht? Wenn Du unbedingt was anderes machen willst, wieso so fremdbestimmt? Nimm Dein Glück in Deine Hände, verlass Dich nicht auf andere und kündige selber...

Antwort
von sr710815, 5

warum kündigst Du dann nicht selbst ? Du wartest auf eine Kündigung. Seit 1 Wo wieder gesund heißt dann wohl fristlose Kündigung mit allen Konsequenzen wie Säumniszeiten bei der Arbeitsagentur, Arge - Hartz 4

Du hättest nach Ende der Krankschreibung wieder zur Arbeit gehen müssen, das ist Deine Pflicht als Arbeitnehmer. Du erklärst somit Deine Arbeitsbereitschaft.

So blöd ist der Arbeitgeber auch nicht.

Antwort
von sr710815, 13

der Arbeitgeber zahlt ja 6 Wochen. Später bekommst Du Krankengeld bzw. Verletztengeld von der BG für max 18 Monate.

Wenn man selbst kündigt ohne eine neue Stelle zu haben, folgen wohl Säumniszeiten der ARGE ( H 4, falls noch kein Anspruch auf ALG 1) oder eben andere Sperrzeiten von der Arbeitsagentur

Kommentar von schneckenpeterx ,

Ja ich bekomme jetzt schon krankengeld aber ich möchte nur wissen waRum ich nicht gekündigt werde.hat das keinen Nachteil für den Arbeitgeber. ? Ich bin seit einer Wochewieder gesund geschrieben aber bin trotzdem nicht arbeiten gegangen. Ich wart eigentlich bis die mich kündigen nur da passiert nix.  Das verstehe ich nicht. Wie lange kann sowas denn laufen? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community