Frage von Carbonvater, 95

Keine Krankenversicherung trotz ALG II?

Meine Tochter ist alleinerziehend mit 3 Kindern. Sie ist in Ausbildung und bekommt BAföG. Jetzt bekam sie den Leistungsbescheid des Jobcenter und weil sie BAföG bekommt ist die Krankenversicherung abgelehnt.

Ihre Kinder sind als Sozialhilfeempfänger angegeben die auch Leisungen bekommen.

Die Krankenversicherung muß sie nun schon seit Monaten selbst zahlen.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 29

Sie hat durch ihr Bafög - nach § 7 Abs. 5 SGB - ll keinen Leistungsanspruch mehr,dazu zählt dann auch der Beitrag zur Kranken und Pflegeversicherung,von diesem Leistungsausschluss sind evtl.Mehrbedarfe nach betroffen,würde also auf den Alleinerziehenden Mehrbedarf beziehen !

Wenn sie ihre Beiträge selber zahlt,sind auch die Kinder auf Antrag in der Familienversicherung der Tochter.

Es werden auch für die Kinder keine Beiträge gezahlt,auch wenn sie Sozialgeld beziehen,sie müssen über die Eltern in die Familienversicherung,denn einen eigenen Anspruch würden sie erst ab dem 15 Lebensjahr haben.

Denn erst ab da gilt man im SGB - ll als arbeitsfähige Person,dass mit der Familienversicherung wurde am 01.01.2016 geändert,ab dem 15 Lebensjahr kann man dann im Leistungsbezug nicht mehr in der Familienversicherung sein,dann würde das Jobcenter eigene Beiträge für die Kinder an die KK - zahlen.

Kommentar von isomatte ,

Da sollte nicht betroffen stehen !

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von DerHans, 51

Wenn du Leistungen beziehst, bist du auch krankenversichert.

Allerdings kann der Versicherungsschutz gefährdet sein, wenn du eine 100 % Sanktion zu verantworten hast. Dann musst du den Beitrag selbst bezahlen

Kommentar von Carbonvater ,

Sanktionen hat sie nicht. Sie macht die Ausbildung und bezieht BAföG. Aufgrund dieses Einkommens lehnt das Jobcenter jede Leistung ab obwohl die Kinder wiederum (2, 6 und 8 Jahre) Sozialleistungen vom Jobcenter beziehen...

Antwort
von kevin1905, 36

Der Bezug von ALG II löst Versicherungspflicht in der GKV aus, sofern nicht vor Antragsstellung eine private Krankenvollversicherung bestand.

Was war die letzte Kasse?

Kommentar von Carbonvater ,

Pflichtversichert bei der AOK.

Kommentar von kevin1905 ,

Ich seh gerade, dass immer noch BAFöG bezogen wird.

Hauptberufliche Schüler/Studenten stehen dem Arbeitsmarkt nicht zur Vermittlung zur Verfügung, können also kein ALG II bekommen.

Antwort
von GerdausBerlin, 21

BaföG ist dazu da, Essen, Miete, Heizung und Krankenkassen-Beiträge zu bezahlen. Die Kinder sind dann automatisch familien-mitversichert.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von sassenach4u, 16

Das ist leider so, da sie Bafög bekommt, muss sie die Beiträge selbst zahlen. Die Kinder können auch kostenfrei über den leiblichen Vater versichert werden- oder bei ihr in die kostenfreie Familienversicherung, da sie selbst versichert ist.

Antwort
von guitarboy95, 42

Du bist gesetzlich versichert, auch wenn du arbeitslos bist.

Kommentar von Carbonvater ,

Durch wen? Die Krankenkasse will Geld sehen und da das Jobcenter nicht zahlt hat sie es selbst gemacht.

Was soll sie nun machen?

Kommentar von guitarboy95 ,

Du musst deine Krankenkasse darüber informieren, dass du arbeitslos bist. Alles weitere wird dir dann deine Krankenkasse erklären. 

Antwort
von lanlan0000, 28

Normal muss sie doch gesetzlich versichert sein, wenn sie ein Ausbildung macht

Kommentar von Carbonvater ,

Das dachte ich bisher auch aber keiner will zahlen. Komisch auch das sie beim Jobcenter nicht als Bedarfsgemeinschaft geführt ist. Sie bekommt lediglich eine Zahlung als Alleinerziehendenbonus".

Die Kinder (2, 6 und 8 Jahre) bilden in dem Fall die Bedarfsgemeinschaft. Kann es sein das man da eine Gesetzeslücke ausgenutzt hat, denn nur wer Regelleistungen erhält muß auch versichert werden.

Sie bekommt keine denn ein Bonus (Alleinerziehenden- oder Schwangerschaftsbonus) gelten (so Jobcenter) nicht als Regelleistung sondern als Bonus...

Da im Normalfall die Kinder über die Eltern versichert sind, diese aber aus den Regelleistungen herausfällt spart man sich den Beitrag...

Kommentar von lanlan0000 ,

Was macht die denn für eine Ausbildung? Da zahlt man selbst und der Arbeitgeber die Krankenversicherung

Antwort
von sunnyhyde, 48

du wirst dann automatisch bei der aok pflicht versichert

Kommentar von EK68309 ,

Kann jede Krankenkasse sein

Kommentar von sunnyhyde ,

wenn man vorher keine hatte oder privat versichert war nicht

Kommentar von Carbonvater ,

Sie war bei mir Familienversichert und ist nun auf Grund des Alters nicht mehr drin. Die Enkelkinder waren bisher auch noch bei mir versichert aber nun muß sie selbst zahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community