Keine Kraft mehr! Ich gehe kaputt. Abbruch oder kämpfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Stimmt, Arbeit muss und soll nebenher auch Spaß machen. Aber das man weniger freizeit als als Schüler hat ist klar. Das wird überall so sein. 

Wenn du denn abbrechen willst: Hast du eine Alternative? WAs stellst du dir vor das du genau machen willst?

Nur ich will weiter zur Schule (welche denn?) bringt dich nicht weiter.

Geld wirst du in der tat keines bekommen, wenn dann von deinen Eltern. Wobei ich nicht geanu weiß, wie das mit der Unterhaltspflicht ist, wenn man die Ausbildung abbricht.

Geh mal zum ARbeitsamt und informiere dich genau. Kündigen(firstlos) könntest du eh nur noch heute. Danach bist du an die Fristen gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bebeciim
13.05.2016, 08:50

Ja,das stimmt . Ich war bereits da- man könnte mir ja nicht mehr helfen,da sie ja ach soooo viel für mich getan haben .

0

Wenn du diese Ausbildung machen willst dann musst du es auch durchziehen.

Kannst ja trotzdem nebenbei dich in anderen Betrieben bewerben und erst aufhören wenn du woanders weiter machen kannst.

Das was du erzählst ist oft aber der normale Standart im Arbeiterleben du bist nun mal Lehrling und da bekommst halt das zu tun was andere nicht tun wollen und bin mir sicher wenn du beim Tisch aufbauen alleine nicht weiter weißt oder zurechtkommst und um Hilfe fragst hilft dir bestimmt jemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausbildung durchziehen oder Betrieb wechseln. Notfalls in eine andere Ausbildung wechseln. Aber NICHT einfach aufhören! Zum einen bekommst du Dan dein Geld und zum anderen kommst du ganz schlecht wieder in den Beruf wenn du dich ständig erklären musst wieso du einfach aufgehört Hast und da ne Lücke in deinem Lebenslauf ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bebeciim
13.05.2016, 08:46

Die age meint , sie könnte mir nicht helfen ,da die JA SOOOOO VIEL für mich getan haben , eine neue Stelle zu finden.

0
Kommentar von nicinini
13.05.2016, 08:48

Dann musst du selber eine neue Stelle finden. und wenn du keine findest mal überlegen wieso und das du vllt die Ausbildung durchziehen solltest, wenn du die gut abschließt wird es danach einfacher was neues zu finden

0

Du musst dich 9 Stunden dort aufhalten? Gott, wie schrecklich... *Ironie aus* Tja, willkommen im Berufsleben. Denkst du, arbeiten gehen ist nur Spiel, Spaß und Spannung?

Wenn die Arbeit nichts für dich ist, dann bewirb dich woanders. Einfach abbrechen kommt aber in der Tat doof. Und nur zur Info, auch in jedem anderen Betrieb musst du mitunter 9 Stunden dort sein. Das ist ganz normal. Also entweder A***backen zusammen kneifen und die Ausbildung durchziehen oder den Betrieb wechseln.

Und kein Mensch verlangt von dir, alles allein zu tun. Besonders die schweren Tätigkeiten nicht. Da hilft es dir wirklich, wenn du einfach mal auf deine Kollegen zugehst und sie um Hilfe bittest. Das nennt sich Teamarbeit ;) Wenn du nur die graue Maus spielst, die eingeschüchtert ihre Arbeit macht, dann brauchst du dich nicht wundern, wenn die anderen über dich reden. Geh auf die Leute zu, sei nett und offen, stelle viele Fragen und bitte auch mal um Hilfe. Dann packst du das schon.

Ich will dich hier nicht seitenweise kritisieren. Ich möchte nur erreichen, dass du auch mal über deine eigene Arbeitseinstellung nachdenkst und die Fehler nicht nur bei anderen suchst. Übrigens, ich hab auch mal als Einzelhandelskauffrau gearbeitet. Der Job ist mitunter schwer, ganz egal, in welcher Branche du tätig bist. Ich war damals im Kaufland und auch dort hat man viele schwere Dinge zu schleppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ich kann dich verstehen. Auch ich habe eine Ausbildung zu Kauffrau im Einzelhandel gemacht und fast jeden Abend deswegen geheult. Liegt es nur an deinem Betrieb? Dann versuch zu wechseln. Liegt es (auch) am Beruf? Bewirb dich doch für eine neue Ausbildung im nächsten Jahr und bleibe so lange du es aushältst dort wo du jetzt bist. Und hast du die Möglichkeit zu verkürzen? In manchen betrieben ist ein Vertragswechsel möglich, sodass du die 2 jährige Verkäufer Ausbildung machen kannst. Ich wünsche dir alles gute! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, Lehrjahre sind keine Herrenjahre, aber man darf sich trotzdem nicht alles gefallen lassen. Wenn du etwas nicht alleine machen kannst, weil du es eben nicht tragen kannst, dann frag nach Hilfe. Wenn du keine Hilfe bekommst und das öfter vorkommt, dann wende dich als erstes an deinen Ausbildungsleiter, geh zur IHK und auch zum Jobcenter - suche dir einen anderen Ausbildungsbetrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeit ist erst einmal da um Rechnungen zahlen zu können. Wenn es der wichtigste Punkt wäre dass Arbeit Spaß machen soll wäre es ein Hobby.

Frag mal bei Arbeitsamt nach, ob eine Ausbildung also Arbeit zählt durch die ein Anspruch auf Arbeitslosengeld entsteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung