Frage von NotHappyEnogh, 52

Keine Kontrolle über mich, was war das?

Hallo! Ich bin 17 Jahre alt, depressiv seit 2 Jahren und habe mittlerweile paranoide Phasen. Heute war ich auf der Skateboardbahn, da sitze ich gerne mal und denke über alles nach. Naja, rundherum sind Straßen, eine Bundesstraße und drei kleinere, die eben durch die Stadt gehen. Auf jeden Fall fing das alles irgendwie um 5 schon an. Ich bin dahin gelaufen und da ist mir ein Mann aufgefallen, der mir suspekt vorkam. War mir erstmal egal. Dann hat der sich in sein Auto gesetzt (schwarzer Opel, älteres und häufiges Model). Hat sich auf den Parkplatz neben der Skatevoardbahn gestellt und ist rückwärts näher ran gefahren. Da war für mich dann vorbei. Habe total den Nervenzusammenbruch bekommen, bin weggerannt (so extrem hatte ich das noch nie), bin über rote Ampeln gerannt und über Straßen gelaufen, ohne nach links oder rechts zu sehen. Bei jedem Auto, was dem ähnlich sah, bin ich total panisch weggelaufen, habe mich vor allem erschrocken. Naja, ich bin dann so schnell wie möglich nach Hause. Da war auch erstmal alles relativ ok. Außer dass mir schwindelig wurde. Ich wollte mir dann vor meinem Spiehel die Haare bürsten, habe es aber im stehen nicut mehr ausgehalten, weil mir so schwindelig war. Ich habe mich dann hingesetzt und ja.. Innerhalb von nicjtmal 20 Sekunden ging es dann richtig los. Ich könnte nicht mehr richtig sitzen, hatte das Gefühl, dass ich gleich weg Kippe. Weil ich zwischenzeitlich zur Seite gekippt bin, wollte ich mich normal hinsetzen, wegen der Atmung und allem. Das hat aber nicht so funktioniert wie es sollte. Ich hatte einfach 0 Kontrolle, hatte irgendwie das Gefühl, ich Rutsche weg und raste zeitgleich aus. Ich bin einfach, während ich mich aifrixhten wollte, total ausgerastet, habe mich scheinbar irgendwie mit meiner Tasche (die lag neben mir) selbst geschlagen, meine Hand und mein Kopf tun weh und ja.. Jetzt meine Frage: Hattw das jemand von euch schon? Wenn ja, was war das? Passiert das öfter? Woher kommt das? Wieso kommt das? ich hoffe, mir kann jemand helfen... gLG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mojo47, 52

nachdem du weißt, unter was du leidest nehme ich mal an, dass du in therapeutischer behandlung bist? die frage ist jetzt, ob du auch körperlich untersucht wurdest, evtl. hast du probleme mit deinem nervensystem. physische ursachen können auch zu depressionen etc. führen. würde mich mal zu einem neurologen begeben, die sind normalerweise auch sehr versiert im bereich psychische erkrankungen.

Kommentar von NotHappyEnogh ,

Brauche ich dafür eine Überweisung?

Kommentar von mojo47 ,

wenn du dir eine holen kannst ist das mit sicherheit ratsam. aber die ist ja schnell ausgefüllt von deinem hausarzt. ob es erstmal für ein normales gespräch mit dem neurologen zwingend erforderlich ist, weiß ich gar nicht. sobald aber eine untersuchung stattfindet wirst du mit sicherheit eine brauchen.

Antwort
von Pain27, 23

Aufjedenfall zum Arzt gehen und lass dich kontrollieren .. mit sowas darfst du nicht warten !

Antwort
von RoteTraene98, 33

Lass dich körperlich auf jeden Fall durchchecken und bespreche alles weitere mit einem Therapeuten! Nur so kann eine Lösung gefunden werden, womit das ganze Problem aufgearbeitet werden kann. Neben der Behandlung der Depressionen sollte auf jeden Fall eine Angsttherapie gemacht werden.

Ich wünsche dir alles Gute!!

Kommentar von NotHappyEnogh ,

Danke, ja, ich werde wohl doch mit meinem Arzt sprechen müssen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community