Keine Kinder kriegen und Zukunftspläne umwerfen aufgrund aktueller Lage?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Dein Freund hat vollkommen recht. Klar, es gibt gegenwärtig Probleme mit dem demografischen Wandel, den Terrorakten im Westen, die Flüchtlingskrise und neuen Rivalitäten zwischen Russland und dem Westen. Es mag auch stimmen, dass diese Zeiten unruhiger sind als zuvor aber Probleme gab es immer und wird es immer geben. Im Ausland spricht man oft von der "German Angst", dem ständigen Pessimismus hierzulande, egal wie gut die (wirtschaftliche) Lage ist.
Das heißt nicht, dass man optimistisch alle Probleme ignoriert und auf das beste hofft, aber ein wenig realistisch sollte man schon sein. Irgendwie wird Europa und insbesondere das robuste Deutschland es überstehen, davon bin ich überzeugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Es kann schon sein, dass Europa em Ende ist...wer kann das schon genau sagen.
Aber sieh es einmal so: Während dem Kalten Krieg haben die Menschen auch nicht gesagt: Es könnten jederzeit Atombomben eingesetzt werden also keine Kinder. Ja, sogar in den brutalsten Phasen des 2.Wk's kamen Kinder zur Welt. Und das ist auch gut so! Denn neues Leben bedeutet auch neue Hoffnung auf eine friedliche, bessere Welt.
In dem Sinne, rede noch nocheinmal mit deiner Freundin.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
18.08.2016, 13:06

Im kalten Krieg gab es auch immer die Hoffnung, dass es in Zukunft besser werden könnte, aber welche Möglichkeiten gibt es in Deutschland/der EU, dass wir die Migration wieder zurücksetzen können? In den Medien wird doch einhellig deutlich gemacht, dass wir dagegen überhaupt nichts tun können (da ein Schießbefehl und Grenzsicherung nicht diskutabel sind). Daraus folgt, dass in einigen Jahrzehnten vielleicht 500 Mio. Migranten nach Europa gedrängt sein werden, aber wo sollen wir dann hin?!

0
Kommentar von Yamato1001
18.08.2016, 16:44

Diejenigen die da sind werden ohne Gewalt mit Sicherheit nicht mehr gehen. Somit gilt es den Schaden zu begrenzen, und nicht noch Millionen mehr reinzulassen. Wie auch immer das ohne eine Grenzschliessung möglich sein soll... Und nebenbei - keine Kinder zu kriegen würde den "Afrikanisierungs- / Islamisierungsprozess" nurnoch beschleunigen. lg

0

Diese Frage stellt jede Generation auf Neue, es gibt immer eine "aktuelle Lage", die dieser Überlegung hervorruft.  Trotzdem hat sich bisher noch jede Generation fortgepflanzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zukunft findet immer statt.
Nur keine Kinder haben keine Zukunft.

Was immer auch in ausgerechnet 5 Jahren sein wird.
Jeder Krieg wurde bisher überlebt, daran ändert auch der nächste Krieg nichts.
Als es noch mehr Kriege hatte als heute, gab es mehr Kinder als ausgerechnet Erwachsene.

Gut das mit dem Geld, ist so 'ne Sache.
In der Geschichte des Geldes ist die Katastrophe der Vernichtung eher die Regel, nicht Ausnahme.
Geld kann Zukunft nicht ersetzen, Leben auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser als die Aufwachsenden heute in Deutschland hatte es noch keine Generation auf der ganzen Welt!

Warum sollte denn gerade jetzt ein Krieg ausbrechen? Warum sollte das Gesundheitssystem aufgrund der Flüchtlinge zusammenbrechen? Warum sollte es unsicherer werden?

Das ist alles nur Panikmache! Jede Zeit hat ihre Vor- und Nachteile. Sorgenfreier als heute und die letzten Jahrzehnte in Deutschland ist noch nie ein Kind auf dieser Welt aufgewachsen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland eignet sich recht wenig dafür Kinder in die Welt zu setzen. Dies sind die Gründe:

  • zu hohe Mieten
  • Wohnungsnot
  • nicht genug Kitaplätze = lange Wartezeiten für Anmeldung
  • zu hohe Kitagebühren
  • fehlende Kindergrippen
  • Schulmaterial muß aus der Tasche der Eltern finanziert werden
  • fehlende Spielplätze
  • zu geringe soziale Vergünstigungen für Kindertarife
  • zu geringes Freizeitangebot für Kinder
  • Arbeitslose erhalten kein Kindergeld
  • zu geringe steuerliche Vergünstigungen

Fazit: es wundert nicht, dass hierzulande kaum noch Kinder auf die Welt gebracht werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iflar
18.08.2016, 20:35

Selten so ein Blödsinn gelesen!

Wo denkst du wäre es angebrachter seine Kinder aufzuziehen als in Deutschland? 

Ähnlich gut integriert und vom Staat behütet wächst man in Nordeuropa auf. Ansonsten gibt es kaum einen Staat, indem einem Kind eine so sorgenfreie Jugend geboten wird, wie in Deutschland.

0

Dein Freund hat Recht. Jetzt alles zu stoppen, die Pläne zu ändern und auf die Katastrophe zu warten ist Blödsinn. Damit schränkt man sich selber ein, wird schlechtlaunig etc.

Lebt Euer Leben wie Ihr es geplant habt, es kommt eh wie es kommt.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch im Krieg haben die Menschen Kinder bekommen und man kann auch auswandern, im schlimmsten Fall müssen die Enkel Burka tragen, aber das sollte einen nicht von seinem Kinderwunsch abhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn unsere Großeltern und Eltern auch so gedacht hätten, wäre die Menschheit schon ausgestorben. Besser wird es auf dieser Welt eh nicht mehr, aber das wäre für mich kein Grund auf Kinder zu verzichten. Sie sind ein Geschenk Gottes, auch in schlechten Zeiten, wobei es immer schon schlechte Zeiten gab. Du wirst sehen, Kinder sind eine Bereicherung...mit nichts zu vergleichen.  lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das denn für eine Einstellung?

Hören wir jetzt auf zu leben, nur weil wir irgendwann sterben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Sorgen sind berechtigt. Die gegenwärtige Politik versagt völlig. Man sollte aber nicht aufgeben. Wenn wir jetzt eine andere Politik durchsetzen, können wir für uns und unsere Kinder eine sichere Zukunft schaffen.

 Also nicht auswandern, zynisch werden, passiv werden, sondern mit anderen zusammen diskutieren, Leserbriefe schreiben, Abgeordnete anschreiben, demonstrieren gehen, sich die Wahlentscheidung genau überlegen.

Luther sagt zu Recht: "Wenn mir einer sagt, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute ein Apfelbäumchen pflanzen". Lasst uns unsere Bäumchen pflanzen. Auch Kinder sind Bäumchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mark1616
18.08.2016, 16:13

sondern mit anderen zusammen diskutieren

Leider kommt dieser Punkt immer mehr ins Hintertreffen. Die extremen Flügel beider Seiten haben dafür gesorgt, dass selbst kleinste Abweichungen mittlerweile dazu führen, dass man als Nazi oder Volksverräter betitelt wird. Die Diskussionskultur in Dtld ist zumindest was politische Themen betrifft größtenteils tot.

Das ist meiner Meinung nach eins der größten Probleme in unserer heutigen politischen Landschaft, denn dadurch ist es kaum möglich einen auf irgendeine Weise differenzierten Standpunkt einzunehmen.

0

Wenn man immer so denken würde, gäbe es kaum noch Menschen. Deine Großeltern sind wahrscheinlich irgendwann zu Zeiten des 2. Weltkrieges gezeugt. Und deine Eltern zur Zeit des kalten Krieges. Irgend ein Konflikt oder Gefahren wird es immer geben.

Und auch rein persönliche wird sich kaum der perfekte Zeitpunkt finden lassen. Zu jung, zu wenig Geld, zu kleine Wohnung, Gefahr der Arbeitslosigkeit und dann seid ihr plötzlich irgendwann zu alt.

Klar sollte man nicht blauäugig ein Kind zeugen, aber auch nicht zu sehr bei der Planung auf jedes Detail gucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Schwachsinn. Werden jetzt alle paranoia?
Kriege gabs schon immer.
Deutschland ist ein sicheres Land!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz unrecht haben sie nicht. Ich glaube auch daran, dass es spätestens im nächsten Jahrzehnt knallen wird. Alles wird doch immer schlechter. Außerdem weiß man heutzutage garnicht mehr ob man überhaupt noch ein gesundes Kind bekommt. Viele Kinder haben schon irgendetwas sei es Krebs, Asthma, Autismus, eine körperliche Behinderung usw. . Ich denke das kommt wegen der Umweltverschmutzung und die Medizin unternimmt leider viel zu wenig dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann endlich begreifen Eltern, dass sie in die Familienplanung und die Lebenspläne ihrer Kinder nichts angeht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Kinder zeugen ist in jedem Fall sinnvoll! Aber nicht wegen der aktuellen panischen Angst mancher!

Den das einzige was dieser Planet mit Sicherheit nicht benötigt sind noch mehr Menschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saphira95
18.08.2016, 01:16

In Deutschland ist die Geburtenrate aber niedrig, lel.

0
Kommentar von furkansel
18.08.2016, 13:52

Europas Bevölkerung schrumpft. Nach Japan ist die deutsche Gesellschaft die mit dem höchsten Durchschnittsalter weltweit, der Sozialstaat macht es nicht mehr lange, wenn Renten, Beiträge erhöht und das Renteneintrittsalter an die Lebenserwartung nicht angepasst wird, was ja von der Regierung mit Rücksicht auf die große Wählergruppe der älteren Menschen nicht angeht. Wachsen tut die Bevölkerung eben (leicht) in Amerika, aber insbesondere in Afrika und Asien. Kinder sind sehr sinnvoll in und für Deutschland!

1

Zunächst: Auslassungszeichen stellen kein adäquates Satzzeichen dar. Nach dieser Logik wäre die Menschheit schon längst ausgestorben. Denn Erster Weltkrieg „Schatz wir können jetzt keine Kinder bekommen“ Zweiter Weltkrieg „Schatz, is' schon wieder so schlecht“ etc.

Wenn du meinst Europa sei am Ende (nebenbei geographisch hast du Recht, da es am Ende des Eurasischen Kontinentes es sich befindet) dann musst du dringend nach Brasilien, Indien, Bangladesh (!) oder Mexiko. Die haben ernsthafte Probleme.

Schlechte Nachrichten verkaufen sich besser als gute, das ist das Problem. Aber ja es werden nun eur. Herausforderungen anstehen Klimawandel und Migrationsbewegungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun jetzt Kinder kriegen,ist die Sicherheit noch da?Bin mir da nicht so sicher!Vieleicht noch was warten,vieleicht tut sich ja was nach der Wahl??Hoffentlich!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein Kinder kriegen sollte man trozdem. Es gibt noch sehr gute Länder in denen man dann Leben kann. z.b. Kanada oder Australien. Einfach weg ziehen das reicht doch schon. Am besten vor dem Knall dann ist der ansturm kleiner und die chance größer aufgenommen zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
18.08.2016, 09:22

Kanada ist auch nicht mehr das was mal war und Australien nicht nicht jeden..

0

Kann schon sein aber nur weil etwas sein KÖNNTE verzichte ich nicht auf ein normales leben. Vielleicht würde ich mein geld nicht auf die bank bringen, das kann der staat dann nämlich wie in griechenland eknfach behalten. Investier in gold....und wenn es soweit ist kanm man selbst ja immer noch das land verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
18.08.2016, 09:20

Land verlasssen? Wo will man heute noch hin? Uns geht es doch gut, zu gut vermutlich...

0
Kommentar von Susii01
18.08.2016, 10:27

das dachten die griechen bestimmt auch....bis ihr besitz vom staat einkassiert wurde und sie nun hunger leiden müssen. Griechenland ist nicht weit weg.....

1

Was möchtest Du wissen?