Keine Kinder bekommen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, es ist nicht egoistisch. Jeder Mensch kann frei entscheiden, ob er ein Kind will oder nicht und deine Beweggründe sind ja eher selbstlos.

Allerdings möchte ich doch einiges hinterfragen. Meinst du, die Welt war je gut, gerecht, harmonisch und friedlich? Das war sie niemals und dennoch haben die Menschen immer Kinder bekommen.

Viel wichtiger ist die Frage was du einem Kind bieten kannst, um in dieser Welt zu leben. Wenn du gewisse Voraussetzungen erfüllst, dann steht einem Kinderwunsch nichts im Wege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LightBall
23.05.2016, 01:15

Über eine Adoption habe ich mich auch Gedanken gemacht. Es gibt genug Kinder die auf ein neues und liebevolles Zuhause warten und ich finde die Idee zu adoptieren als selbst welche zu bekommen auch gut.

0

Was heißt egoistisch. Es ist auch ab und an egoistisch ein Kind haben zu wollen.
Die westliche Welt ist so im Moment und viele denken wie du. Du bist also keine Ausnahme. Was du meinst von wegen Überbevölkerung und so halte ich für eine Ausrede. Man findet - wenn man will - immer einen Grund keine Kinder zu bekommen. Genauso wie man immer Gründe findet welche zu bekommen. Es macht keinen Unterschied für die Welt oder uns wie du dich entscheidest. Es macht nur einen Unterschied für die Menschheit an sich - bzw. für die europäische Gesellschaft oder - die westliche Welt? Einen kleinen Teil unserer Zukunft trägt jeder von uns bei wenn er will.

Mir hat die Einstellung früher wesentlich besser gefallen. Kinder wurden gezeugt weil es halt so war - man wollte - weil man die biologische Uhr hat machen lassen was sie wollte. Heute ist alles so "gestelzt" - "verdoktort" - "durchdacht". Egal wie unsere Umgebung aussieht - 1. jeder könnte derjenige sein der das Ändert und 2. Kinder wachsen mit dem auf was sie bekommen. Wichtig sind nur die Bezugspersonen... ob die Geld, Arbeit, Urlaub wasauchimmer haben oder nicht haben ist denen völlig egal. Sie wachsen damit auf und leben damit. Unsere Gesellschaft bildet sich ein dass Kinder die lt. deren Meinung perfekt aufwachsen auch viel bessere Menschen werden. Nur haben Kinder oft ihre eigene Meinung und das ist auch gut so.
Du wirst selbst entscheiden müssen ob du dich wegen der Einstellung für egoistisch hältst. Man kann es dir ohnehin nicht umdiskutieren. Mein Vorschlag wäre: Deine innere Uhr sagt dir ganz genau was Sache ist - ignorier den Rest einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallöchen, ich glaube nicht das es egoistisch ist. Es gibt Menschen die wünschen sich Kinder und es gibt welche, die möchten keine bekommen, aus welchen Grund auch immer.

Ich gehöre auch zu den Menschen, die keine bekommen möchten. Nicht aus deinen genannten Gründen (Was aber auch ein gutes Argument dafür ist) ,sondern weil ich wirklich von Geburt an wusste, das ich einfach keine haben möchte. Bei mir spielen Tiere eine größere Rolle:) 

Jeder sollte selber entscheiden können ob er sich Fortpflanzen möchte oder nicht, so sehe ich das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Welt ist immer schlecht, das sagten die Menschen vor 500 Jahren auch schon. Die hatten andere Probleme.

Kriege gab es schon immer und wird es immer geben. Überbevölkerung ist eine Ausrede, man kann auch in eine Region ziehen, die nicht dicht besiedelt ist.

Oberflächlichkeit und andere Eigenschaften der Menschen gibt es in allen Formen und wird es immer geben.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er Kinder haben will und warum und warum nicht. Es gibt immer Gründe dafür und dagegen, das ist eine Lebenseinstellung.

Meine Meinung ist: dass Kinder das Wunderbarste Geschenk auf der Welt sind, dass sie der Sinn meines Lebens sind. Leider haben nicht alle Menschen dieses Privileg. Ich bin sehr glücklich und dankbar darüber und weiß dies zu schätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich weiß worauf du hinaus willst. Du möchtest einfach nicht, dass deine Kinder in der Zukunft eine Welt voller Zerstörung leben.
Aktuelles Beispiel: Ich würde als Syrer im Bürgerkrieg nich wollen, dass mein Baby inmitten von Chaos, Krieg und Tod geboren wird.

Ich finde, dass ist überhaupt nicht egoistisch, wenn man sagt, dass man seinen Kindern dieses Leid ersparen möchte.

Ich hingegen würde es eher positiv sehen.
In Deutschland, muss man sagen, ist die Lage um Einiges besser, wenn man Kinder haben möchte.
Deshalb möchte ich persönlich schon einmal 1-2 Kinder haben. Ich weiß jetzt nicht wie alt du bist, aber wenn du erst 14 oder so bist, dann würde ich zunächst abwarten, ob sich diese Lage sogar in Deutschland verschlechtert.
In diesem Sinne, wenn du es nur wegen dieser Angst nicht machst, dann würde ich noch einmal über meine Worte nachdenken.
Wenn du es aber nicht machst, weil du glaubst, dass du es nicht schaffen kannst bezüglich Finanzierung, Arbeitsunfähigkeit o. Ä., dann würde ich dir davon abraten.
Aber wie man so sagt: der Wille zählt!

Ich schreibe das alles so ausführlich, weil es in der Tat eine sehr wichtige Entscheidung im Leben ist, ein Kind zu gebären!
Man muss sich das also wirklich überlegen, und das scheinst du ja auch zu machen.

Insofern, um auf deine Eingangsfrage zurückzukommen, bin ich der Meinung, dass du überhaupt nicht egoistisch handelst/denkst.
Denn in anderen Worten denkst du gerade um das Wohl deines Kindes nach, auch wenn du sagst, dass du eventuell keines haben möchtest.
Wenn du dich also dagegen entscheidest, dann hast du dich zuvor damit auseinandergesetzt, ob das Wohlergehen des Kindes gesichert ist oder nicht - Egoismus ist etwas ganz Anderes!

PS: Ich bin 18 und habe selbst keine Kinder, wie ich schon oben gesagt habe.

Ich entschuldige mich für alle Rechtschreib- oder Grammatikvehler, ich bin nicht so gut in Deutsch.

Und ja ich weiß, dass ich Fehler mit "v" geschrieben habe. Das war nur ein kleiner Witz am Rande. Die GrammarPolice hat heute also keinen Auftrag :)

Viele Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dein Kind, ja anders erziehen für, eine bessere Welt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

ich kann deine Befürchtungen sehr gut nachvollziehen. Ich finde das nicht egoistisch. aber wenn du die Kinder zur Welt bringen würdest uund sie so erziehen würdest dass sie der Welt in der Zukunft hekfen würden wäre das natürlich das beste. aber du musst es wissen.

lg Jasmin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und weiter? Es ist jedermanns eigene Sache ob er einen Kinderwunsch hat oder nicht! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst genauso gut fragen: "Ist es egoistisch, unbedingt Kinder zu wollen?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, ist doch dein Bier was du mit deinem Leben machst.

Es ist sicherlich besser Kinder zu bekommen wenn man es auch will, auch wenn ich die Abtreibungszahlen in Deutschland für viel zu hoch erachte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung