Frage von KevinHP, 69

Keine Internetverbindung, obwohl mir das angezeigt wird?

Hallo zusammen,

ich fasse mich bei dieser Frage etwas kürzer, weil ich über das Handy schreiben muss.

Mir geht's um meinen Windows 10-PC, der derzeit über LAN mit einem Router von Unitymedia verbunden ist (Leitung über das Kabelnetz).
Seit wenigen Tagen setzt das "Internet" immer wieder aus und ich kann (fast) nichts mehr machen. Das kuriose dabei: manchmal gehen Seiten wie YouTube noch, zeigen aber z.B. keine Bilder und Videos mehr (als ob der Zugriff auf bestimmte Server aktiviert wäre) und mir wird von Windows ausnahmslos (IMMER) eine aktive Netzwerkverbindung mit Internetzugriff angezeigt.

Ich kann über den Browser nicht mal auf die Router zugreifen, sehe jedoch über eine andere Software meine eingerichteten Repeater.

Erst, wenn ich den PC neu starte, funktioniert das wieder wie gewohnt.

Wenn es Schadware ist, was könnte das sein?
Gibt es zusätzliche Einstellungen, die evtl. verändert wurden?

Ich habe bereits "netsh"-Befehle probiert und sogar Wireshark installiert (da blicke ich aber leider nicht durch).

Ich bin euch für jede Antwort dankbar; vielleicht gibt es ja eine ganz einfache Lösung. – Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt... :)

Update: Ich habe jetzt entdeckt, dass das Programm "Free YouTube to MP3 Converter Classic" von DVDVideoSoft auch bei funktionierendem Browser keine Internetverbindung herstellen kann. Woran das liegt, kann ich mir momentan nicht erklären, aber das Programm könnte mit verantwortlich für das Problem sein.

Antwort
von flaglich, 32

Dafür das du dich kurz fassen wolltest, machst du extrem viel Worte.

Die Beschreibung deines Netzes ist nicht schlüssig. Du hast Lan, du brauchts keine Repeater. Deine Fotos helfen so nicht weiter. Entweder du klickst dich durch oder verrätst was ipconfig /all an der Kommandozeile ausgibt.

Zur schnellen Hilfe schalte mal die Repeater ab und nimm nur Kabel. Wahrscheinlich ist ein Repeater falsch konfiguriert und vergibt Adressen aus einem anderen Netz oder er hat die gleiche IP wie dein Router. Das könnte erklären warum es mal geht und mal nicht.

die von Brosss vorgeschlagenen Tools schaden hoffentlich nicht, lösen aber kaum dein Problem.

Kommentar von KevinHP ,

Ich habe beschrieben, dass ich über LAN ins Netz gehe. Warum soll ich meine Repeater entfernen? Es gibt vielleicht noch andere Geräte im Haushalt, die WLAN nutzen wollen... Du scheinst dich viel zu sehr auf das technische zu konzentrieren, als helfen zu wollen.

Wo soll ich mich durchklicken?

Kommentar von flaglich ,

Du hast meine Antwort gelesen? Welchen Teil hast du nicht verstanden?

Mit dem Satz "Wahrscheinlich .." nenne ich dir eine Möglichkeit weshalb du Schwierigkeikeiten mit deinem Internetzugang haben könntest. Es kann auch an etwas ganz anderem liegen. Wenn du nicht probieren willst, die Repeater abzuschalten um den Fehler einzugrenzen ist das deine Sache. Wenn dir die technische Lösung eines technischen Problems dir unwahrscheinlich erscheint ist das auch deine Sache.

Durchklicken auf das Formular, auf dem du sehen kannst welche Ip-Adesse du aktuell hast, wie die Adresse deines Standardgateways lautet und deines DNServers.

Dass das Gerät unter 192.168.0.1 keinen Webserver bereitstellt brauchst du nicht mit einem Foto zu beweisen, das glaube ich dir auch so. Das zweite Foto besagt, dass du eine ipv4, aber keine  ipv6 Verbindung hast. Das Foto zeigt nicht wie die Konfiguration aussieht (da finge es an spannend zu werden).

Viel Glück noch.

Kommentar von KevinHP ,

Abgesehen davon, dass ich finde, dass man auch etwas hilfsbereiter durch diese Plattform gehen kann, danke ich dir für deine Ratschläge. Immerhin besser, als gar nichts zu schreiben. :)

Ja ich habe deine Antwort gelesen; und ich hatte nicht verstanden, wo ich mich durchklicken soll (da deine Antwort nur einen Satz mit diesem Begriff enthielt, dachte ich, das wäre dann klar).

Da die Repeater keinen Einfluss auf meine LAN-Verbindung haben (Repeater sind an einem anderen Router angeschlossen), gehe ich nicht davon aus, dass das etwas bewirken könnte. Sie funktionieren ja weiterhin, auch wenn mein PC nicht mehr will.

Gerne kann ich die IPConfig posten, wenn es wieder ausfällt.

Über 192.168.0.1 erreiche ich die Benutzeroberfläche meines Routers, die teilweise funktioniert, auch wenn z.B. Google nicht erreichbar ist.

Reicht es, wenn ich dir zu ipv6 die ipconfig mitteile, oder muss ich dazu in die Adaptereinstellungen gehen?

Kommentar von flaglich ,

Nein danke, ich brauche keine ipv6 ipconfig Mitteilung, die benötigten Informationen habe ich -dank deines Fotos-  schon. Zur Erreichbarkeit deines Routers sagt dein Foto etwas anderes als du.

Ich frage mich jetzt nur noch was will mir KevinHP damit sagen, dass eine Software seine Repeater sieht wenn sie mit seinem Netz nichts zu tun haben. So genug gefragt. Ich will es nicht mehr wissen.

Kommentar von KevinHP ,

Nun ist die Verbindung wieder mal weg. Beim Vergleich der ipconfig (vorher / nachher) ist alles identisch, bis auf zwei IPv6-Werte.

[0 = Ziffer; x = Buchstabe]

Tunneladapter LAN-Verbindung* 10:

VORHER
...
...
IPv6-Adresse: 0000:0:0xx0:00xx:14c9:2082:0x00:xxx0 (Bevorzugt)
Verbindungslokale IPv6-Adresse: xx00::14c9:2082:0x00:xxx0%11 (Bevorzugt)
...
...

NACHHER
...
...
IPv6-Adresse: 0000:0:0xx0:00xx:38d1:f66:0x00:xxx0 (Bevorzugt)
Verbindungslokale IPv6-Adresse: xx00::38d1:f66:0x00:xxx0%11 (Bevorzugt)
...
...

Das einzig auffällige ist, dass der neuere Wert jeweils um eine Stelle kürzer ist. Ändert sich die iP (v6) automatisch oder könnte dies bereits das Problem sein?

Antwort
von brosss, 36

Lade dir mal antimalwarebytes runter, am besten von chip.de und lass das programm mal durchlaufen. Zusätzlich könntest du eusing free registry cleaner und avira antivirus installieren und durchlaufen lassen. Viel glück

Kommentar von KevinHP ,

Danke.
Avira werde ich nicht brauchen, da ich eine gekaufte Schutzsoftware habe.
Bin gespannt, ob es hilft.

Kommentar von brosss ,

ok das ist gut. ja gib mir bitte auch bescheid, falls es nicht hilft werde ich lösungen für dich suchen und finden

Kommentar von KevinHP ,

Sowohl der Registy-Scan als auch die Malwarebytes-Suche haben leider nicht geholfen.
Als Bedrohungen wurden 0 Elemente erkannt (ich scheine mir nichts eingefangen zu haben) und Registry-Elemente gab es ca. 200, die korrigiert wurden.

Danke dir für deine schnelle Hilfe! :)

Kommentar von KevinHP ,

Ich habe auch im Autostart sowie in den laufenden Prozessen keine ungewöhnlichen Programme gefunden.

Kommentar von brosss ,

ich habe mir mal die anderen kommentare durchgelesen und kam mir dabei ziemlich blöd vor :D ich dachte, dass es vielleicht ein einfaches problem ist, aber scheint kompliziert zu sein, tut mir leid, da reicht mein wissen leider nicht aus. ich werde dennoch versuchen, mich bei gewissen leuten schlau zu machen und falls etwas hilfreiches dabei rauskommt, werde ich mich nochmal melden. und nein, diese tools sind nicht schädlich, sonst würde ich sie auch nicht auf einer ratgeberplattform als rat angeben... :D 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community