Frage von JesseOfficial, 50

(Keine Hausaugaben, auf freiwillige Basis !) Mathematik:Zuordnungen?

Guten Tag,

ich würde gerne wissen wie ich fogende Aufgaben (Auf dem Bild zu sehen) rechnet und wie man Antiproportionale-Proportionale Zuordnungen unterscheiden kann ?

(Das sind KEINE Hausaufgaben ! Ich war zu der Zeit wo das Thema in der Schule durchgenommen wurde im Krankenhaus und wurde operiert ! Ich wiederhole dieses Thema freiwillig und selbständig nach weil ich darum gebeten habe ! Ich möchte nur den Rechenweg wissen !                          NICHT die Lösungen !!!)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DesbaTop, 22

Hm kennst du denn den Unterschied zwischen Propotional und Antiproportional?

Einfach ausgedrückt ist Proportional, wenn beide Zuordnungen (Also z.B. Nikoläuse und Preis in €) Gleichmäßig ansteigen oder fallen. Je mehr Schokonikoläuse du kaufst, desto mehr Geld musst du ausgeben.

Für 1 Schokonikolaus bezahlst du 1€.

Für 2 Schokonikoläuse bezahlst du 2€.

Der Preis steigt gleichmäßig mit der Menge, ist also Propotional.

Antiproportional ist, wenn beide Zuordnungen Entegegengesetzt steigen oder fallen.

Je mehr Maurer arbeiten, desto weniger Arbeitsstunden werden benötigt.

Bei 1 Maurer sind es 1 Arbeitsstunde.

Bei 2 Maurern sind es 30 Minuten

Antwort
von daCypher, 19

Ob die Zuweisungen proportional, antiproportional oder nicht proportional sind, kannst du mit ein bisschen logischem Denken rauskriegen.

Je mehr Schoko-Nikoläuse du kaufst, desto teurer wird die Rechnung, also proportional.
Je mehr Maurer an einer Mauer arbeiten, desto weniger Zeit brauchen sie, also antiproportional.
Alter und Gewicht eines Menschen sind unabhängig voneinander, also nicht proportional.

Um die Aufgaben auszurechnen, brauchst du den Dreisatz. In deinen Beispielaufgaben rechnest du z.B. erstmal aus, wieviel ein Meter kostet. (65€ Euro durch 20 Meter = 3,25€ pro Meter). Das kannst du dann wieder multiplizieren, also z.B. 28 Meter mal 3,25€ = 91€.

Die andere Seite ist eine Antiproportionale Rechnung. Geht aber ähnlich. 10 Maurer brauchen 1,2 Stunden. 1,2 Mal 10 = 12 Stunden, also ein Maurer braucht 12 Stunden. 15 Maurer brauchen 12 durch 15 = 0,8 Stunden.

Antwort
von SusiSun72, 40

Zu deinem letzten Post habe ich schon etwas zu den Zuordnungen geschrieben.. Konntest du das nachvollziehen?

Kommentar von SusiSun72 ,

Noch als Ergänzung: Am einfachsten ist es bei solchen Aufgaben mit einem Dreisatz zu arbeiten.. z.B. bei der 2. a) 20m = 65 €, also 1m = 3,25 € (65/20). Also kosten 4m 13€ (4 x 3,25 €), usw... Verstanden?

Kommentar von JesseOfficial ,

Der wurde gelöscht weil ein anderer User den einfach gemeldet hat ohne mal nachzufragen was das ist und die Frage nicht mal richtig gelesen hat. Und wie erkenne ich den Unterschied zwischen Proportional und Antiproportional ?

Kommentar von SusiSun72 ,

Okay da hatte ich geschrieben: "Merk dir das mit den Zuordnungen am besten so: 'Wenn es auf beiden Seiten (also z.B. Meter Stoff und Kosten in €) mehr/weniger wird, dann ist es direkt proportional'; 'Wenn es auf einer Seite mehr, auf der anderen weniger wird (z.B. desto mehr Knöpfe du kaufst, desto billiger wird der Stückpreis --> Mengenrabatt), dann ist es antiproportional (bzw. indirekt proportional)' "

Antwort
von JesseOfficial, 16

Gut, ich verstehe jetzt und bedanke mich herzlichst für eure hilfreichen Antworten. :)


Kommentar von DesbaTop ,

Falls du bei Aufgabe 3 und 4 Hilfe brauchst, sag Bescheid. Da geht es um den Proportionalitätsfaktor bzw. den Antiproportionalitätsfaktor

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten