Frage von BlessedWithBlue, 90

Keine Hausaufgabenhilfe, Physik, Beschleunigung, Reibung!?

erstmal an die Nerds die mich gleich wieder sperren wollen weil wegen blaaa keine hausaufgabenhilfeeee!!!!!! Also leute es sind ferien und ich hock seit ner stunde an der aufgabe und hab einfach keinen Plan nur um das mal anfangs zu sagen. Also. Folgende Aufgabe: Ein Flugzeug mit vier Triebwerken, jedes von den vier Dingern hat ne max schubkraft von 310 kN, das Gewicht wenn es beladen und getankt ist: 560 t, beim starten müssen reibungskräfte überwunden werden die 2.3*10^5 betragen überwunden werden. Mit max 320000 litern kerosin (Dichte= 0,785 kg/dm^3) kann man den flieger betanken

Frage: Geößtmögliche beschleunigung vom voll getankten Flieger beim Starten??

Ich hab einfach F= ma gerechnet und das nach a umgestellt und dann: 4*310000kg/ 560000 kg gerechnet aber dass da ernsthaft nur 2.2 m/s rauskommen is doch bullshi.t oder? brauche dringend eure Hilfe. Dankeee und schönen tach noch (;

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 29

> und hab einfach keinen Plan

was man daran sieht, dass Du

a) irgendwelche Zahlen ohne Rücksicht auf die Einheiten verrechnest, um hinterher die - obendrein falsche - Einheit an das Ergebnis ranzuhängen

b) Du offensichtlich mehr der falschen Einheit (für Geschwindigkeit) glaubst als der Gleichung, derzufolge Du doch eine Beschleunigung ausrechnen wolltest.

c) die Reibungskraft (in der Aufgabe hatte die bestimmt noch eine Einheit!) einfach unter den Tisch hast fallen lassen.

Die Lösung ist einfach: Beschleunigungskraft = Schubkraft minus Reibungskraft. Beschleunigung = Beschleunigungskraft durch Masse. Und bei der Rechnung immer schön die Einheiten mitführen.

Das löst zwar diese eine Aufgabe, aber nicht Dein Physik-Problem. Dafür brauchst Du dringend Nachhilfeunterricht. Je länger Du wartest, umso größer die Lücken, also kümmere Dich gleich darum.

Antwort
von sarahj, 24

Ein genereller Tipp:

Alles wird viel einfacher, verständlicher wenn Du immer die Einheiten mitrechnest (frage mich, warum das immer wieder der selbe Fehler ist, den alle in Physik machen).

Dann hast Du übrigens auch meist gleich eine Kontrolle, ob Deine Rechnung richtig war, und musst Dir i.A. viel weniger Formeln merken.

Also schreib' mal statt N (was?), hinter alle Zahlen die richtige Einheit, und dann denk noch mal in Ruhe drüber nach...

Antwort
von Stoerakustik, 35

Pass mit deinen Einheiten auf du teilst Newton durch kg nicht kg / kg

In der Angabe fehlt die Einheit für die Reibkraft.

Du musst von der ausgerechneten Schubkraft noch die Reibkraft abziehen bevor du durch teilen mit der Masse auf die Beschleunigung kommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community