Frage von PotenzenHilfe, 52

Keine gute Auffassungsgabe oder einfach nur dämlich?

Gruß,

eine Sache macht mir seit langer Zeit große Sorgen...Es geht um meine Auffassungsgabe. Bin zurzeit in der Ausbildung in einem Naturwissenschaftlichem Beruf. Dort ist praktisches Arbeiten da A und O.

Sobald uns war erklärt wird, setzen die meisten es schnell und gut um. Bei mir hängt es immer. Ich muss mir eine Sache erst sehr oft durch den Kopf gehen lassen und langsam Schritt für Schritt anschauen, bevor ich es vollständig verstehe....Das macht mich ehrlich gesagt traurig...Manchmal denke ich , dass es an meiner Intelligenz liegt...

Ist so etwas angeboren oder woran liegt es ? Es war auch bei meiner Fahrschule damals das gleiche Spiel...Dementsprechend musste ich viele Fahrstunden nehmen.

Wenn ich mir das ganze Zeug zuhause in RUHE anschaue, dann kann ich es auch gut umsetzen...

Antwort
von SunKing33, 10

Hallo,

mache Dir keine Sorgen.

Du bedenkst gründlich was Du tun musst - Schritt für Schritt. Du befindest Dich in Ausbildung, da sind Unsicherheiten normal. Du wirst Erfahrungen gewinnen und sicherer werden.

Die Anweisungen sind möglicherweise auch ungenau formuliert. Du musst Dir überlegen, was genau gemeint ist. Das würde dafür sprechen, dass Du eine eher erhöhte Sensibilität hast, die Du vor der Entscheidung über Dein Handeln erst überwinden musst.

Gerade im Labor hat Sicherheit oberste Bedeutung. Deine Sensibilität und die damit einhergehende Vorsicht (nicht: Angst!) mag später Deine besondere Stärke und die Qualität Deiner Arbeit begründen.

Wenn Du Sicherheit gewinnen möchtest über Deine Intelligenz, dann kannst Du einen Test machen. Gucke mal hier: www.igl-net.de

Viel Erfolg!

Antwort
von Herb3472, 19

Nicht jeder hat in allen Bereichen die gleichen Anlagen und Fähigkeiten. Das hat nichts damit zu tun, dass man dämlich wäre.

Wenn Du Dir in einem bestimmten Bereich schwer tust, lässt sich das durch Üben verbessern. Leider schreibst Du nicht konkret, um welchen Beruf es sich handelt bzw. in welchem Aufgabenfeld Deine Schwierigkeiten hauptsächlich liegen.

Antwort
von Hoehlenmaus, 22

Manche können gesehenes und gehörtes direkt umsetzen, andere, zu denen du offensichtlich gehörst, müssen sich das öfter angucken, anhören oder eben durchlesen. Das finde ich persönlich aber überhaupt nicht schlimm. Wie du sagst, wenn du das in ruhe durchgearbeitet hast, kannst du alles umsetzen. Und das finde ich wichtig. Du hast deine Methodik gefunden, wie du dir sowas erarbeiten kannst. Das finde ich sehr gut.
Je nachdem worum es geht, brauche ich auch länger, als manch anderer.
Es ist so und fertig. Aber ich kann verstehen, dass das an deinem Ego nagt...
Aber lass dich nicht runterziehen und lass dir Zeit!

Antwort
von Fairy21, 15

Das liegt nicht an deiner Intelligenz. 

Es gibt Menschen, die eben mehr Theoretiker sind.

 Einige kapieren zwar was sie machen müssen, haben aber ,aus bestimmten Gründen, Probleme es in die Praxis umzusetzen.

Und manchmal ist es auch dieses unangenehme Gefühl beobachtet zu werden.

 Da bekommen nun mal einige Muffensausen.

Die Fahrschulen hast du geschafft?

Das nehme ich zumindest an.

Dann wirst du sicherlich auch das schaffen. 

Antwort
von HorteCharlus, 9

Es gibt Theoretiker und praxisorientierte Menschen. Erstgenannte denken meist zu viel nach und haben Probleme damit, einfach zu handeln, das sind dann auch die,die inder Fahrschule nicht zurecht kommen, die theoretische Prüfung ohne viel Aufwand aber auf Anhieb ohne Fehler bestehen. Das ist eine Typfrage. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community