Frage von gruenerakete, 47

Keine gültige IP am zweiten Router?

Hallo!

Wer kann mir helfen? Um das WLAN in meinem Haus zu verbessern, habe ich meinen Speedport W siebenhundertschlagmichtot an den Telekom-Hauptanschluss im Keller gehängt und als DHCP-Server eingerichtet. Per Stromleitung und PowerLine Adapter 101 gibt er sein Internet-Signal ins ganze Haus ab. Sein WLAN-Signal ist sauber und ich habe Netz. Im EG steckt ein zweiter PowerLine Adapter in der Steckdose und an diesem ein D-Link WLAN-Router DIR 652. Ich habe beim Router die DHCP-Funktion ausgeschaltet und ihm eine IP außerhalb der Range des DHCP-Bereichs vom Speedport gegeben. Diese Einstellungen habe ich vorgenommen, bevor ich den D-Link per LAN-Kabel mit dem PowerLine Adapter verbunden habe.

Das Problem ist nun, dass ich nach dem Neustart des D-Link Router nicht auf sein WLAN-Signal zugreifen kann. Meldung auf meinem Android-Handy ist "Es konnte keine gültige IP bezogen werden."

Was mache ich falsch?!

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Expertenantwort
von suessf, Community-Experte für Computer & Netzwerk, 27

Deine Beschreibung tönt soweit richtig. Ich nehme an, dass die IP-Adresse des DLink selbstverständlich im gleichen Subnetz liegt, nur halt ausserhalb des im ersten Router konfigurierten DHCP-Bereichs.

Von da her kommen mir nur folgende mögliche Fehler in den Sinn:

  • Der DLink darf natürlich nicht per WAN-Port, sondern muss mit einem LAN-Port an den Powerline Adapter angehängt werden.
  • Hast du die Powerline-Verbindung schon mal getestet - z.B. mit einem PC oder Laptop, sodass sichergestellt ist, dass diese auch funktioniert?
  • Letzte Fehlerquelle wäre allenfalls die WLAN-Konfiguration -> diese müssten wir getrennt anschauen (obwohl man da ja nicht so viel falsch machen kann).
Kommentar von gruenerakete ,

Vielen Dank zunächst für eure Antworten! Meine Versuche scheitern weiterhin an dem IP-Problem am zweiten Router. Ich wähle mich übers WLAN ein, schalte dann Updnp ab, Router startet neu. Ich wähle mich wieder ein, ändere die IP im D-Link in 192.168.2.200 (liegt im rchtigen Subnetz des Speedport), Subnetzmaske 255.255.255.0. Dann startet der D-Link wieder neu, ich sehe sein WLAN-Signal auch über mein Handy, kann mich aber mit dem Hinweis "Es konnte keine gültige IP bezogen werden" nicht ins Netz einwählen. Das alles passiert, ohne dass der D-Link an irgendein Netzwerk per Kabel angeschlossen ist. Welche IP kann ich dem D-Link denn geben, die er dann auch akzeptiert?!

Kommentar von suessf ,

Stimmt dieser Satz wirklich, wo du sagst "Das alles passiert, ohne dass der D-Link an irgendein Netzwerk per Kabel angeschlossen ist"? Woher sollte dein Handy denn dann den DHCP-Server im 1.Router finden? Oder gar dann eine Internetverbindung haben?

Schliesse den 2.Router (DLink) - bitte via LAN-Port - an den Powerline Adapter an. Dann sollte schon alles funktionieren.

Kommentar von netzy ,

ich häng mich hier dazu wenn ich schon mitlesen muß ;)

Ich wähle mich übers WLAN ein, schalte dann Updnp ab

ich hoffe mal, das ist nur ein Tippfehler, UPnP anstatt DHCP........

Ich wähle mich wieder ein, ändere die IP im D-Link .....

allerdings würde dies erklären, wie du am Handy trotzdem eine IP zugewiesen bekommst und dich jetzt (ohne statische IP) wieder mit dem DLink verbinden kannst

nur sollte dein Netzwerk dann etwas rumzicken wenn du wirklich per LAN-Port verbunden bist und 2x DHCP Server an hast

Antwort
von Odenwald69, 36

Der 2. Router muss zwingend als Accespoint konfiguiert werden mit DHCP! . als Gateway muss der 1. Router eingetragen werden. 

Kommentar von suessf ,

Sorry aber: Selig die Armen im Geiste - nur sollten sie hier schweigen!

Kommentar von flaglich ,

Sorry suessf erst denken dann kommentieren. DHCP geht nicht über den Router ohne Relay, deshalb muss wie odenwald69 richtig bemerkt der 2. Router als Accesspoint betrieben werden. Vielleicht reicht es daür ja, nicht den WAN-Port sondern den Lan-Port zu benutzen, wie Du vorgeschlagen hast.

Kommentar von suessf ,

Schön, wie du versuchst jemandem was über Netzwerke zu erklären, der das über 20 Jahre beruflich gemacht hat, weltweit wenn du's genau wissen willst. Also: Jetzt schweigt bitte, sonst bekomme ich Haarausfall bei so viel Unwissenheit ..... grrrr!

Antwort
von Yuncil, 28

Interessant wäre jetzt welche statische IP du vergeben hast, man kann nicht einfach irgendeine wählen sondern die muss auch ein paar Anforderungen erfüllen.

Genaueres findet sich hier: http://compnetworking.about.com/od/workingwithipaddresses/qt/staticipaddress.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community