Frage von Anterious, 173

Keine Gewichtsabnahme trotz weniger Kalorien und Sport?

Hab vor ca. 2 1/2 Wochen meine Ernährung umgestellt, d.h. ich lasse FastFood und Co. weg, ernähre mich gesund und nehme ca. 1500 Kalorien pro Tag zu mir (zähle also so genau wie möglich meine Kalorien). Ich mache 3 mal die Woche leichtes Krafttraining mit eigenem Körpergewicht, also Situps, Bumpys, Liegestütz usw. und habe immer heftig Muskelkater... :) 3 mal die Woche gehen ich nun außerdem noch ne halbe Stunde aufs Laufband bei 8 km/h, also in Maßen.

Die ersten Tage habe ich sofort von 2 kg verloren, was warscheinlich am Wasserverlust liegt. Seitdem geht das Gewicht ständig mal 0,5 kg rauf, dann wieder 0,2 kg runter usw usw.... Ich halt sozusagen mein Gewicht und verliere seit 2 Wochen nichts mehr... Ist das vll der Muskelaufbau der das bewirkt? Ich mache wirklich nur leichtes Krafttraining, also nicht bis zum Erbrechen sondern nur bis ich merke das es heftigen Muskelkater geben wird am nächsten Tag :) Was meint ihr?

Antwort
von 1weissblaurot1, 109

Das du jeden Tag oder sehr oft Muskelkater hast, heißt dass du den Muskel überanstrengst und nicht das der Muskel wächst.

Zudem ist es schwer für den Muskeln sich aufzubauen, bei einem hohen Defizit oder geringer Kcal aufnahme wie 1500kcal. Es ist also einfach das Training das dir zu viel ist. Ich sag nicht das gar nichts wächst, etwas Muskelmasse baut sich schon an, sonst könntest du dich nicht steigern, der Schmerz kommt aber von der überanstrengung und das ist nicht gut.

Außerdem sind da zu wenig Angaben, um dir zu sagen warum du auf der Strecke bleibst. Muskelaufbau ist es aber sicher nicht. In 2 1,5 wochen hättest du schon, bei der Kcal zufuhr, 2kg reines Fett verlieren können, du hast sicher keine 2kg Muskelmasse aufgebaut, dass das Gewicht sich ausgeglichen hat. Ganz sicher nicht! Nicht von paar sit ups und liegestützen, und nicht in einem so kurzem Zeitraum von 2 wochen. xD

Außerdem kann die Waage Muskelmasse, Mageninhalt, Wasser, Kleidung, Fett usw.. nicht unterscheiden, daher die schwankungen.

Alter, Größe, Gewicht? Wie ernährst du dich? Proteinreich, Kohlenhydratreich usw..?

Was sind Bumpys? oder meinst du Burpees :D

Antwort
von chipster96, 95

Der Muskelaufbau spielt dabei bestimmt eine Rolle aber wenn du weiter Fett abbauen willst, solltest du länger als ne halbe Stunde aufs Laufband. 8 km/h sind echt nicht schnell und man fängt sowieso erst ab ca 45 min an richtig fett zu verbrennen.

Was die Ernährung angeht kommen mir 1500 Kalorien extreeem wenig vor. also ich hab auch meine Diät angefangen und bin dafür von 3100 kcal auf 2500 runter und da kann ich mich schon schwer dran halten.

Also wenn du deine 1500 schaffst, erstmal respekt für die Selbstbeherrschung :D

Ich weiß zwar auch nicht deine Größe und dein Körpergewicht aber ich glaube 1500 sind zu wenig kcal und sdu solltest es lieber mal mit 2000 am Tag probieren. Ich befürchte dass dein Körper bei einem so extremen Kalorienmangel eine Schutzreaktion einsetzt und diese Gewichtsverlust verhindert.

Auf jeden Fall kommen mir so wenig Kalorien ungesund vor.

Kommentar von 1weissblaurot1 ,

Der Körper bezieht permanent Energie. Es gibt keine Zeitangabe ab wann die Fettverbrennung einsetzt, da sie permanent läuft. Sonst könnte man ja auch nicht ohne Sport abnehmen.

Kommentar von chipster96 ,

das stimmt... aber es ist sportwissenschaftlich bewiesen, dass ab ca 45 min leichter belastung (langsames joggen bzw schnelles spazieren gehen etwa) die Fettverbrennung stark zunimmt und somit viel höher ist als wenn man nur ca 30 min läuft. Von daher stimmt meine Aussage.

Antwort
von Katazilla, 88

Ja es hängt mit dem Muskelaufbau zusammen!!!

Da du deinem Körper neue musküläre Reize gibst, beginnt ein Umbauvorgang in dir.

Erst wenn du an einem gewissen Level bist, andem du durch dein Eigengewichttraining, kaum noch Muskeln aufbaust, sondern nur Fett verbrennst, geht das abnehmen weiter.

Achte lieber darauf, ob sich deine Figur verändert, daran siehst du einen Erfolg.

Ja die ersten zwei Kilo sind meist Wasser, die aus deinen Fettzellen verschwinden.

Antwort
von MoveBoy, 74

Wenn du Krafttraining machst, baut dein Körper Muskeln auf. Weil Muskelmasse schwerer als Fettmasse ist, kann es sein, dass du erst mal keine Gewichtsreduktion auf der Waage merkst.

Antwort
von Fragmichgerne, 77

Kann vom Muskelaufbau kommen. Gerade am Anfang bewirkt selbst leichtes Training ein Muskelwachstum. Allerdings heißt ein Muskelkater NICHT das die Muskeln wachsen und du hast gerade ein starkes Kaloriendefizit daher ist es eher unwahrscheinlich.

Es gibt einen Effekt. Dabei werden Fettzellen abgebaut, aber mit Wasser aufgefüllt. Dann über Nacht verliert man mehrere Kilos. Musst du einfach weiter durchziehen. Das wird schon.

Antwort
von Nadjasfeet, 69

Sicher, das sind die Muskeln. Muskeln sind schwerer als Fett. Nimm Dir mal ein Maßband und behalten den Bauchumpfang im Auge. Das sagt mehr aus.

Antwort
von Johannisbeergel, 65

Wer sich in zwei Wochen ständig wiegt macht sowieso was falsch...man kann sich einmal so alle drei Wochen wiegen um einen "Trend" zu sehen. 

Wenn ich zB 500g Mais/Kidneybohnen esse, seh ich das noch drei Tage später beim Kacken. Dh mein Mageninhalt variiert auch oft tagelang.

Antwort
von user023948, 52

Das sind normale Schwankungen!

Antwort
von Alpako995, 53

Gewichtsschankungen unter einem Kilo kannst du vollkommen ignorieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community