Frage von Marvom, 134

Keine Freundin nicht selbstbewusst?

Jeder denkt aufgrund meine unsicheren und negative Ausstrahlung falsch von mir.... Und zwar bin ich 18 und hatte bis heute noch keine Freundin gehabt und werde immer von den guten Mädchen abgelehnt... Die Arschlöcher bekommen dann die Mädchen die mir wichtig sind und machen brechen Ihnen das Herz was mir auch wehtut.... Was kann ich tun und stehen wirklich alle Mädchen auf Typen die Sie wie Dreck behandeln und für .. ausnutzen... Dazu kommt noch das ich selber von einem Mädchen was immer nur Arschlöcher gehabt hat und sich dann irgendwann bei mir ausheult wenn sie verbraucht ist nichts wissen. Ich würde das gerne ablegen doch weiß nicht wie... Wie würdet ihr mein Aussehen einschätzen... Sehe ich wirklich so schlecht.

Antwort
von Philipp59, 15

Hallo Marvom,

also ich sehe auf den Bildern (vor ein paar Tagen waren sie noch da) einen gutaussehenden jungen Mann! Von daher gibt es also keinen Grund an Dir zu zweifeln. Es mag eher an Deiner inneren Unsicherheit liegen, die natürlich in Deiner Art zu sprechen oder Dich zu benehmen zum Ausdruck kommt, dass Du auf viele Mädchen nicht so sehr anziehend wirkst. Sei jedoch nicht allzu sehr beunruhigt, da es vielen jungen Menschen an einem gesunden Maß an Selbstbewusstsein fehlt. Das ist zum Teil entwicklungsbedingt, zum anderen mag es aber auch an Erfahrungen mit anderen Menschen (in Deinem Fall das jahrelange Mobbing) liegen.

Die gute Nachricht ist: Du bist nicht für alle Zeiten auf die Rolle des schüchternen, von Selbstzweifeln geplagten Jungen festgelegt. Du kannst an Deinem gegenwärtigen Zustand etwas ändern! Aber was und wie?

Versuche Dich möglichst nicht mit anderen zu vergleichen. Niemand ist genauso wie Du. Jeder hat gewisse Persönlichkeitsmerkmale vererbt bekommen und ist in einer anderen Umgebung aufgewachsen. Aufgrund Deiner Einzigartigkeit ist es daher wenig sinnvoll, wenn Du Dich mit anderen vergleichst,

Einem Idealbild von Dir hinterherzulaufen, trägt ebenfalls nicht zu einer gesunden Selbstachtung bei. Solch ein Idealbild hast Du Dir höchst wahrscheinlich nicht selbst erdacht, sondern stammt von denen, die Dich erzogen oder auch anderweitig beeinflusst haben. Besser wäre es, wenn Du selbst entscheidest, wer oder was Du sein möchtest - sei also ganz Du selbst! Das gibt Dir eher ein Gefühl von Stärke und Sicherheit.

Nachfolgend möchte ich Dir noch ein paar Tipps geben, die Du einmal ausprobieren könntest.

Nimm Dir z. B. eine kleine Sache vor (Zimmer aufräumen, Arbeiten im Haushalt etc.) und zieh sie durch. Je öfter Du das tust, desto mehr kleine Erfolgserlebnisse wirst zu haben. Der Erfolg wiederum stärkt Dein Selbstvertrauen.

Suche auch regelmäßig nach einer Möglichkeit, Dich körperlich zu betätigen und auszupowern. Vielleicht versuchst Du es ja mal mit schwimmen, Fahrrad fahren, joggen etc. Das führt zur vermehrten Ausschüttung von Endorphinen, was wiederum Glücksgefühle auslöst.

Eine andere Möglichkeit wäre, wenn Du Dich kreativ betätigst. Baue oder bastele etwas Sinnvolles. Etwas zustande gebracht zu haben, hebt das Selbstbewusstsein. Wie wäre es damit, einmal etwas Neues auszuprobieren? Du könntest z. B. an einem Kurs teilnehmen, ein Musikinstrument erlernen o. ä. Dabei kommst Du mit anderen Menschen zusammen und erwirbst neue Fähigkeiten und Fertigkeiten. Auch das könnte Deinem Selbstvertrauen einen neuen Schub geben.

Vielen, denen es an Selbstwertgefühl mangelt, haben kein gesundes Verhältnis zum eigenen Ich. Sie haben ständig an sich etwas auszusetzen und sind nie mit Ihren Leistungen zufrieden. Sie denken permanent schlecht von sich und lassen kein gutes Haar an sich selbst. Wenn es Dir auch so ergeht, dann wird es höchste Zeit, das Steuer herumzureißen. Statt Dich selbst zu verurteilen und schlecht zu Dir zu sein, versuche es doch einmal mit dem Gegenteil: Sei gut zu Dir, gönne Dir bewusst etwas Schönes und habe Verständnis für Deine Fehler und Schwächen. Probiere doch einmal die einfache Übung aus, indem Du immer wieder zu Dir selbst sagst: "Ich mag Dich!" Vielleicht kommt Dir das ein wenig albern vor, doch mit der Zeit wird es Wirkung zeigen. Damit gibst Du Dir das, was Du bisher von anderen zu wenig oder gar nicht gehört hast. Ein gesundes Selbstwertgefühl kann auch nur dann entstehen, wenn Du Dich selbst bedingungslos annimmst. Knüpfe diese Selbstannahme nicht an Bedingungen, wie z. B. Leistung oder Perfektion. Nimm Dich also auch dann an, wenn Du nicht perfekt bist.

Was das Selbstvertrauen enorm stärkt, sind Erfolge. Da jeder Mensch irgendwo Erfolge erzielt, sie aber nicht immer wahrnimmt, sollte er es lernen, sie sich bewusst zu machen. Wenn Du glaubst, nicht erfolgreich zu sein, dann könnte es daran liegen, dass Du einfach nicht von Deinen Fähigkeiten und Leistungen überzeugt bist. Lerne es daher, an Dich zu glauben. Versuche auch an frühere Erfolge anzuknüpfen.

Solltest Du Dir angewöhnt haben, Dich mit anderen zu vergleichen, dann fügst Du Deinem Selbstvertrauen Schaden zu. Vergiss nicht, dass jeder Mensch einzigartig und wertvoll ist. Dein eigentlicher Wert hängt nicht davon ab, dass Du genauso viel kannst und leistest wie andere. Jeder hat andere Talente und Fähigkeiten mitbekommen und ist in einer anderen sozialen Umgebung aufgewachsen. Allein schon aus diesen Gründen bringt es nichts, sich mit anderen zu vergleichen. Besser ist es, auf das zu blicken, was Du im Laufe Deines Lebens alles zustande gebracht und erreicht hast. Bestimmt gibt es auch Dinge, die Du besonders gut kannst, besser als die meisten anderen.

Neben all den genannten Tipps solltest Du auch eines nicht aus dem Blickfeld verlieren: Du bist wertvoll in Gottes Augen! Das geht z. B. aus den Worten Jesu hervor, durch die er seinen Jüngern klar machen wollte, welchen Wert sie in Gottes Augen hatten. Jesus sagte: "Verkauft man nicht fünf Sperlinge für zwei Münzen von geringem Wert? Doch nicht einer von ihnen wird vor Gott vergessen. Aber sogar die Haare eures Hauptes sind alle gezählt. Fürchtet euch nicht; ihr seid mehr wert als viele Sperlinge." (Lukas, Kapitel 12, Verse 6 u. 7) Die Redewendung "die Haare eures Hauptes sind gezählt", bedeuten, dass Gott sich so sehr für jedes Detail unseres Lebens interessiert, als ob er gleichsam die komplette Anzahl unserer Haare wüsste. Wenn Gott also so sehr an jedem einzelnen von uns so interessiert ist, wäre es dann nicht auch gut, Interesse an Gott zu haben und ihn besser kennenzulernen?

Du siehst also, Du bist nicht in einem unabänderlichen Zustand gefangen. Die genannten Tipps haben jedoch nur dann Erfolg, wenn Du sie über eine längere Zeit anwendest und nicht gleich beim nächsten Misserfolg aufgibst. Hab daher etwas Geduld, wenn sich nicht gleich alles von heute auf morgen ändert. Verfolge beständig den richtigen Kurs und Du wirst sehen, dass sich das Blatt im Laufe der Zeit wendet! Alles Gute!

LG Philipp

Kommentar von Marvom ,

Wie alt bist du wenn ich fragen darf ? Und woran sieht man eigentlich anderen Menschen an das sie unzufrieden mit ihrem selbst sind ?? Austrahlung, ruhigeres zurückhaltendes Verhalten oder ?! 

Kommentar von Philipp59 ,

Hallo Marvom,

ja, Du darfst! Ich bin 57 Jahre alt. Eigentlich hast Du Dir Deine Frage schon z.T. selbst beantwortet. Wenn jemand mit sich selbst unzufrieden ist, dann ist ihm das nicht unbedingt ins Gesicht geschrieben. Doch seine gesamte Ausstrahlung, wie und was er redet, wie er sich bewegt und seine Mimik, zeigt einiges von dem, was sich in seinem Inneren abspielt.

Um eine positive Ausstrahlung zu bekommen, muss man jedoch nicht irgendwelche Techniken erlernen oder seinen Körper besser beherrschen. Es geht vielmehr darum, auf seine eigene Gedanken- und Gefühlswelt Einfluss zu nehmen. Einfach gesagt, sollte man sich darum bemühen, innerlich ausgeglichen zu sein und positiv zu denken. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das leichter gesagt als getan ist. Doch wenn Du Dich beständig bemühst, Dich selbst anzunehmen und in Deinem Leben gute Erfahrungen sammelst, wird sich das auch in Deiner gesamten Persönlichkeit widerspiegeln. Das braucht natürlich Zeit und kostet auch einiges an Mühe. Doch auf lange Sicht gesehen, ist das der richtige Weg. Alles Gute!

LG Philipp

Antwort
von LiiverPooL, 77

Siehst ganz normal aus. Verbesser halt deine Ausstrahlung lächel oft und hab immer gute Laune. Wenn du immer böse guckst und schlechte Laune hast dann trägst du das auch nach außen. 

Es gibt Leute die merken das und manche merkens halt nicht.

Antwort
von pimkie66, 63

Ich fühle es mit dir....
Bin zwar weiblich, aber genau gleich.
Weiss du was mir geholfen hat?
- seriös sein! Das hilft extrem und glaub mir am schluss möchten alle zuu dir kommen und ausserdem sei nicht so sehr offen, weil schliesslich nutzen sie dich aus...

Kommentar von Marvom ,

Jaaa.... Schön das es auch weiblichen Personen so geht. Was ich noch gelernt hab nie sein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl von außen zu holen... Danke für deine Worte 

Kommentar von pimkie66 ,

Immer wieder ☺️
Melde dich einfach falls duu hilfe brauchst...

Antwort
von AntonS96, 57

In welchen "Kreisen" bewegst du dich denn? Vielleicht kannst du Dir einfach einen anspruchsvolleren Umkreis suchen, da fällt die Suche leichter wenn die Mädels tatsächlich sich selbst und ihr Leben reflektieren und Verstehen was sie brauchen/wollen.

Kommentar von Marvom ,

Stehen den Frauen überhaupt auf Introvertierte Männer die aber auch wenn es drauf ankommt dominant veranlagt sind ? 

Kommentar von AntonS96 ,

Musst du am besten eine Frau Fragen, aus persönlichen Erfahrungen geht es aber mehr darum, dass man sich interessant macht. Natürlich kann man sich auch interessant machen ohne das was dahinter steckt und dumme Frauen werden darauf auch reinfallen. Ich glaube das ist dieses mysteriöse Selbstbewusstsein über das alle sprechen. Man macht sich einfach interessant... Oh oh oh, ich bin da einer Sache auf der Spur.

Antwort
von domi158, 55

Ich finde, du siehst nicht schlecht aus. Aber Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters ^^ Keine Angst, irgendwann wird die richtige schon kommen ;)

Antwort
von JuliJuleJuli, 39

Man findet dann, wenn man nicht sucht. ;)

Antwort
von Luminophore, 22

deine frage lässt nicht irgendwie von mangelndem selbstbewusst sein ausgehen, ich glaube eher das es die frauen sind die das echte problem sind

klingt böse; ist es auch

aber die freundin die scheinbar was an dir findet übersiehst du scheinbar.
frag doch einfach sie ob ihr vielleicht mal mehr machen könntet als nur chatten oder ab und zu auf dem schulhof oder etc. zu quatschen.

ich weis nicht wie du auf die frauen zu gehst aber vielleicht einfach mal eine andere haltung einnehmen.

ich selber habe kaum glück wenn ich dann mal einen versuch starte aber das liegt an mir ;)

interesannt wäre jetzt nur noch in welchem verhältnis sie zu dir steht ?

MfG Lumino

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community