Frage von tim42ae, 128

Keine Freunde, unglücklich verliebt, Stress mit Eltern, alles sch...?

Hi,

ich habe das wesentliche schon im Titel erwähnt. Ich bin 16 und männlich und habe folgende Probleme:

Keine richtigen Freunde

Weil ich sehr schüchtern bin, habe ich wenige richtige Freunde. Das Problem fängt schon beim Kennenlernen neuer Leute an: Ich rede nicht viel und werde schnell als langweilig abgestempelt. Privat habe ich nur mit einem Mädchen regelmäßig Kontakt, getroffen haben wir uns jedoch in einem Jahr nur zweimal.

Unglücklich verliebt

Ich bin in ein anderes Mädchen, das mittlerweile die Schule gewechselt hat, verliebt. Sie hat sich jedoch vom Charakter her sehr verändert und hat nun Kontakt mit Leuten, die bspw. sehr oft auf Partys gehen. Dort wird nicht selten Alkohol ohne Ende getrunken. Sie hat dabei einmal mitgemacht.

Damals, als wir gut befreundet waren, hat sie mir versichert, sie mag Leute nicht, die sowas tun.

Der Kontakt zu ihr steht zwar noch, aber er wird immer schwächer und ich merke, wie sie sich langsam von mir distanziert.

Aus diesen Gründen habe ich mich entschieden, es ihr nicht zu sagen und zu hoffen, dass ich mich bald "ent-verlieben" werde.

Stress mit Eltern

Kaum ist der Stress in der Schule vorbei, machen meine Eltern Stress. Ich werde ohne Grund angemotzt, obwohl ich Dinge tue, von denen andere Eltern sagen, dass ihre Kinder das nicht tun (freiwillig im Haushalt helfen usw.).

Ich vermute, dass das daran liegt, dass meine Mutter und mein Vater zur Zeit sehr viel arbeiten und davon gestresst sind. Zuhause sind sie dann schlecht gelaunt und lassen es (mehr oder weniger unfreiwillig?) an mir aus.

Was soll ich tun?

Ich frage mich sehr oft: Mag mich überhaupt jemand? Wozu bin ich überhaupt noch da?

Ich habe keine Selbstmordgedanken, aber ich stelle mir durchaus die Frage, was ich überhaupt noch hier mache. In der Schule helfe ich sehr vielen Leuten, vor langer Zeit habe ich auch privat meine Zeit investiert, um Leuten zu helfen (sowohl schulisch als auch z.B. Nachbarn helfen).

Manche sagen noch nicht einmal "danke".

Da fällt mir noch das Thema Komplimente ein. Ich bekomme oft mit, wie andere Leute Komplimente bekommen. Mein Selbstbewusstsein ist im Keller.

Antwort
von Schocileo, 66

Das klingt nach einem pubertären Tief. Hast du schonmal überlegt dir einen Sport zu suchen? Das wäre sicher ein guter Ausgleich für das alles.

Kommentar von tim42ae ,

Ja, ich mache schon regelmäßig Sport. Dann ist es kurzzeitig besser, doch spätestens wenn ich wieder in der Schule bin, fängt es wieder an.

Ich habe schon darüber nachgedacht, die Schule zu wechseln, aber dann würde bestimmt alles wieder von neuem anfangen.

Antwort
von hannler, 76

hey glaub an dich ! Such dir jemanden der dir gefällt häng dich an ihn ran kann ruhig auch ein mädchen sein. Versuch ein  bisschen offener zu sein und mutiger du siehst ja dass du mit dem schüchtern sein nichts bringt

Kommentar von tim42ae ,

Als schüchterner Junge ohne richtige Freunde stehe ich mehr oder weniger als Außenseiter da.

Wer will schon mit einem Außenseiter wie mir rumhängen? :(

Selbst wenn Leute aus der Parallelklasse mal mit mir sprechen, werde ich sofort nervös und alle denken sich bestimmt, ich wäre ein komischer Typ.

Kommentar von hannler ,

ich hab etliche von solchen jungen in meiner klasse. klar sind die lauten und mutigen angesagter aber warum das nicht ändern. mädhcen sind sowieso netter und du darfst nicht so pessimistisch von dir denken. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community