Frage von xoOPrincessOox, 52

Keine Freunde, und nun?

Hei danke erstmal das DU auf meine Frage geklickt hast ;) Also mein Problem ist folgendes: Ich hatte viele Freunde aber ich hab mich mit einer richtig heftig gestritten (schon 1 Jahr her) und immer mehr meiner Freunde sind '' auf ihre Seite '' gegangen sodass ich nun alleine dastehe.. Außerhalb meiner schule hab ich wirklich viele Freunde aber in der schule wirklich niemand mehr.. Und ich meine echt n. i. e. m. a. n. d. mehr... Im Moment hab ich noch Ferien aber auch die sind irgendwann wieder vorbei und ich würde so gerne jemand haben dem ich meine Probleme anvertrauen kann und mit dem man durch dick und dünn gehen kann... Im Moment würde es so aussehen das ich in der pause mich alleine aufs klo verkrümeln würde weil ich niemand hab... Ich bin eher ein typ Mensch der eine beste freundin/einen besten Freund haben will und dann halt so n paar freunde mit denen man sich versteht aber keine Clique.. Weil bisher war ich immer in Cliquen und bei mir geblieben ist niemand.. Ich weiss auch nicht woran das liegt ich bin immer nett, wenn mich jemand um ein blatt, Stift oder so fragt gebe ich sofort aber trotzdem mag mich irgendwie niemand.. Ich rede zwar mit den Leuten aus meiner klasse & para aber ja.. Wisst ihr was ich machen könnte um eine beste freundin/einen besten Freund zu bekommen? (ich weiss Freundschaft kann man nicht erzwingen aber so ein paar Tipps vielleicht ❤)

Antwort
von fraschi, 10

Also....schlecht ist, sich zu verstecken, daher in den Pausen ruhig mal schauen, was andere, gleichaltrige Leute machen.

Versuchen, z.B. mit Schülern der Parallelklasse in Kontakt zu kommen.

Freundschaft kann man sich nicht erkaufen, weder durch " Sachleistungen " noch durch Geld.

Um Freundschaften muß man sich bemühen.

Freudschaften entstehen durch Gemeinsamkeiten...z.B. durch Mitgliedschaft in einem Sportverein, durch Teilnahme am Reitsport und durch gemeinsame Hobby`s.

Auch eine Möglichkeit sind soziale Projekte, wie z.B. Mitgliedschaft bei einem der Hilfsdienste wie " Malteser " oder " rotes Kreuz ".

Diese sind auch sehr sinnvoll.

Es mag zwar gut sein, sich einer Clique zugehörig zu fühlen, aber wirklich wichtig ist das nicht.

Schaue mal, welche Vereine es in deiner Nähe gibt....irgendetwas ist bestimmt dabei und es kann sein, daß du dort auch jemanden von deiner Schule wiedersiehst.

Ich bin ein Einzelgänger, weil ich früher nie viele Freunde hatte und seitdem viel schiefgelaufen ist, habe ich nur noch einen Freund.

Deshalb sage ich heute, man sollte sich anderen Menschen anschließen.

Gruß,

fraschi

Antwort
von Pippolino14, 23

das ergibt sich einfach mit der zeit. bleib einfach so wie du bist und die richtigen leute, mit denen du durch dick und dünn gehen kannst, werden dich genau aus diesem grund mögen! also bleib wie du bist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten