Frage von FelixNeumayer, 83

Keine Freunde, aber wieso nur?

Hallo Community,

heute war für mich wieder Schulbeginn. Ich besuche nun die 10.Klasse. Alles schön und gut so weit, irgenwie hab ich mich sogar gefreut, weil ich in den Ferien nichts zu tun hatte. Aber ich konnte mich leider nicht darauf freuen meine Freunde wieder zu sehen. Ich habe nämlich keine. Aber es wundert mich einfach immer wieder. Ich bin nicht übergewichtig, hässlich, ein Streber oder Besserwisser, etc.

Aber bei uns (wahrscheinlich nicht nur bei uns) hat einfach fast jeder eine Gruppe von Kumpels mit denen er immer in einer Reihe sitzt, Gruppenarbeit macht, etc. Ich sitze dann immer neben ein und demselben Typen, mit dem ich mich zwar immer gut austauschen kann, aber ich kann in nicht wirklich leiden, denn er nervt einfach ununterbrochen. Und da ich dieses Jahr in einer 4er Reihe sitze, sitze ich zusätlich noch neben meinem Zwillingsbruder. Ich habe nichts gegen meinen Zwillingsbruder, aber es wirkt dann doch immer so, als hätte ich keine Freunde und das ist mir immer ziemlich unangenehm. Außerdem finde ich das irgendwie Klischeehaft.

Gruppenarbeiten mache ich dann meistens mit den Typen, die keinen Plan haben, was zu tun ist, und deswegen zu langsam waren, um mit jemand anderem zu machen. Dementsprechend ist dann die "Gruppenarbeit". Meistens darf ich, oder mein Bruder dann vortragen...

Ich wollte einfach nur wissen, ob ich nur das Gefühl habe nicht dazuzugehören, oder ob das wirklich nicht normal ist und wieso ich keine Freunde habe und nirgends richtig dazugehöre. Vielleicht weiß ja jemand gut gemeinten Rat.

Antwort
von MoonPie2000, 24

Kenne das inzwischen leider auch. Hatte in der 9. noch einen relativ großen Freundeskreis , meine Clique eben. Doch die sind jetzt alle entweder durchgefallen oder haben die Schule aus anderen Gründen verlassen. Jetzt stehe ich in der 10. komplett wirklich komplett alleine da und es sind noch 4 Jahre! :/ 

Werde dir keinen Tipp geben wie versuch einfach mit denen zu reden oder sonst was, da ich aus eigener Erfahrung weiss, dass das oft nicht klappt wenn die Mitschüler schon älter sind , übers rauchen , trinken reden.

Tzd viel Glück! Vllt klappt es ja bei dir und du befreundest dich mit denen!

Lg MoonPie2000

Antwort
von mucki0174, 37

ich habe auch kaum freunde...

meist ist es so, weil man einfach anders ist. man gehört eingendlich nur nicht dazu, weil man nicht genau gleich ist.

such dir freunde, aber krich nicht jedem in den arsc* weil du freunde suchst !!!

sei du und sei stolz darauf.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Aber worauf soll ich stolz sein? o_o' ich habe einfach keine tollen Eigenschaften :(

Kommentar von mucki0174 ,

von wegen! JEDER kann etwas richtig gut!!!

Kommentar von FelixNeumayer ,

Hm, mir fällt nichts ein, aber na gut ^^'

Antwort
von WanderIgelchen, 44

Na ja, du musst auf die Leute zugehen. Wenn du nur still da sitzt, werden sie auch nicht auf dich zukommen. Wenn ihr z.B. mal eine Arbeit zurückbekommt, kannst du fragen, wie es so bei Ihnen gelaufen ist oder du schaust einen an und sagst "booah keine Lust mehr :D" oder sowas, einfach mal ansprechen...

Kommentar von FelixNeumayer ,

Mach ich ja :(

Kommentar von WanderIgelchen ,

Wie reagieren sie dann? 

Kommentar von FelixNeumayer ,

Naja, sagen halt wie es gelaufen ist, aber wirken dabei immer irgendwie genervt oder gelangweilt.

Antwort
von paranomaly, 14

Wahre Freunde hat  man heute leider nur noch bei folgenden Dingen: Entweder du bist genauso wie alle anderen, ein einfach Mitläufer oder du bist kein Mitläufer und findest die wenigen die auch keine Mitläufer sind.  

Antwort
von smaartiie, 7

Hey.

Also bei mir war es auch so in der 9ten bzw. 10ten Klasse. Also fast... Ich hatte immer 2 feste Freunde mit denen ich mich in der Realschulzeit eigentlich ganz gut verstanden habe... aber am Ende dieser Zeit (also 9./10. Klasse) haben wir uns öfter mal gestritten und ich hab allgemein gemerkt das ich mehr Kontakt zu anderen haben möchte. Auch mal was mit anderen Freunden machen...

So... aber da ich manchmal etwas zu schüchtern war, musste ich mir etwas überlegen wie ich denn am besten in Kontakt trete zu anderen Mitschülern.
Ich habe dann beschlossen diejenigen die mir sympatisch und nett rüberkamen per Facebook anzuschreiben. Das waren so 2-3 Mitschüler wo ich mir auch schon dachte das ich mit ihnen gut klar kommen könnte. (was ich da genau gesagt habe weiß ich aber gerade auch nicht mehr)

Auf jeden Fall hat es sich dann so entwickelt, dass ich ganz schön schnell zum grillen eingeladen wurde... ich hab oft was mit den anderen gemacht. Nicht mit allen aber mit mehr wie davor! Und es jetzt 3 Jahre später bin ich immer noch mit einer davon gut befreundet.
Allgemein hat das auch mein Verhalten gegenüber Leuten verändert...

Vielleicht solltest du das auch probieren? Vielleicht hilft es ja was!
"Viel Erfolg!" oder was auch immer man sich dabei am besten wünscht :D

Antwort
von ClashHelfer, 21

Ich kenne das. 

Also ich nicht wirklich - aber wir haben 1-2 Schüler in unserer Klasse die immer alleine in der Ecke stehen, wir haben mehrmals versucht sie in unsere Gruppe zu integrieren, aber irgendwie standen sie am Ende wieder "in der Ecke". 

Vielleicht ist es bei dir ja so ähnlich? 

Stell dich doch einfach mal mit in eine Gruppe, du scheinst mir wirklich ein cooler und angenehmer Mensch zu sein und das werden deine Klassenkameraden dann sicherlich auch herausfinden.

Es sind wirklich DEINE Klassenkameraden, sie sind nicht anders als DU.

Wenn die sich gegenseitig gut verstehen - dann ja wohl auch mit dir.

ABER bitte mach nicht den Fehler und steh einfach nur blöd in der Gruppe rum... Das kommt echt merkwürdig rüber, probier einfach du selbst zu sein und erzähl lustiges Zeug - du wirst dich daran gewöhnen und auch den Anschluss zu deiner Klasse finden.

Probier es einfach mal ;) 

LG 

Kommentar von FelixNeumayer ,

Wie habt ihr denn versucht sie zu integrieren?

Ich stehe oft bei denen rum, aber ich kann nicht mitreden, weil sie über Partys und trinken und so weiter reden. Aber dadurch, dass ich keine Kontakte habe bin ich auch nie bei Partys dabei... und obwohl sie trinken und rauchen sie die wirklich ne tolle Truppe, die halten zusammen und sind sehr witzig. Aber ich weiß nie was ich bei Gesprächen beitragen soll, denn immer wenn ich es versucht habe, wurde ich nur belächelt und ignoriert. Außerdem lassen die mich immer ausen stehen und das meine ich wörtlich. Es bilden sich immer so Kreise, und ich stehe in der 2ten Reihe.

Kommentar von ClashHelfer ,

Dann musst du zeigen, dass du mit in die Gruppe gehören möchtest.

Wenn du nicht eingeladen wirst - dann lass dich einladen!

Denkst du Freundschaften schließt man so nebenbei? Beim Rumstehen? 

Ich glaube wohl kaum. 

Sie werden bestimmt über ein Thema reden - probier halt mitzureden, PROBIER es wenigstens. 

Wir haben die 2 mit auf eine Party genommen, aber wir haben auch schnell bemerkt, dass Partys nicht ihr Ding ist...

Und ja... Sie sind halt irgendwie langweilig. 

UND GENAU DAS DARFST DU NICHT SEIN!

Ganz wichtig! Du musst dein "Ich" behalten. Tue deinen NEUEN Freunden einen Gefallen und verstell dich nicht. Glaub mir, man merkt das.

Du musst deinen eigenen Weg finden, aber ich kann dir versichern, dass es einen Weg gibt! Es gibt Einen, aber du musst den Richtigen aussuchen.

Ich wünsche dir wirklich viel Glück - das Ganze bedarf auf jeden Fall ein bisschen Zeit. 

Gib nicht sofort auf!

LG :)

Kommentar von FelixNeumayer ,

Danke für die lieben Worte. Aber wie lasse ich mich denn einladen?

Und was kann ich tun, um ich zu sein? Ich habe schon lange keine richtigen Interessen mehr und keinen eigenen Willen. Ich schließe mich anderen immer nur an, um dazu zu gehören und nicht außen vorzustehen. Ich weiß, dass ich das nicht machen soll! Aber ich weiß nicht, wie ich es verhindern soll. Es passiert quasi automatisch und unbewusst. Ich weiß einfach nicht, wie ich einen eigenen Willen entwickle und wieder Interessen bilde. Ich glaube das ist das größte Problem. Neben der Sache, dass ich schüchtern und introvertiert bin. Ich habe seit ich am Gymasium bin immer mehr Selbstbewusstsein abgebaut. Und nun tue ich mir sogar schwer, vor der Klasse meinen Namen und meine Hobbys zu sagen (war heute Aufgabe im Begrüßungsspiel für die neue Lehrerin. Hatten heute Schulbeginn). Mir ist kein eigenes Hobby eingefallen. Alle haben irgendwie was eigenes gefunden, nur ich habe es mit jemanden "teilen" müssen.

Kommentar von ClashHelfer ,

Vergiss doch einfach mal was Du schon alles falsch gemacht hast. 

Ich weiß, das klingt komisch, aber es ist möglich und es hilft auch.

Du schließt dich anderen zwar an, aber dazu gehörst du dadurch nicht - noch nicht.

Du MUSST dich unterhalten, nur durch Unterhaltungen werden Freundschaften geschlossen, nur dadurch wirst du ein echter und geschätzter Teil der Gruppe.

Du kannst ja mal bei den Hobbys anfangen - such dir einfach einen Verein, am besten einen Sportverein! 

Sport macht den Kopf frei!

Du könntest ja auch online anfangen.. 

Vielleicht spielen die ja die selben Spiele wie Du, online kann man auch Freundschaften schließen - dadurch kann man z.B. auch ins Gespräch kommen.

Bei uns ist LoL ein großes Thema, ich weiß, einige Menschen hassen dieses Spiel, aber es macht mit Freunden einfach unglaublich viel Spaß.

Hmm, einladen lassen meint nicht mehr, als das du einfach danach  fragst ob du mit auf die Party darfst oder ob demnächst eine Party stattfindet.

Hab keine Angst zu fragen - die werden dich bestimmt nicht abweisen.

 

Du hast vielleicht einen schwachen Willen, aber er ist immer noch da!

Alleine der Aspekt, dass du dich zu der Gruppe stellst zeigt ja, dass Du dich dazu entschlossen hast es zu versuchen - nur machst du es eben falsch.

Also der Wille ist da und die Interessen kommen mit der Zeit.

Nur wie kann Du dich in die Gruppe integrieren? 

Da kann ich dir leider nicht helfen, Du musst einen eigenen Weg für dich finden wie du das am besten anstellst. 

Ich bin mir sicher, dass du Erfolg haben wirst, lass dich nicht unterkriegen UND auch nicht abweisen!

LG :)

Kommentar von FelixNeumayer ,

Ich war schon in vielen Vereinen, es lief in allen etwa ähnlich wie in der Schule. Zwar nicht verhasst, aber ich gehörte auch nie richtig dazu. Das war der eine Grund für mein Aufhören mit Sport. Der andere war, dass es mir nach einer Zeit nicht mehr getaugt hat, weil der Trainer zum Beispiel gegangen ist und der neue, mich nicht mochte. Oder beim Fußball, da durfte ich nicht bei spielen nicht mitmachen, weil ich 1 Jahr älter bin, als der Rest.

Online hab ich es auch probiert... nun ja, dann kam man am nächsten Tag zwar ins Gespräch, aber außer über Videospiele redet man dann auch nicht, und dann darf ich unter der Woche nicht mal zocken... LoL spiele ich auch, und ich mag das Game trotz der schlechten Community xD

Momentan bin ich am überlegen, ob ich mit Turnen weitermachen soll, breakdance gibt es leider nicht in der Nähe. Da werde ich mal schauen was ich machen werde :D

Ach ja und bevor ich es vergesse: Vielen Dank für die ausführlichen Antworten und deine Zeit. Hättest du vielleicht Lust, persönlich weiterzuschreiben?

Kommentar von ClashHelfer ,

Jetzt halte ich es wirklich für sehr wahrscheinlich das es an DIR liegt! Wenn dich sogar die Typen aus dem Fußballverein "ablehnen", dann liegt es einfach an dir selbst.

Du musst dich unbedingt ändern, wenn du schon so schüchtern in einem Team-Spiel wie Fußball bist... 

Gerade bei Fußball ist Teamfähigkeit so wichtig... 

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Breakdance und Turnen viel Spaß macht, aber das, was dir fehlt wird dort nicht benötigt....

Ich denke, dass ein Sport wie Fußball besser für dich wäre... 

Einfach mal um zu merken wie es so ist wirklich zu einer Gruppe dazuzugehören, gerade Erfolge mit/ in einem Team könnten dich sehr fröhlich stimmen und in dich in die richtige Richtung leiten...

Gibt es bei dir in der Nähe noch andere Fußballvereine? 

Das mit LoL halte ich auch für keinen schlechten Anfang, umso öfter ihr ins Gespräch kommt, desto besser kennen sie dich auch, umso mehr schätzen/ mögen sie dich!

Aus dem Videospiel-Gespräch wird dann auch mal schnell ein Persönliches.

Das Witzige ist ja, dass ich früher derjenige war, der gesagt hat das LoL einfach der größte Müll ist, mittlerweile habe ich über 1400 Spielstunden xD


Ich nehme dein "Angebot" natürlich gerne an, schick mir einfach eine Anfrage :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community