Frage von Liebeskummer661, 84

Keine Freizeit mehr ich werde verrückt?

Guten Tag,
Seid ich meine Ausbildung angefangen habe fühle ich mich wie ein Stück Gras
Ich esse ich trinke und gehe schlafen nach der Arbeit.
Ich muss um 9:00 anfangen und arbeite bis 19:00 ich betreibe Bodybuilding und habe einiges an Muskelmasse verloren. Ich werde echt verrückt mein Studio schließt um 22:00
Nach der Arbeit schwöre ich mir jedes Mal ins Fitness Studio zu gehen damit ich etwas privat leben an mir habe. Aber sobald ich zuhause bin und mich aufs Sofa setze bin ich so dermaßen müde das ich um 20:00 schlafen gehe und schlafe den ganzen Tag durch und stehe um
8:00 wieder auf und fahre zur Arbeit. Ich habe schon versucht mit meiner Müdigkeit zu kämpfen und ins Fitnessstudio zu fahren aber habe kaum Kraft und Lust etwas an Leistung zu bringen und fahre sofort nach Hause und gehe schlafen. Ich weiß echt nicht mehr weiter die Arbeit die ich betreibe ist kaum
Anstrengend aber muss halt immer auf den Beinen stehen ohne zu sitzen das macht mich dermaßen von kaputt das ich sofort schlafen möchte.
Leider muss ich samstags auch arbeiten und habe nur ein Sonntag wo ich was unternehmen Kann. Freunde rufen mich an ich lehne immer alles ab selbst Sonntag möchte ich mich nur ausruhen. Was kann ich machen ich werde noch Psychisch bekloppt wenn das so weiter geht ich verstehe garnicht wie schnell die Zeit vergeht. Habt ihr Tipps ? Vielen Dank und Sry für die Rechtschreibfehler bin echt am
Verzweifeln.
Mit freundlichen Grüßen  

Antwort
von NanuNana98, 12

So wie du es beschreibst, hättest du mit dem Samstag arbeiten eine 54 Stunden Woche, steht das tatsächlich so in deinem Ausbildungsvertrag? Das kann ich mir nicht vorstellen, habe keinen kennengelernt der mehr als 40 Stunden hat, und 14 Stunden mehr ist ja schon krass.

Ich habe letztes Jahr meine Ausbildung angefangen, und was in den ersten 2 Monaten auch so kaputt, dann hat es sich gelegt.

Bei deiner Stundenanzahl, glaube ich aber das das nicht so einfach ist. Schau wirklich nochmal, ob das tatsächlich so vereinbart ist.

Versuche doch mal direkt nach der Arbeit zu gehen, zu ganz bestimmten Tagen, also ZB Dienstag, Do, und so. So wie du es sonst wahrscheinlich auch gemacht hast.

LG Nana

Antwort
von Wakeup67, 10

Was für eine Ausbildung ist das denn? Kannst du deine Freude gar nicht in der Arbeit finden? 

Das mit dem Erschöpftsein ist normal am Anfang, das gibt sich. Aber du bist jetzt 20. Irgendwann beginnt das Leben. Und... der nächste Urlaub kommt bestimmt 🍀🐷😀

Antwort
von Wakeup67, 9

Gehe direkt nach der Arbeit in Sport. Da kannst du Stress abbauen und kommst gut gelaunt nach Hause. Werberst mal auf dem Sofa sitzt 😴😴😴💤💤💤💤💤... kennt man ja selber .

Antwort
von herzilein35, 16

Das ist normal ich bin morgens um 5.00uhr zur Arbeit und kam um 22.45uhr heim. Willkommen im wahren Leben aber daran gewohnst du dich mit der Zeit

Antwort
von Feuerhexe2015, 34

Bist du wirklich 10 Std. jeden Tag dort auf der Arbeit? Eine Std. Pause oder mehr?

Ansonsten hast du doch mit Sicherheit auch 2 Tage die Woche frei.

Viele würden jetzt sagen - Willkommen in der Realtiät der Arbeitswelt.

Da gibts nicht viel zu sagen und helfen kann dir auch niemand, da keiner deine Arbeitszeiten ändern kann. Evtl. kannst du dir einen anderen Job suchen.

Kommentar von Liebeskummer661 ,

Habe 1 std Pause ich werde noch bekloppt habe aber solange nach einer Ausbildung gesucht ich darf das nicht fallen lassen ich könnte weinen ehrlich.

Kommentar von Feuerhexe2015 ,

ich denke das du jeden Tag eine Std. zu viel arbeitest. Erkundige dich mal bei der IHK. Bzw. vielleicht wäre es auch hilfreich zu wissen als was du eine Ausbildung machst.

Antwort
von herakles3000, 25

Du darfst normalerweise nur 8 stunden arbeiten alles andere sind freiwillig Überstunden die du auch verweigern darfst.Aber das du so kapput bist ist in den ersten 3 monaten Normal wen du grade erst angefangen hast zu arbeiten.Wen du eine 6 Tage Woche hast steht dir auch ein Ausgleichstag zu wo du frei hast.! Da liegt wohl ein verstoß gegen das jugendarbeitsschutz gesetz und den Arbeitszeitgesetz vor..

Kommentar von herakles3000 ,

Nach der Berufschule arbeiten ist nicht erlaubt  außer du hast weniger als 6 Berufschulstunden ansonsten ist das ein ganz normaler Arbeitstag und wen du danach arbeiten gehst ist das Freiwillig und es sind dan Überstunden. es ist egal wie aalt du bis das ist eigentlich nicht so erlaubt. und zwingen darf und kann dich dein Chef nicht .

Kommentar von RobertLiebling ,

Dumm nur, dass mit 20 die allermeisten Bestimmungen des JArbSchG nicht mehr gelten.

Kommentar von herakles3000 ,

Aber die ausbildung gesetze gelten trotz diesem alters und auch das Arbeitszeit Gesetz gilt weiter. Und Täglich 1 überstund dürfte auf Dauer auch nicht erlaubt sein. Also auch nichts nach der berufschule wen man dazu nicht selber bereit ist.!

Antwort
von conzalesspeedy, 26

Sorrry!  In der Ausbildung jeden Tag 10Std. arbeiten,das kann ich nicht glauben.Darfst Du auch nicht,da gibt es das Jugendschutzgesetz.

Was ist mit Berufschule?Da hast du freie Nachmittage.

Kommentar von Liebeskummer661 ,

Nein muss nach der Schule arbeiten leider bin 20

Kommentar von conzalesspeedy ,

Dann mußt du da durch.

Die Ausbildung ist wichtiger

Training nur am Wochenende

Enfernung Arbeitsstelle;  Vllt nach Hause joggen

Ernähre dich bewußt ;Vitamine gut frühstücken

Am Anfang ist es immer ein bischen schwer bald hast du dich dran gewöhnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten