Keine Entgeltfortzahlung und bei Krankheit ohne Atest Lohnkürzung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich hast Du Dich bei Erkrankung sofort krankzumelden. Spätestens am 3. Arbeitstag muß deinem Chef eine schriftliche Krankmeldung vorliegen. Allerdings darf er auch verlangen, dass Du schon ab dem ersten Krankheitstag ein Attest vorlegst.

Dagegen hat er die Pflicht im Krankheitsfall den Lohn fortzuzahlen. Wenn Dein Arbeitsbeginn 17.00 Uhr ist, dann muß er Dich auch ab diesem Zeitpunkt bezahlen, denn Du stellst ihm Deine Arbeitskraft zur Verfügung. Es ist allein sein unternehmerisches Risiko, wenn zu diesem Zeitpunkt nochkeine ausreichenden Aufträge vorliegen.

Und Du hast einen Rechtsanspruch ( Bundesurlaubsgesetz ) auf 4 Wochen bezahlten Urlaub im Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mermemero12345
18.09.2016, 00:15

Hallo , danke für deine antwort dann werde ich meinen chef in zukunft
einen atest vorlegen , trotzdem erhalte ich kein anspruch auf
entgeltfortzahlung und zur meiner Schicht werde ich auch nicht bezahlt ,
wie könnte ich jetzt am besten vorgehen damit mein chef dafür bezahlt
was er uns arbeitnehmern antut ?

0

Dein Chef kann vom ersten Tag an eine AU Bescheinigung fordern. Lieferst du diese nicht, kann er den Tag als unbezahlten Urlaub verbuchen. Die Strafe von 25€ ist sicherlich nicht rechtens.

Er könnte aber genauso gut eine Abmahnung aussprechen.

Ein volles Jahr Probezeit ist ebenfalls nicht rechtens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Rechts scheinst Du doch nicht so gut zu kennen *g* sonst würdest Du nicht fragen.

Er hat das Recht auf einen gelben Schein von Dir, so wie Du auf Lohnfortzahlung, wenn Du nachweislich (gelber Schein) krank bist.

Wenn Du zur Arbeit kommst, und Du Arbeitszeit von X bis Z hast, dann ist das Deine Arbeitszeit. Du bist ja deswegen extra da, wenn Du nichts zu tun hast, dann ist das das Problem von Deinem Chef.


Am besten Beweise sammeln, ggf auch mit Hilfe der (Ex-)Kollegen, der scheint das als Masche ab zu ziehen und einige Leute über's Ohr zu hauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mermemero12345
18.09.2016, 00:16

Ich habe einige Kollegen die das mit mir durch ziehen würden aber wie gehe ich am besten vor ? danke für deine antwort

0

Du weist doch vom Prinzip her selbst, dass diese Vorgehensweise nicht rechtens ist.

Es bleiben nur zwei Möglichkeiten: Entweder du lebst damit, verdienst leichtes Geld mit Pizza ausfahren und spielst hin und wieder mal auf deinem Handy, oder du kündigst die Stelle und suchst dir andere Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige, was von den Schilderungen ok ist, ist das Attest. Der Arbeitgeber darf ab dem ersten Tag eine Krankschreibung verlangen.

Alles andere geht nicht. Wenn Du um 17 Uhr da sein musst, muss er dich ab 17 Uhr bezahlen. Du hast ein Recht auf bezahlten Urlaub, wie jeder andere Arbeitnehmer auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mermemero12345
18.09.2016, 00:15

Hallo , danke für deine antwort dann werde ich meinen chef in zukunft
einen atest vorlegen , trotzdem erhalte ich kein anspruch auf
entgeltfortzahlung und zur meiner Schicht werde ich auch nicht bezahlt ,
wie könnte ich jetzt am besten vorgehen damit mein chef dafür bezahlt
was er uns arbeitnehmern antut ?

0