Frage von Udenelly, 66

Keine Einigung bei Urlaubsplanung! Kollegin stellt sich quer, wie würdet Ihr Euch verhalten?

Ich möchte drei Wochen in den Sommerferien Urlaub nehemen da meine Tochter (3) KiGa Schliessung vom 11.07.-29.07. hat. Mein Urlaub habe ich beantragt Anfang Oktober. Meine Kollegin will Urlaub vom 27.06.-15.07. Urlaub wegen ihrer Tochter (16). Ihre Entscheidung fiel am 30.10.

Mein Bitte war, ob sie schon zwei Tage vorher und ich meine drei Tage hinter hänge, ob wir dann die verzwickte mittlere Woche zusammen arbeiten könnten. Klare Antwort von Ihr NEIN!!!

Jetzt habe ich den Chef angeschrieben, das ich ein Schriftstück für eine Anmeldung in eine Notgruppe benötige, da die Kollegin keinerlei Einigung entgegenkommt..... was würdet ihr denn tun???

Antwort
von Interesierter, 30

Dein Urlaub wird vom Chef genehmigt und nicht von der Kollegin. Daher solltest du die Frage mit deinem Chef klären.

Es macht auch nicht viel Sinn, sich mit der Kollegin zu streiten. Mit dieser musst du ja wieder zusammenarbeiten.

Antwort
von NameInUse, 30

Dein Urlaub ist beantragt - wurde dem nun schon zugestimmt oder nicht? Das letzte Wort hat Dein Chef. Ansonsten würde ich zum letzten Mittel greifen und drei Tage fehlen, da sonst die Kindsbetreuung nicht gewährleistet ist. Beim Streik hat § 616 BGB gegriffen, wenn Du einen RA kennst, dann frag den mal wie's ausschaut

Kommentar von Udenelly ,

Der Abteilungsleiter ist zufällig der Chef in Vertretung und erschwerend kommt hinzu, der Ehemann der netten Kollegin 😨.... Bei allen Fragen soll man zu ihm kommem

Antwort
von DelilahGirl, 29

Ich kann nur sagen, FeeGoTo hat recht. Du hast ein kleines Kind, das man nicht so einfach mal iwo lassen kann ohne Aufsicht. Ein 16jähriges Kind schon. Kompromiss will sie nicht, also hau den Urlaub so raus wie du ihn wolltest und ende. Du hast wirklich eher Priorität als sie.

Antwort
von uniico, 29

Du hast es zuerst beantragt also solltest du auch die Ferien kriegen.
Versuch doch nochmal in Ruhe mit ihr zu reden und ich denke der Chef wird dir die Ferien geben, da du zuerst beantragt hast.

Antwort
von Jatmin, 27

Wer zuerst kommt malt zuerst! Ihre Tochter ist 16, kann sich also auch gut selbst beschäftigen. Setz dich durch!

Antwort
von FeeGoToCof, 30

Derjenige, der Prio 1 hat (nämlich Du, mit einem - zu betreuenden - Kleinkind) und zudem noch ZUERST den Antrag einreichte, sitzt am längeren Hebel.

Durchziehen!

Antwort
von Novos, 18

Schulpflicht hat vor Kita Vorrang,

Kommentar von Jatmin ,

Schule hat aber 6 Wochen und eine 16 jährige kann wohl auch mal allein zuhause bleiben, aber ein Kleinkind nicht.

Kommentar von DelilahGirl ,

Novos was hat die Schulpflicht der 16 Jährigen mit Urlaub der Mutter zu tun? Ist man mit 16 noch nicht in der Lage paar Tage allein zu bleiben tagsüber? Ich bitte dich....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten