Frage von elvisisttoll, 60

Keine Diagnose, wie weiter vorgehen?

Ein Hallo an alle Leser (und vielleicht auch Helfer?),

jedenfalls geht mir das ganze sehr Nahe. Kurze Info: Meine Cousine (26) hat seit dem ersten Geschlechtsverkehr (17) schmerzen im Intimbereich. Seither kehren diese Schmerzen immer wieder zurück. Es ist mittlerweile unerträglich.

Nun sie war jetzt bei sehr vielen Frauenärzten/Gynäkologe und sie wurde komplett durchgecheckt. Innerlich, Aüßerlich, Blut, Labor etc. Aber niemand findet eine Diagnose, keiner konnte bisher helfen.

Daher meine Frage: Gibt es eine Art Klinik für Patienten die bisher keine Hilfe bekommen konnten, weil keine Diagnose gefunden wurde?

Es tut mir weh sie so verzweifelt zu sehen. Ich selbst war ja noch nie in so einer Situation und ich weiß nicht wie ich weiter vorgehen soll. Ich konnte sie zu letzt nur noch sehr schwer dazu überreden weiter nach einer Lösung zu suchen. Ich verstehe dass man nach fast 10 Jahren erfolgloser Suche, keine Kraft mehr hat.

Die Ärzte wussten nie was sie uns auf dieser Frage antworten sollen und haben uns zum nächsten Arzt geschickt. Immer so weiter...

Danke für ernst gemeinte Tipps wohin wir uns wenden können.

Antwort
von BoeserEngel81, 25

MRT ct oder mal Röntgen lassen vielleicht kommt es auch vom Kreuz?

Antwort
von Belladonna1971, 24

Es gibt Kliniken für Sexualstörungen. V. a. die Ärzte, die sich mit geschlechtumwandelnden Ops beschäftigen, sind oft fit in diesem Bereich.

Ich sehe mehrere Möglichkeiten für eine Frau mit diesen Beschwerden:

einen guten Homöopathen aufsuchen, wenn man offen für die Naturheilkunde ist. Eine konstitutionelle Behandlung berücksichtigt Körper, Geist und Seele.

Eine Therapeutin aufsuchen, die Osteopathie im Beckenbereich anbietet, einschließelich vaginaler Techniken.

Ärzte, die sich auf Vaginismus speziallisiert haben: z.B. http://www.vaginismustherapie.com/dr-reeve/

Eine seriöse Tantramassage aufsuchen.

Diese Methode erlernen: http://www.cantienica.com/

Wenn es ein reiner Vaginismus sein sollte, dehnen mit Amielle / Dilatoren. Wird auch nach Strahlenbehandlung und Chemo angewendet.

Manchmal braucht es auch eine systemische Familienarbeit, wenn die Frau Stellvertreterin im Familiengefüge ist.

Alles Gute!

Antwort
von Mignon4, 29

Bist du die Cousine selbst??? :-))

Es könnte sein, dass deine Cousine hypochondrisch veranlagt und folglich gar nicht krank ist, sondern sich die Schmerzen nur einbildet. Es könnte auch sein, dass sie ein Aufmerksamkeitsdefizit hat und deshalb ihre Schmerzen "erfindet". Es könnte auch sein, dass die Schmerzen psychosomatischer Natur sind.

Wie wäre es mit einem Besuch bei einem Neurologen und/oder Psychiater?

Kommentar von elvisisttoll ,

Hey :) Danke erstmal für deine Anregung! Darüber werde ich mich mal informieren und ihr es es vorschlagen. PS: Ich weiß dass "meine Cousine" ziemlich Einfallslos erscheinen könnte. Es ist aber tatsächlich der Fall. Ich kann mir das nicht mehr mit ansehen, weil sie seit 1 Jahr jedlichen Kontakt zu Männer vermeidet =( Und ich bin in einer glücklichen Beziehung. 

Kommentar von Mignon4 ,

Sehr gerne!

Antwort
von raingoose5, 28

Was für Schmerzen sind es genau? Wiederkehrendes Jucken oder Druckschmerzen? Vielleicht hat sie sich etwas gebrochen (oder angebrochen) (Schambein o.ä.), es wurde nicht bemerkt und ist falsch zusammengewachsen?

Kommentar von elvisisttoll ,

Es tritt "nur" beim GV auf (so weit sie es mir erzählt hat). Und es ist eine Art extremes Druckgefühl. Mehr kann ich nicht sagen... Sie selbst hat Probleme ihre Schmerzen ganz zu beschreiben. 

Antwort
von schellsche, 4

Hallo! Wäre es möglich ,das deine Cousine mit 17 damals missbraucht worden ist ? So´eine schlimme Erfahrung kann schwere Konsequenzen haben. Wenn sie es mit 17 niemandem erzählt hat und immer in sich rein gefressen hat ,könnte es möglich sein ,das sie es durch diese Schmerzen äussert ,die sie nicht wirklich hat. Zumal kein Gynäkologe etwas gefunden hat wodurch diese Schmerzen zu erklären wären. Wenn dies wirklich so ist hat deine Cousine ein Trauma und brauch unbedingt Hilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community