Keine deutliche mehrleistung trotz stärkerem prozessor?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dabei ist deine Grafikkarte das sogenannte Bottleneck d.h. deine CPU langweilt sich noch doch deine GPU ist schon am Limit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus dem 6700K kann man auf jeden Fall noch was rauskitzeln, unabhängig davon, ob es dir bei spielen mehr FPS bringt.

Ich werde mir aufgrund meines Interesses an After Effects und Blender, dem ich mit meinem Gammel-Laptops momentan leider nicht nachgehen kann, wahrscheinlich auch n 6700K zulegen und den angemessen übertakten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Spielen musst Du in der Praxis berücksichtigen, dass es je mach Anforderung und Belastung von Grafik und CPU irgendwo ein sogenanntes "Egalisierungsmoment" gibt, wo sich je nach Spiel und Einstellungen beide Komponenten nicht gegeneinander ausbremsen.

Aber in Deinem Fall ist es aktuell so, dass Deine GTX 750Ti sich bei den aktuellen Grafikeinstellungen schon so nah an ihrem eigenen Limit bewegte, dass Du nun praktisch kaum einen Unterschied zwischen dem FX 4350 und dem i7-6700K bemerkst. Reduziere die Grafikeinstellungen mal ( sofern möglich ) auf niedrigere Qualität und minimale Auflösung, dann merkst Du doch wieder, wie sehr Deine neue CPU in der Grundperformance ( min. FPS ) durchschlagen wird.

Eine Kette trägt an Last insgesamt aber nur soviel, wie ihr schwächstes Glied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon gesagt die CPU bring dir so gut wie keine FPS. Du hättest dir lieber eine GraKa kaufen sollen, wenn du mehr FPS haben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragstemich
08.05.2016, 01:50

Ja danke für die antwort. Habe mir die cpu auch eher wegen video und bild Bearbeitung geholt. Aber trotzdem sieht man bei manchen benchmark tests, dass der stärkere prozessor um die 10 bis 15 fps mehr bringt

0