Frage von KaiMaluschka90, 111

Keine Benachrichtigungskarte von DPD, was nun?

Hallo, also mein Problem ist folgendes:

Ich hab mir im Internet etwas bestellt und ich war "angeblich nicht Zuhause", deswegen wurde mein Paket in einem Paketshop der DPD abgeladen. So und da ich schon mal in diesem Situation war, nahm ich an, dass es  ausreicht , mein Personalausweis mitzubringen, um das Paket einfach abzuholen. Doch diesmal machte mir die Frau am Schalter echte Probleme und verlangte von mir die Benachrichtigungskarte. Die Hotline der DPD haben mir zugesichert, dass es auch ohne diese Karte geht, vorausgesetzt mein Name im Personalausweis muss mit dem Namen auf der Lieferadresse übereinstimmen, dann ginge das auch so. Und das ist wirklich so. ( Hat bei mir schon mal geklappt). Ich weiss nicht was ich jetzt machen soll ? Bin jetzt echt verwirrt.

PS: Ich wohne in Dresden

Expertenantwort
von Branko1000, Community-Experte für Paket, 110

Du solltest erneut bei DPD anrufen bescheid geben, dass die Dame von dem Paketshop dir die ausgabe verweigert. Diese sollen sich mit dem Paketshop in Verbindung setzen und dies aufklären.

Kommentar von KaiMaluschka90 ,

Hallo,

ich war grad eben nochmal im Pakeshop und habs versucht mit ihr darüber zu reden, aber die meinte das ist verboten sowas zu machen und dass man ihr so geschult hat bla bla und man nur mit dieser Benachrichtigungsschein kann man das Paket abholen, sonst brauche ich erst garnicht dort anzukommen ...

Bei DPD hab ich jz auch schon angerufen und die meinten auch gleich morgen früh hingehen und sagen die Frau soll mit der Hotlinenummer anrufen ... Was wenn die so etwas nicht drauf einlässt?

Kommentar von Branko1000 ,

Dann soll DPD sich bei der Frau melden.

Kommentar von KaiMaluschka90 ,

Hallo nochmal, also ich konnte heute mein Paket gerade so abholen, nach einer langem Diskussion mit der Dame im Paketshop, aber es kam mir wirklich schlimm vor. Ich habe heute und gestern 2x mit der DPD Zentrale gesprochen und alle meinte es geht auch ohne dieser verdammten Schein, doch die Frau am Schalter im Paketshop machte dennoch Probleme. Auch nach meiner Aufforderung, dass Sie die Zentrale anrufen soll, mein Sie zu mir: Sie wollen ein Paket von mir, nicht ich von Ihnen .... Also sowas habe ich noch nie in meinem Leben erlebt. Die Frau hat echt Probleme ............. Hab heut wieder mit der Zentrale gesprochen und Bescwerde eingelgt, mal schauen, was sich in den nächsten Tagen tut.

Kommentar von Branko1000 ,

Vielleicht solltet du nun DPD meiden, damit du nicht wieder in diese Situation mit der netten Dame kommst.

Antwort
von noname68, 104

wenn du dich ausweisen kannst und dein name auch auf dem fraglichen paket steht, soll den so ein banaler benachrichtigungszettel mehr dokument sein als ein amtlicher personalausweis?

wie blöd sind solche leute eigentlich? können die nicht kapieren, dass ein gestreßter zusteller auch mal den zettel vergißt oder ihn in einen falschen briefkasten wirft?

Antwort
von axoni, 95

Sicher geht es ohne Schein, die war einfach nur zu faul zum Suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten