Frage von MundMundM, 88

Keine Befreiung der Schule wegen Praktikum?

Hallo, mein Chef möchte mich bald zum 4ten mal in Praktikum schicken die 2 Stunden Autofahrt entfernt ist. Ich bin nun im 3ten Lehrjahr meiner Metzger Ausbildung und habe jetzt jeden Mittwoch Schule, die nur 20min Autofahrt entfernt ist. Nun möchte mein Chef, das ich Mo. Di. in der Praktikum bin, am Mittwoch wieder nachhause fahre um dort in die Schule zu gehen und Do. Fr. wieder zum Praktikum. Ich habe keinen Führerschein und hätte niemanden der mich fahren könnte. Die Verbindungen bis zum Praktikum sind auch nicht gerade angenehm. Im Praktikum übernachte ich in einem Hotel, müsste dazu am Montag einchecken, am Dienstag auschecken, am Donnerstag einchecken und am Freitag auschecken und mein ganzes Gepäck hin und her schleppen.

Darf mein Chef denn jetzt eigentlich so entscheiden das ich so viel herum fahren muss?

Antwort
von tryanswer, 49

Klingt nicht ungewöhnlich. Dein Gepäck mußt du auch nicht die ganze Zeit hin und her schleppen; frag einfach im Hotel nach ob du dort eine Tasche deponieren kannst - in der Regel ist so etwas möglich.

Antwort
von DerHans, 51

Wenn dein Arbeitgeber die Kosten übernimmt, ist das durchaus in Ordnung.

Solche zusätzliche Lernangebote solltest du gerne mitnehmen. VERLERNEN kannst du dabei ja nichts.

Dein Gepäck kannst du ja sicher im Hotel aufbewahren lassen.

Antwort
von meinereiner100, 43

.

Sei froh, dass Dein Ausbildungsbetrieb Dich noch überbetrieblich ausbildet. Leider werden im Handwerk viele Auszubildene nur als billige Arbeitskräfte benutzt.

Anderer Tipp: sprech mit dem Hotel, ob Du die Sachen nicht dort lassen kannst. Entweder werden die untergestellt, vielleicht sogar im Zimmer belassen, weil man das Zimmer eh nicht für einen Tag anderweitig vermieten kann. - Falls Dein Chef das Zimmer gebucht hat, sollte der vielleicht besser dort anrufen.

.

Antwort
von Nordseefan, 56

Wie lange musst du denn fahren?

Es ist sicherlich nicht angenehm, aber das gehört nun mal auch zum Berufsleben das man längere unbequeme Strecken in Kauf nehmen muss.

Kommentar von Tanzistleben ,

Für eine einzige Woche! <kopfschüttel>

Kommentar von TheFreakz ,

Ich fahre jeden Tag fast 1 1/2 Stunden zusammen also 3std in die Arbeit und zurück.

Antwort
von Tanzistleben, 22

Ähm, wo ist eigentlich das Problem? Sei doch froh, dass dein Chef an deiner Fortbildung interessiert ist und dich Praktika machen läßt. Immerhin fehlst du ihm diese  Woche als Arbeitskraft im Betrieb!

Meine Güte, du hast eine Woche ein paar Unannehmlichkeiten wegen der Fahrerei, darfst während der Praktikumstage ohnedies im Hotel wohnen! Was erwartest du eigentlich noch? Dass dir der Chef Limousine und Privatchauffeur zur Verfügung stellt, oder was?

Ich wundere mich hier immer wieder, wo ihr eure seltsame Arbeitseinstellung hernehmt und zusätzlich erwartet,  dass stets für eure Bequemlichkeit gesorgt wird. Sorry, aber da steigt schon diie Wut in mir hoch!

Ach ja, und zu deiner Frage: JA, nachdem dir dein Chef das Praktikum ermöglicht, darf er dir auch zumuten, dein Hinterteil zu bewegen und während einer (!) Woche diese schreckliche Unbequemlichkeit auf dich zu nehmen! Und de Berufsschule darf das auch - um gleich deiner möglichen nächsten Frage zuvor zu kommen!

Antwort
von suessf, 13

Das tönt sicher unangenehm, aber dein Chef hat da viele Freiheiten, solange er erstens das alles bezahlt und zweitens das auch als Arbeitszeit gilt!

Ich denke, das mit der Arbeitszeit ist noch wichtig, genau mit ihm zu klären, denn du bist bei ihm angestellt, das ist dein Arbeitsort und dein - nicht als Arbeitszeit geltender - Arbeitsweg ist genau von deinem Wohnort zu deinem Betrieb. Dein Arbeitsweg ist ganz sicher nicht von deinem Wohnort zum Hotel! Hinzu kommen da auch Fragen der Versicherung, wenn auf dem Weg was passiert -> es ist was anderes, ob es ein "Arbeitsunfall" ist oder ein "privater Unfall".....

Antwort
von blackforestlady, 17

Der Chef gibt Anweisungen und Du befolgst sie, ansonsten gilt dies als Arbeitsverweigerung. Er bezahlt dieses Seminar und Du nimmst daran teil. Sei froh, dass Dein Chef Dir so etwas ermöglicht, stattdessen wird nur gemeckert. Rede mit dem Hotel, ob Du das Gepäck solange da lassen kannst, wahrscheinlich ist das Zimmer für eine eh Woche gebucht. Nicht motzen, sondern sich darüber freuen.

Antwort
von gunnar90, 34

Ja, das darf der Chef entscheiden. Und "das ganze Gepäck" wird sich vermutlich nur auf eine kleine Sporttasche beschränken. Auch wenn es unbequem ist, mit Bus und Bahn zu fahren, so ist es doch keine unzumutbare Belastung. Ich finde, du übertreibst maßlos und stellst dich an wie ein Baby.

Antwort
von ischdem, 14

ja er darf...wenn ER die Kosten übernimt...

Antwort
von Saisonarbeiter2, 40

Darf mein Chef denn jetzt eigentlich so entscheiden das ich so viel herum fahren muss?

ja. im rahmen deiner ausbildung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community