Frage von ClownOnDuty, 86

Keine Angst das euer Partner fremdgehen könnte?

Ab und zu kommen mir diese Gedanken in dek Kopf das meine Partnerin mir fremdgehen könnte und dann stelle ich mir alles so bildlich im Kopf vor und dann hab ich so ein stechen im Herz und bin dann schlecht gelaunt..

Ich hab einfach diese Angst in mir..

Ist diese Angst gerechtfertigt oder sollte ich mir keine sorgen machen, was soll ich tun?

Habt ihr keine Angst das euer Partner euch fremdgehen könnte?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von MikeyShu85, 41

Hallo Clown,

ob die Angst gerechtfertigt ist, solltest du deine Freundin fragen.. Generell solltest du aber versuchen, das lockerer zu nehmen, weil du sonst nie Vertrauen zu einer Partnerin finden kannst, wenn dir im Hinterkopf immer die Angst herumgeistert.

Sieh es doch mal so: Was du nicht weißt, macht dich nicht heiß. Und wenn du es herausfindest, dann machste Schluss - Basta. So musst du dich nicht immer mit der Angst "was wäre wenn doch" rumtreiben. Das macht dich nervlich nur fertig und das spürt deine Freundin dann auch und trennt sich am Ende gar noch deswegen von dir. ;-)

Denk immer daran, dass sie vielleicht die gleichen Ängste auf dich bezogen hat. Also zeig du ihr, dass du ihr vertraust und sie kann dir vertrauen. Dann wird deine Sorge irgendwann verschwinden.

Antwort
von Minyal, 40

Und jetzt stell dir mal vor, dass deine Freundin die gleichen Gedanken und Ängste bezüglich dir haben könnte.

Würdest du dann diesen Gedankengang und diese Ängste noch sinnvoll finden?

Kommentar von ClownOnDuty ,

Nein weil ich sie nie für eine andere eintauschen würde

Kommentar von Minyal ,

Und warum glaubst du denn, dass sie dich eintauschen wollen würde? Manchmal würde man sich wundern wie ähnlich sich Paare sind. Wer sagt, dass sie nicht so denkt wie du?

Kommentar von ClownOnDuty ,

Ich sage ja nicht das sie nicht so denkt ich bin halt ein sehr misstrauischer Menschen.. ich vertraue schnell aber misstraue auch genauso schnell

Kommentar von Minyal ,

Aber ist das nicht verletzend für deine Partnerin? Stell dir das doch mal umgekehrt vor. Sie würde konsequent an deiner Liebe zweifeln. Würdest du das nicht verletzend finden? Würdest du an ihrer Stelle dann nicht irgendwann denken, meine Liebe scheint ihr nicht zu reichen? Bin ich dann überhaupt geeignet als Partner für sie?  

Im Endeffekt riskiert man mit solch einer Eifersucht, dass der Partner ständig über diese Liebe nachdenkt, statt sie zu genießen. Irgendwann entwickelt der Partner selbst Ängste deswegen und beendet die Beziehung, weil der ständige Kampf um die Liebesbeweise ihn ermüdet haben. Sowas kostet zu viel Kraft. Statt Liebesgenuss existiert ein Eifersuchtsfrust.

Fühle dich doch mal in ihre Lage

Kommentar von ClownOnDuty ,

Ja du hast mich natürlich jetzt zum Nachdenken gebracht und da gebe ich dir auch vollkommen recht.

Ich habe aber einfach diese Verlustangst, sie zu verlieren, obwohl sie mir dafür keinen Anlass gibt. Wenn wir miteinander reden bzw schreiben habe ich diese Gedanken nicht, sondern eher wenn sie mal kurz weg ist, befasse ich mich zu sehr mit meinen Gedanken und das macht mich fertig und führt zu meiner Angst...

Ich denke mir dann immer, wenn sie mir fremdgehen würde oder mich verletzten wird, wird mich das ziemlich zerstören und durch solche Gedanken, male ich mir Szenarien aus..

Ich bin glaube einfach zu eifersüchtig und das ist der Grund warum ich einfach nicht so vertrauen kann 

Kommentar von Minyal ,

Ich würde aber eher mal an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Sie hat dich erwählt. Nicht X oder Y, sondern dich. Das macht dich für sie zu einem ganz besonderen Menschen. 

Deine Verlustangst rührt doch auch nicht von ihr her, sondern hat doch irgendwann mal woanders angefangen. Diese Situation oder dieser Mensch hat dir Verlustangst gegeben bzw dazu geführt.

Aber diese Situation oder Person wird nicht überwunden, sondern deine jetzige Partnerin wird dadurch tatsächlich bestraft und zwar für etwas, was sie nicht begangen hat. 

Kommentar von ClownOnDuty ,

Sie war meine erste Freundin und da hatte ich schon diese Verlustangst, sie war sich als Unsicher, hatte Angst sich an mich zu Binden weil sie schonmal enttäuscht wurde und da wir beide noch 16 und Jung waren konnte ich damals damit nicht umgehen und habe dementsprechend mich zu sehr geklammert hab sachen ausgedacht um immer wieder ihr Liebesbeweis zu bekommen ihre unsicherheit hat mich selbst unsicher gemacht. Danach war irgendwann Schluss sie hat mich verlassen, weil ich sie angelogen hatte, davor hatten wir auch 2-3 Pausen in der Beziehung.

Nach 1,5 Jahren (Wir beide nun19) kam sie wieder wir hatten beide eine gescheiterte Beziehung und sie meinte sie hat mein Wert erkannt und ich habe ihr klar gemacht das ich diese Unsicherheit nicht mehr mitmachen würde sie meinte das sowas von ihr nicht mehr kommt, da sie sich nicht mehr so viele Gedanken macht (Hatte halt leichte Depressionen)


Zurzeit sind wir seit fast 4 Monaten zusammen und wir haben keinelei Probleme wie das letzte Mal trotzdem ist bei mir diese Ängste da... verstehst du mich? Obwohl sie mir keinem Anlass gibt 

Kommentar von Minyal ,

Ich verstehe. Nur dir ist schon klar, dass sie sich JETZT ganz sicher bzgl dir ist. Sie hat sich weiter entwickelt und geht die Sache mit dir ernsthaft an. Du solltest aufpassen nicht wieder in die gleiche Falle wie damals zu tappen und unsicher werden. Passe dich ihrer Entwicklung an. Zwischen euch war ja bereits mal alles beendet. Ihr habt die damalige Beziehung nicht wieder aufgenommen, sondern so wie ich es sehe, ganz "neu" angefangen. Das ist nicht das Gleiche. Du solltest diese Beziehung jetzt mit ihr nicht als Weiterführung der Beziehung von damals sehen. Das kann richtig ins Auge gehen.

Kommentar von ClownOnDuty ,

Nene als weiterführung keinesfalls, mir kommt das auch als "neu" vor.. wir hatten uns auch diesmal etwas mehr Zeit als das letzte mal gelassen damit wir uns neu Kennenlernen.

Wir haben auch Pläne fürs Nächste Jahr falls das schulisch oder so klappt für eine Verlobung die Mutter weiß auch schon bescheid nur der Vater noch nicht

Trotzdem herrscht in mir eine Angst die ab und zu hochkommt

Kommentar von Minyal ,

Daran musst du mal wirklich arbeiten. Ihr wollt heiraten, vielleicht kommen dann noch Kinder dazu und bis du 80 bist willst du dir doch nicht ständig solche negativen Gedanken machen oder? 🤔 Noch fester kann diese Beziehung doch derzeit gar nicht sein. Eine Frau, die Heiratspläne schmiedet, schmiedet doch nicht gleich auch noch Trennungspläne. Also vielleicht solltest du auch mal therapeutisch dagegen an gehen. Irgendwann hast du sonst im Kopf eine Abwärtsspirale, die gar nicht existent ist, nur weil du diese Verlustangst verspürt. Depressionen kommen dann auch noch dazu.

Antwort
von newcomer, 30

du sollst zu ihr so sein dass sie sich bei dir absolut wohl fühlt denn dann hat sie nie einen Grund fremd zu gehen.
Misstrauen hat in einer Beziehung nichts zu suchen

Antwort
von Gluecksternchen, 5

Wenn "Vertrauen" vorhanden ist gibt es keine Eifersucht 

Antwort
von happylovegirl, 36

Ich kenn da so ein sprich wort:
Du brauchst keine angst um dein/e freund/in haben wenn sie sagt und du weißt was sie/er nur dich will.
Lg happylovegirl

Antwort
von 0815ks, 27

Bleib locker würde ich raten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten