Frage von Otaku01, 62

Keine Angst bei Annabell?

Hey Leute. Ich brauche jetzt mal eure persönliche Meinung, ich bin mir nämlich nicht mehr ganz sicher ob alles mit mir stimmt. Ich habe mir gerade vor ein paar Minuten den Film Annabell angesehen, der ja eigentlich ab 18 ist. Und ich hatte einfach keine Angst. (ACHTUNG SPOILER) als Emily gestorben ist, musste ich weinen und an sonsten habe ich mich genau einmal erschrocken. Und jetzt kommt erst der Knackpunkt: Ich bin 12, fast 13. Aber trotzdem, das ist doch nicht normal, dass ich bei so einem Film dann keine Angst habe! Ich weiss, es gibt Leute die das Gefühl Angst nicht spüren KÖNNEN, aber das ist bei mir nicht der Fall. Ich hatte schon oft Angst, nach Alpträumen, aber ich verstehe das einfach nicht. Könnt ihr mal eure Meinung dazu äußern? Ich will keine Lösung, sondern einfach nur wissen wie andere da so darüber denken. Danke schonmal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kars036, 36

Als ich in deinem Alter war habe ich auch IMMER Horrorfilme geguckt ich liebe Horrorfilme einfach und habe auch wirklich nie Angst, bei Annabelle habe ich mich auch nur einmal kurz erschrocken wegen dem Screamer aber sonst auch nicht, also ich denke das alles normal ist.
Lg 😁

Antwort
von Truxton, 40

Ich seh gerade echt kein Problem, ich meine ich habe bei Anna's Beinahe-Tod in Frozen tierisch ablachen. Es gibt einfach Filme, bei denen man "entgegen der Erwartung" reagiert, ist doch nich schlimm (ich war 17 als ich den Film sah)

Kommentar von Otaku01 ,

Irgendwie ist der Vergleich Frozen und Annebelle nicht sehr gelungen😅

aber trozdem danke für die meinung

Kommentar von Truxton ,

Ich wollte ja nicht wirklich vergleichen, ich wollte nur meinen Standpunkt klarstellen xD

Antwort
von Tipps810, 19

Bei Horrorfilme bin ich eh kritisch, denn man hat ja nicht wirklich Angst. So Sachen wie Jumpscares sind für viele in dem Sinn nur lustig gemeint. Man gruselt sich eher bei Horrorfilme. Ich finde Gruseln und Angst sind 2 verschiedene Dinge. Horrorfilme sind für Vergnügen da, also man vergnügt sich, dass man das anschaut.

Das ist meine Meinung nicht Wissenschaftlich bewiesen, den Meinung und Wissenschaft müssen nicht unbedingt übereinstimmen.

PS Ich habe den Film selber angeschaut und finde ihn super, ich hatte einige Jumpscares und daran hatte ich Spaß.

LG

Antwort
von sgn18blk, 15

"Annabelle" ist erstens kein schlimmer Horrorfilm.

Und zweitens gibt es Menschen, die sich vor so etwas einfach nicht fürchten. Ich kann mir wirklich jeden Horrorfilm rein ziehen ohne wirkliche Angst zu bekommen. Manche Menschen haben davor keine Angst, kann man nichts machen.

Kommentar von Otaku01 ,

Aber das ist doch mega doof wenm ich jetzt keine Angst bei solchen Filmen habe. 

Ich meine, meine Mutter findet es ja schon schlimm wenn ich was ab 16 anschaue, dann kann ich ja garnichts gruseliges mehr anschauen.(mit Erlaubnis)

Antwort
von Dilal, 26

Dann hattest du eben keine Angst. Na und? Ich hab mit 13 angefangen Horrorfilme anzuschauen (damals unter anderem Saw) und ich hatte keine Angst

Kommentar von Otaku01 ,

Saw ist richtig schlecht

Kommentar von Dilal ,

also ich mags. Die ganze Geschichte ist zwar langweilig aber die Todes- Folter-Szenen sind gut und damals fand man die Filme schlimm

Antwort
von TL0905, 23

Der Film ist ja auch nicht schlimm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten