Frage von Fragemieze187, 77

Keine Ahnung wie viel Strom in 2-Personen Haushalt. Wer kann helfen?

Huhu! Ich bin mit einer Freundin am Wochenende in eine 2-Zimmer Wohnung mit ca 60m2 gezogen und haben keine Ahnung, wie viel Strom wir anmelden sollen. Wir haben einen Kühlschrank mit Gefrierfach A++, eine Waschmaschine A (ca alle zwei Tage in Betrieb), zwei sparsame neuere Fernseher, wobei einer so gut wie nie an ist, Minibackofen, um den Großen zu entlasten (ist meiner Meinung nach gerade für Kleinigkeiten sparsamer), einen Rechner, der auch so gut wie nie an ist und einen Laptop dessen Akku kaputt ist und der dadurch häufiger angesteckt werden muss. Dann eben Lampen etc. In solchen 2er Haushalten habe ich schon gelebt und ca 35 Euro im Monat verbraucht. Was mir Bauchschmerzen bereitet ist, dass wir in der Küche einen Boiler oder sowas hängen haben. Keine Ahnung, was das genau ist. Der Vermieter ist nicht erreichbar. Eine Stufe ist kalt, zweite Stufe das Wasser sofort heiß. Vielleicht hilft das. Das Haus ist aus den 60ern, das Gerät aber scheinbar deutlich jünger. Was solche Geräte grob brauchen kann ich selbst im Internet nicht wirklich rausfinden. Ich bade häufiger, vielleicht macht das noch einen Unterschied. Und wir sind beide Vollzeit berufstätig und nur abends oder am Wochenende zu Hause. Meine Mitbewohnerin kocht gerne und häufig.

Wäre wirklich cool, wenn jemand in einer ähnlichen Situation leben würde und uns da Tipps geben könnte. Und bevor so eine Antwort kommt, Ja! Ich habe gegooglet, aber nichts Hilfreiches gefunden. Diverse Statistiken habe ich natürlich auch gefunden, aber die sagen mir zu wenig aus. In anderen Foren brauchen Leute zwischen 1400 und 4000 kwh im Jahr. Auch sehr schwammig.

Ach und was noch helfen könnte ist, dass mein Vormieter da allein gewohnt, aber 45 Euro im Monat gezahlt hat. Ich habe allerdings keine Ahnung, was der für Geräte hatte oder den ganzen Tag getrieben hat.

So, ich hoffe ein paar Leute machen sich die Mühe das hier durchzulesen. Wollte so ausführlich wie möglich sein.

Vielen Dank im Voraus!!

Antwort
von Xirain, 57

Meistens haben die Energieversorger da schon Vorschläge.

Man macht dann also einen Abschlag für 2 Personen-Haushalt und wenns zu viel war, bekommt man was zurück und es wird reduziert.

Euren Stromverbrauch realistisch zu schätzen ist schwer. Ich würde einfach den grundtarif für 2 Personen Haushalt nehmen.

Antwort
von dompfeifer, 30

Da machst Du Dir völlig überflüssige Mühen! Ein Zweipersonenhaushalt in Deutschland verbraucht statistisch pro Jahr 3100 kWh. Genauer will das wirklich niemand wissen. Es geht hier nur um vorläufige Höhe der periodischen Abschlagszahlung. Das wird am Jahresende ohnehin abgerechnet.

Und Deine Warmwasserkosten kannst Du übrigens ziemlich genau berechnen. Wenn ein 5-Liter-Boiler (ohne Wärmeisolierung) ständig aufgeheizt ist, kostet das täglich etwa 0,4 kWh für die Wärmeverluste. Dazu kommt die Nutzenergie: Die Erwärmung um 30°C kostet pro Liter Wasser 0,035 kWh. 

Antwort
von Zakalwe, 38

Ich bade häufiger, vielleicht macht das noch einen Unterschied.

Das Wasser im Bad wird aber nicht mit Strom erwärmt, sondern nur in der Küche?

In anderen Foren brauchen Leute zwischen 1400 und 4000 kwh im Jahr.

Das liegt ganz einfach daran, das es halt - neben den Geräten - ganz auf das Verbrauchsverhalten der Leute ankommt. Ich würde da so ca. mit 2000 - 2500 kWh im Jahr rechnen, abgerechnet wird dann eh nach einem Jahr.

Wenn ihr freien Zugang zum Zähler habt, würde ich da alle paar Wochen mal ablesen und auf das Jahr hochrechnen. Dann wisst ihr, ob ihr eher mit einer Nachzahlung oder einem Guthaben zu rechnen habt.

Kommentar von Fragemieze187 ,

Der Boiler (ich vermute, dass es sich darum handelt) beheizt auch das Bad. Ich bin mir eben nur deshalb nicht sicher, weil dass Wasser wirklich sofort wieder heiß ist wenn man ihn aufdreht, und ich dachte, das würde dauern bei einem Boiler.

Kommentar von Zakalwe ,

Ist es denn nur ein kleines Gerät ohne Speicher? Dann ist das ein Durchlauferhitzer. Wenn das Bad auch über Strom erwärmt wird, würde ich dann eher 3000 kWh veranschlagen. Ist aber eben schlecht einzuschätzen.

Antwort
von Fragemieze187, 32

Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten in ein paar Minuten O.o

Aber lebt denn einer von denen, die aus eigener Erfahrung Antworten gegeben haben, auch in einer ähnlichen Wohnsituation? Personenanzahl, Wohnungsgröße, Art der Geräte, etc... So hätte ich einen genaueren Richtwert.

Antwort
von ErnstD, 30

Ich würde erst einmal 2000 kwH pro Jahr anmelden. Das ist ein guter Mittelwert. Extremsparer schaffen zu zweit ca. 1100 kwH/Jahr, Verschwender über 3000 kwH/Jahr (gerechnet auf 2 Personen).

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Das ist viel zu wenig. Die Fragende hat Warmwasser über Strom. Dan legen Frauen viel wert auf Ihr Äusseres & Körperpflege. Da werden Sie schon mehr Strom brauchen.

Ca 4000 kWh werden es schon werden. 

Sie will ja auch viel Kochen.

Antwort
von hundeliebhaber5, 25

Wenn du einen Boiler für Warmwasser hast, rechnet mal mit 3000 kWh + 800 kWh pro Person fürs Warmwasser also 4600 kWh. 

Das wird hinkommen, wenn jemand häufig Badet. Frauen haben auch mal lange Haare und achten besonders auf Körperpflege. Dann braucht Ihr auch viel warmes Wasser.

Antwort
von brummitga, 18

mach dir am besten eine Exel-Tabelle; immer an einem bestimmten Tag den Zählerstand eintragen und automatisch Verbrauch berechnen lassen. So hast du immer die Übersicht um einmal z.B. innerhalb von 6 Monaten zu kontrollieren, wie sich dieser Verbrauch entwickelt. 

Antwort
von brummitga, 37

zum vergleichen von Stromanbietern rechnet man für 2 Personen allgemein einen Verbrauch von 3000 bis 3500 kw pro Jahr.

Damit kann man sich dann eine günstigen (nicht b i l l i g s t e n Anbieter suchen)

Kommentar von martinzuhause ,

wir haben mit 3 personen knapp 1400kWh pro jahr bei 80qm . die vorgabe der anbieter ist da vollkommen falsch dann

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Stimmt die Angaben sind viel zu niedrig. Ich brauche alleine ca 2800 kWh.

Ich koche viel und lege hohen Wert auf Wäschehygiene.

Antwort
von 2602Janine, 38

Also mein Freund und ich zahlen 60 Euro im Monat - bekommen aber jedes Jahr etwas wieder, da wir sehr stromsparend wohnen.

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Ich zahle als Single schon 62€. Ich koche viel und lege hohen Wert auf Hygiene.

Kommentar von 2602Janine ,

Das ist aber sehr viel. Als ich alleine gewohnt habe, habe ich 45 Euro bezahlt und immer was wieder bekommen. Und ich gehe auch täglich duschen, wenn ich im Fitnessstudio war sogar 2 mal und gekocht habe ich auch täglich. 62 Euro ist für einen alleine schon ziemlich viel

Antwort
von anti45, 18

Im Schnitt verbraucht ein 2-Personen-Haushalt in einem Mehrfamilienhaus
in Deutschland 2.100 Kilowattstunden Strom.

Bei elektrischer
Warmwasserbereitung für Küche und Bad kommen durchschnittlich 900
Kilowattstunden im Jahr dazu. Geht man von einem derzeit mittleren
Strompreis von 28,7 Cent je Kilowattstunde* aus, muss ein
2-Personen-Haushalt im Schnitt 602 beziehungsweise 861 Euro für Strom im Jahr ausgeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community