Frage von Delightone, 127

Keine Abnahme Trotz Kaloriendefizit - Warum?

Hallo zusammen,

ich bin ziemlich deprimiert, da ich die letzten 4 Wochen meine Kalorien gezählt habe.. Undzwar recht genau gezählt. Mit dieser Methode habe ich schonmal 7 Kilo verloren, daher wusste ich eigenlich, dass es klappt. Nun, es kalppt doch nicht :( Ich war immer im Defizit bis auf 4-5 Tage. Da war ich sonst normal, also 100% und nur 1-2 habe ich leider mehr gegessen. Nunja, aber sicher nicht so viel, wie viel ich vorher eingepart habe.

habe mich immer um ca. 62 Kilo bewegt und seit drei Tagen sind es 63 :( Ich habe also rein gar nichts abgenommen! Ich mache zusätzlich regelmßig sport (3-4mal die Woche Ausdauer & Krafttraining)

An meinem Körper hat sich jetzt auch nicht wirklich was verändert. Es ist alles gleich. Was mache ich nur Falsch :( Es hat doch schon einmal so gut geklappt, wieso passiert jetzt überhaupt nichts.. Das nimmt mir echt die Motivation, ich weiß nicht, was ich noch tun kann...

Wisst ihr was, womit ich wenigstens einen gesunden kleinen Abnehm"boost" hinkriege, womit ich zumindest 61 wiege und somit schon gleich motivierter wäre..

Eckdaten: 21 Jahre, weiblich, 155cm, 63kilo!!!

Antwort
von JanP1997, 71

Hey, 

ein häufig begangener Fehler bei dem Versuch Gewicht zu verlieren, ist es nur darauf zu achten, das man weniger kcal. zu sich nimmt als benötigt, dies kann natürlich zu Erfolgen führen, welche jedoch meist mit einem Jojo-Effekt verbunden sind. 

Ist zudem dein Kaloriendefizit zu groß, so schaltet dein Körper in den "Hungermodus" und du wirst weniger verbrauchen, da dein körper deinen Grundumsatz verringert. So bräuchtest du theoretisch ein immer größeres Kaloriendefizit um weiterhin erfolgreich Gewicht zu verlieren. 

Gerade beim Krafttraining ist es wichtig, das dein Körper genügend Energie bekommt, um neue Muskeln aufzubauen und "alte" zu erhalten. 

Ich selbst habe auch lange versucht so Gewicht zu verlieren, jedoch nur mit mäßigen Erfolg. Dann bin Ich auf Low Carb gestoßen und habe ohne zu Hungern insgesamt 12,7 Kilo abgenommen und das in 10 Wochen ! 

Mir hat dabei dieser Plan sehr gut geholfen: 

http://xn--dein-low-carb-ernhrungsplan-rkc.de/

solltest du Dir selber alle Gerichte raussuchen, geht das natürlich auch, du musst Dich halt nur ein bisschen mit dem Thema beschäftigen. 

Ich wünsche dir (egal wie du es machst) Viel Erfolg ! 

Kommentar von Delightone ,

Hey vielen Dank für deine Antwort!

Mit LowCarb habe ich es auch mal versucht, allerdings liegt es mir einfach nicht so viel Fleisch zu essen. Und ich fühle mich einfach eingeschränkt und bei bekomme schnell Heißhunger auf Kohlenhydrate.

Daher das Kalorien zählen, sodass ich im Kopf habe ich darf "alles" essen..

Meinen Kalorienbedarf hab ich genau ausgerechnet, mehrere Werte usw. Und daas sollte eigentlich nicht zu wenig sein, zudem ich täglich meine Bewerbung auch in eine App eintrage und dementsprechend mehr oder weniger esse, damit alles ausgeglichenbleibt.

Danke dir trotzdem! Und Respekt für den großen Verlust an 12,7 Kilo!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät, Kalorien, Krafttraining, 54

Hallo! Warum machst Du das auch? Das ist so oder so der falsche Weg. Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Du wirst nicht ein Leben lang mit Kalorien rechnen können. Jede Einsparung führt da zu einem Mangelbedarf mit Faktoren zum Jo-Jo. Ein sicherer Weg zu nachhaltig mehr Gewicht. Was immer Du änderst, es muss dauerhaft und ohne täglichen Stress durchführbar sein. Eine Bekannte hat nie auf Kalorien geachtet, nicht gehungert, 40 kg abgenommen, seit 14 Jahren Idealgewicht. Sport. Joggen, Crosstrainer, ein workout wie Zumba - frage You Tube. Sehr effektiv ist auch ein HIT – Training.

Kann natürlich auch eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining sein. Aber bei langfristig eingestellter Ernährung.

Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung.  Alles Gute.

Antwort
von Steffile, 85

Du, gerade bei Frauen lagert sich Wasser waehrend des Zyklus an, deshalb solltest du nicht in Hysterie verfallen wegen einem Kilo. Achte auch darauf, wieviel Salz du zu dir nimmst, das lagert ja auch Wasser ein, und es ist unglaublich viel Salz in Fertigprodukten versteckt.

Kommentar von Delightone ,

Vielen Dank für deine Anrwort.

Ja, das weiß ich ja. Ich denke auch dass die Zunahme am Zyklus liegt, auch wenn diese erst in 10 Tagen ist.

Aber damit hätte ich ja trotzdem rein nichts abngenommen...

Antwort
von Netcrobat, 73

Durch Krafttraining wächst auch der Muskel. Und Muskeln sind anhand der Wassereinlagerungen schwerer als Fett.

Antwort
von Flaschko93, 41

Das ist normal dass sich in der ersten woche noch kein Ergebnis zeigt, man sieht das Ergebnis erst nach 1-2 Wochen. Ist bei mir ebenfalls immer so. Auch wenn ich mal zu viel esse, merke ich die Kilos erst nach 1-2 Wochen an der Hüfte. Gedulde dich noch ein bisschen, es wird sich auf jeden Fall noch ein Ergebnis zeigen :)

Liebe Grüße Flaschko93

Kommentar von Delightone ,

Erst nach 1-2 Wochen? Wie gesagt bin schon seit einem Monat dabei und jeglicher Erfolg lässt auf sich warten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community