Frage von loryi, 160

Kein Warmwasser im Bad, darf ich kündigen?

Hallo! Ich bin gestern in eine Wohnung eingezogen. Es gibt einige Mängel auf die ich vorher nicht hingewiesen wurde und die Wohnung ist in einem schlimmen Zustand. Worum es mir aber hier geht ist das Warmwasser. Im Bad gibt es am Waschbecken überhaupt kein Warmwasser. Man kann den Hahn auf und zu machen, aber keine Temperatur ändern. In der Dusche wird das Wasser auch nicht richtig warm, es bleibt nur lauwarm, aber nicht warm genug zum duschen. Bis es lauwarm wird dauert es sogar schon ewig. Für mich ist sicher, dass ich ausziehen will, mein Problem ist aber, dass es im Mietvertrag eine Klausel gibt, die besagt, dass ich 1 Jahr nicht kündigen darf (jetzt weiß ich auch wieso...). Habe ich unter diesen Umständen das Recht zu kündigen?

Vielen Dank schon mal.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 29

Hallo! Ich bin gestern in eine Wohnung eingezogen. Es gibt einige Mängel auf die ich vorher nicht hingewiesen wurde und die Wohnung ist in einem schlimmen Zustand.

Wenn die Wohnung in einem schlimmen Zustand ist, warum mietet man sie dann?

Falls das vorher nicht zu sehen war, weil der Vormieter noch da wohnte, dann hätte man das spätestens bei der Übergabe gesehen und bemängelt.

Worum es mir aber hier geht ist das Warmwasser. Im Bad gibt es am Waschbecken überhaupt kein Warmwasser. Man kann den Hahn auf und zu machen, aber keine Temperatur ändern.

Ist unter dem Waschbecken eine Halterung für Warmwasserboiler?

Wir vermieten z.B. die kein Warmwasser in der Küche haben und der Mieter muss sich ein Untertischgerät kaufen.

In der Dusche wird das Wasser auch nicht richtig warm, es bleibt nur lauwarm, aber nicht warm genug zum duschen. Bis es lauwarm wird dauert es sogar schon ewig. 

Mängel per Einwurfeinschreiben melden und unter genauer Fristsetzung auffordern die Mängel zu beheben.

Für mich ist sicher, dass ich ausziehen will, mein Problem ist aber, dass es im Mietvertrag eine Klausel gibt, die besagt, dass ich 1 Jahr nicht kündigen darf (jetzt weiß ich auch wieso...).

Ist es ein gegenseitiger Kündigungsverzicht?

Habe ich unter diesen Umständen das Recht zu kündigen?

Leider nein.

LG

johnnymcmuff

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 72

Kann es sein, dass einfach nur die Warmwasserzuleitung in Deine Wohnung abgedreht ist?

Ansonsten hast Du jetzt nur die Möglichkeit, die Mängel dem Vermieter mitzuteilen und um Abhilfe zu bitten. Falls er Zicken macht, am besten gleich schriftlich.

Die Möglichkeit, Warmwasser zu erhalten ist Standard in deutschen Mietwohnungen. Somit umgekehrt das Nicht-Vorhandensein ein Mangel. Wie ist es in den anderen Wohnungen des Hauses?

Schlußendlich ergibt sich zunächst das Recht zur Mietminderung und wenn trotz Fristsetzung keine Besserung eintritt, auch das Recht zur vorzeitigen Kündigung aus wichtigem Grund.

Kommentar von loryi ,

Danke für die Info. In der Küche gibt es Warmwasser und in allen anderen Wohnungen auch. Das Problem gibt es nur im Bad. 

Kommentar von johnnymcmuff ,

Die Möglichkeit, Warmwasser zu erhalten ist Standard in deutschen Mietwohnungen. Somit umgekehrt das Nicht-Vorhandensein ein Mangel. Wie ist es in den anderen Wohnungen des Hauses?

Ein Mangel?

Standard auch bei einem sehr alten Haus?

Wir haben in den Wohnungen in der Küche kein Warmwasser und kein Mieter hat sich bisher beschert.

Sie müssen halt ein Untertischgerät kaufen.

Wir haben dieses Jahr zwei Wohnungen neu vermietet und die Wohnungen waren trotz des "Mangels" ganz schnell vermietet.


Kommentar von bwhoch2 ,

Mit "Die Möglichkeit, Warmwasser zu erhalten" meine ich selbstverständlich nicht zwingend eine zentrale Warmwasserversorgung, aber auf jeden Fall die Möglichkeit, Warmwasser so zu erwärmen, dass es warm aus einer Leitung kommt und man nicht bspw. erst mit Wasserkocher oder am Herd erst mühsam Warmwasser zubereitet, um es dann im Bad zu verwenden.

"Sie müssen halt ein Untertischgerät kaufen."

Das meine ich u. a. auch damit, dass bei Nichtvorhandensein einer zentralen Warmwasserversorgung wenigstens die Möglichkeit dafür vorhanden sein muss, was beispielsweise eine entsprechend abgesicherte Steckdose in dem betreffenden Raum voraussetzt.

Also bei Untertischgerät auch eine Steckdose unterm Tisch und bei einem Elektroboiler oder Durchlauferhitzer für die Dusche auch einen elektrischen Anschluss dafür.

Zustimmung?

Auch wir haben im Bestand Wohnungen, die nicht mit zentraler Warmwasserbereitung versorgt sind. Da gibt es die Untertischgeräte und im Bad Boiler.

Im übrigen, auch das sei der Fragestellerin gesagt, ist eine zentrale Warmwasserversorgung nicht immer das beste, was es gibt.

1. wird für die zentrale Warmwasserbereitung und Bereithaltung sehr viel Energie verschwendet

2. Hygienischer ist es, wenn Wasser erst unmittelbar vor dem Gebrauch erwärmt wird und nicht schon immer stunden- oder gar tagelang in einer Leitung steht. Ein Installateur-Meister sagte mir erst kürzlich, dass man auch im Neubau von größeren Mehrfamilienhäusern aufgrund des Legionellenproblems wieder dazu übergeht, das Warmwasser erst in den Wohnungen zu erwärmen.

Kommentar von DerHans ,

Wenn die Wohnung ohne Warmwasseraufbereitungsmöglichkeit ist, ist die Wohnung ja auch entsprechend billig. (nicht sanierter Altbau) Hier ist ja die Anlage vorhanden. Dann muss sie auch funktionsfähig gehalten werden.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 52

Gestern eingezogen und kein Warmwasser?

Wie wäre es damit den Vermieter zu informieren und ihn auffordern den Mangel zu beheben? Vielleicht ist es ja nur eine Kleinigkeit.

Klar kannst Du kündigen.

Frühestens zum oder ab Ende des vereinbarten Kündigungsverzichtes.

Fristlos jeden falls nicht.

Antwort
von DerHans, 79

Wenn in der Wohnung etwas nicht funktioniert, hast du das Recht auf Nachbesserung. Du musst dem Vermieter SCHRIFTLICH einen festen Termin setzen. Lässt er bis dahin den Mangel nicht beseitigen, kannst du selbst einen Handwerker beauftragen und die Kosten mit den nächsten fälligen Mieten verrechnen.

Erst wenn das unmöglich sein sollte, hast du ein Recht, "mit besonderem Grund" zu kündigen.

Kommentar von albatros ,

die Kosten mit den nächsten fälligen Mieten verrechnen.

Nein! Erst im / ab übernächsten Monat zulässig

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 39

Diese Mängel sind kein Kündigungsgrund wohl aber ein Grund die Miete zu mindern. Den Vermieter schriftlich per Einwurfeinsc hreiben informieren, Frist von max. 10 Werktagen setzen. Bei Verzug (verfristung) darfst du selber eine Fachfirma beauftragen und deren Kosten ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen. Ab Inkenntnissetzung des Vermieters darfst du die Miete angemessen mindern, das bis dem Mangel abgeholfen wurde. Als Quote erachte ich zumindest 10% als angemessen, da erheblicher Mangel.

Antwort
von Arya87, 11

Hast du denn die Wohnung nicht angeschaut, bevor du den Mietvertrag unterzeichnet hast? Wie es denn möglich, dass man einzieht und plötzlich so viele Mängel da sind, die einem bei der Besichtigung nicht aufgefallen sind?

Bzgl. des Wassers: Ist das Warmwasser vll. abgestellt? Das machen sie manchmal beim Umzug, dass Warmwasser und Strom abgestellt werden. Und wie genau wird dein Wasser erhitzt. Es wird ja nicht so sein, dass es kein warmes Wasser gibt. Evtl. ist da was kaputt. Mangel schriftlich und nachweislich melden, Frist setzen, Miete mindern. 

Wenn die Klausel für den Kündigungsverzicht gültig ist, dann wird es tatsächlich schwer, aus der Wohnung rauszukommen. Du kannst allerdings den Vermieter fragen, ob er sich darauf einlässt, dass du Nachmieter suchst. Das kann allerdings er entscheiden. Er muss das nicht machen, selbst wenn du 1000 Nachmieter bringst. Er kann auch entscheiden, ob er die vorgeschlagenen Nachmieter akzeptiert.

Ich weiß natürlich nicht, was es da sonst noch für Mängel gibt, aber ich würde erst mal versuchen, dass mit dem Wasser zu ändern, bevor ich alles hinschmeiße.

Alles Gute

Antwort
von imager761, 12

Mängel berechtigen grundsätzlich nicht zu Kündigung, sondern Mängelbseitigungsverlangen.

Allerdings nicht für diejenigen Unzulänglichkeiten, die bei Besichtigung oder Mietvertragsschluss bekannt waren, also den "schlimmen Zustand", den man kannte oder kennen konnte. Auch unrenovierte Wohnungen darf man vermieten, selbst renovierungsbedürftige, solange man dann keine zusätzlichen Schönheitsrepararturen währen der Mietzeit beansprucht.

Hingegen: Der Vermieter hat eine Warmwassertemperatur von mind. 40°C ganzjährig bereitzustellen. Dazu fordert man ihn unter Fristsetzung von 14 Tagen auf und kündigt an, dananch einen Handwerksbetrieb mit Mängelbeseitigung zu beauftragen, dessen Rechnung man mit der übernächsten Mietzahlung verrechnet.

Das man sein Warmwasser durch Zumischen von kaltem zu warmen aus entsprechenden Zweiwege-Armaturen zapfen kann, ist hingegen kein Mangel.

G imager761



Antwort
von Soulbottle93, 73

Hast du ein Übernahmeprotokoll???? Hierbei ist wichtig von welchen Mängeln du vorher wusstest! 

Das sind keine Zustände, da muss Hausmeister/Klempner ran!!

So kannst du da definitiv nicht wohnen

Kommentar von DerHans ,

Bei der Wohnungsübernahme wird man wahrscheinlich nicht duschen.

Dass das Wasser nicht warm wird, ist also ein "versteckter Mangel" den man auch noch nachträglich beanstanden kann.

Kommentar von anitari ,

Meine Güte, gestern erst eingezogen, da kann es schon mal Problemchen geben. Vielleicht ist es ja nur eine Einstellungssache der WW-Aufbereitungsanlage (Boiler/Therme). Sowas läßt sich meist im Handumdrehen lösen.

Antwort
von weissemaus66, 48

melde die Mängel dem Vermieter und gib ihm eine Frist diese Mängel zu beseitigen, ansonsten kann man auch die Miete kürzen wenn es über einen längeren Zeitraum so bleibt. 

Kommentar von loryi ,

Ja das werde ich auch, er kommt morgen vorbei, damit wir dann eine richtige "Übergabe" machen, da er beim Einzug keine Zeit hatte. Ich will nur wissen, wie meine Rechte sind.            ... der Kommentar gehört weiter nach unten.. 

Antwort
von Bambi201264, 60

Da bin ich nicht sicher. Du musst Dich schon selbst darum kümmern, wie die Wohnung ist, bevor Du da einziehst. Der Vermieter ist nicht verpflichtet, Dich auf Mängel hinzuweisen.

Versuche mal, mit dem Vermieter/der Hausverwaltung darüber zu verhandeln, ob es eine Lösung gibt und wenn Du bemerkst, dass die nur abwiegeln, wende Dich an Deinen örtlichen Mieterverein.

Viel Glück...

Antwort
von TheAllisons, 64

Du könntest zuerst mal deinen Vermieter darüber informieren, vielleicht weiß er das nicht, dann könntest du eventuelle eine Mietreduzierung androhen, und dann ausziehen, wenn absolut nichts passiert.

Antwort
von Hexe121967, 60

vermieter auf die mängel hinweisen und abhilfe schaffen lassen. ob das gründe für eine kündigung sind, wage ich zu bezweifeln. du hast die wohnung ja nicht blind gemietet - oder?

Antwort
von martinzuhause, 66

der mangel war doch bei der übergabe auch schon da. das ist dann kein grund für eine vorzeitge kündigung

Kommentar von loryi ,

Der Vermieter ist nicht alles mit uns durchgegangen und hat uns nicht darauf hingewiesen. Er meinte wir sollen uns melden, wenn es ein Problem gibt.

Kommentar von Hexe121967 ,

es ist ja auch an euch, solche mängel auf zu decken. man probiert doch die wasserhähne aus wenn man eine wohnung besichtigt.

Kommentar von albatros ,

Unsinn, der Mieter darf erwarten und der Vermieter ist verpflichtet, die Wohnung in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geignete Zustand zu übergeben und während der Mietzeit zu erhalten. Kanste im BGB nachlesen!

Kommentar von anitari ,

Alles schreit nach Mietminderung und wirft mit Paragrafen um sich.

Hallo, der  TE  ist gestern, am 1. Juni, erst einzogen!

Kann da nicht ein ganz einfach zu lösendes kleines  Problemchen vorliegen, dass binnen kurzer Zeit, wenn man denn den Vermieter informiert, zu lösen ist?

Kommentar von martinzuhause ,

ihr hättet danach fragen oder das alles prüfen müssen.

wenn etwas nicht in ordnung ist müsst ihr dem vermieter den mangel azeigen und eine frist zur abstellung dessen setzen

Kommentar von anitari ,

Er meinte wir sollen uns melden, wenn es ein Problem gibt.

Dann tu das doch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten